Outfits des Grauens: Hätten diese Stars doch noch einmal aufmerksam in den Spiegel geschaut.

Der Ausschnitt bis zum Bauchnabel und das Röckchen bis knapp unter den Schritt: Ja, Britney mag es sexy und zeigt das auch. Dass sie sich unbedingt die "Teen Choice Awards" für diesen wenig subtilen Auftritt aussuchen musste, ist zu viel des Guten. Doch in Sachen "Horroroutfit" steht Brit nicht alleine da.
Für den absoluten Gegenentwurf entscheidet sich Wilmer Valderrama. So wie er auf dem roten Teppich erscheint, würden wir nicht mal nachts zur Tankstelle gehen. Ein bisschen aufhübschen hätte dem Auftritt des Ex-Teenie-Stars sicher gut getan.
Zendaya ist tatsächlich erst auf dem roten Teppich aufgefallen, dass sie ihr Oberteil vergessen hat - und versucht nun, diesen Fauxpas mit zwei Armen voll Klopapier zu überdecken. Klappt voll gut!
Die Anzüge vergessen hat auch dieser Haufen australischer You-Tube-Stars, die unter dem Namen "The Janoskians" das Web unsicher machen. Das fällt aber niemandem auf, da sie sich nachträglich voll clever ihre Klamotten aufgemalt haben.
Betont lässig zeigt sich auch Lindsey Stirling - wobei lässig in diesem Fall einfach nur ein anderes Wort für das-sah-schon-zu-Grunge-Hochzeiten-einfach-übel-aus ist.
Schlafanzughose, offenes Hemd, offene Schürsenkel - Wiz Khalifa hat seine Einladung zur Veranstaltung wohl auch erst kurz nach dem Aufstehen gelesen. Da reicht die Zeit dann einfach nicht mehr, sich ordentlich anzuziehen.
Soll das extrem patriotisch sein, was Kesha hier mit der amerikanischen Flagge anstellt oder hat sie gerade in den Spiegel gesehen und versucht jetzt, das Schlimmste noch schnell zu überdecken?
Nur weil das "verrückt" schon in ihrem Künstlernamen steckt, darf sich Lady Gaga nicht alles erlauben. Dieses Ensemble ist von der Brille über die Jacke bis hin zu den Netzstrümpfen und den Schuhen einfach unfassbar. Zum Glück hat es jemand fotografiert - sonst glaubt einem das ja keiner.
Ob das ein neuer Modetrend wird, was Porno-Sternchen Mary Carey und "Schauspielerin" Alicia Arden da vorführen? Oder hat sich die Sitzfläche der Jeans bei beiden Damen gleichzeitig abgenutzt?
Gut, es war zuletzt recht warm. Aber das ist doch noch lange kein Grund für dieses Outfit, Leah Weller! Zwei Tops, die Hotpants, die Schuhe - man weiß gar nicht, was hier am schlimmsten ist.
Bei der Vergabe des US-Fernsehpreises "BET Awards" tummelten sich am Wochenende zahlreiche Sternchen aus der Unterhaltungsbranche auf dem roten Teppich. Unter ihnen: Christina Milian - in einem äußerst gewagten Jumpsuit. Bei diesem Outfit bleibt nur eine Frage offen: Wie konnte da obenrum alles an seinem Platz bleiben?
Für Nicki Minajs Verhältnisse war ihr Outfit auf den "BET Awards" 2015 ungewöhnlich brav und unbunt. Eigentlich eine schöne Abwechslung - würde das Oberteil nicht so sehr an Klopapier erinnern.
Rapperin DeJ Loaf Outfit erinnert oberhalb der Taille an einen Klingonen aus "Star Trek" - kann man mal machen. Den Rock hätte sie aber genauso gut weglassen können: im Mittelpunkt steht ohnehin ihr schwarzer Schlüpfer.
Eben noch in der Malerwerkstatt, jetzt schon auf unserer Showbühne: Schauspielerin Brittany Daniel scheint sich beim Streichen ihrer Wohnung so sehr verausgabt zu haben, dass keine Zeit mehr zum Umziehen für die BET Awards blieb.
Rapperin Brandy stellt hier den brandneuen Neoprenanzug für modebewusste Wassersportlerinnen vor. Man kann jetzt über Sinn und Unsinn einer solchen Erfindung grübeln, doch das ist natürlich Unsinn. Immerhin wäre es eine schlüssige Erklärung für diesen Fashion-Fehlgriff gewesen.
Ein Schlitz im Kleid ist sexy. Sind dann automatisch zwei Schlitze im Kleid sexyer? Sängerin Mila J scheint das - ihrem Gesichtsausdruck nach zu urteilen - selbst nicht zu glauben.
Rapperin Lil' Mama konnte sich wohl nicht für nur einen heiklen Mode-Move entscheiden - und mixte einfach drei in einem Kleid: Die Farbe Rot, Schlangenleder-Print und Latex-Optik. Das Ergebnis: fragwürdig.
Dass Sängerin Serayah bei den "BET Awards" stark an eine Domina erinnerte, war wohl beabsichtigt. Könnte mal jemand den Stars sagen, dass Sado-Maso-Schick längst keinen Skandal mehr wert ist?
Nicht nur bei den "BET Awards", auch bei anderen Veranstaltungen greifen Stars modetechnisch daneben: Supereng und transparent - Kim Kardashian will um jeden Preis ein Sexsymbol sein. Doch die Kombination aus durchsichtigem Häkel-Einteiler und Shape-Unterwäsche ist einfach nur zum Abgewöhnen. Ob Gatte Kanye West dieses Outfit abgesegnet hat?
In die gleiche Kerbe haut Halbschwester Kylie Jenner - setzt jedoch statt auf Häkelmaschen auf Gardine. In dem weißen Ensemble sieht sie weder unschuldig noch rein, sondern eher gespenstisch aus.