Warnhinweis bei manipulierten Webseiten

GMX schützt Sie vor potentiell gefährlichen Webseiten: Neben den Spamfiltern gibt es eine weitere Schutzfunktion in Form eines Warnhinweises. Dieser bewahrt Sie davor, manipulierte Webseiten versehentlich zu öffnen.
Die GMX Spamfilter schützen Sie effektiv vor den unliebsamen und oftmals auch gefährlichen Spam-Mails. Doch damit nicht genug: Zusätzlich erhalten Sie einen Warnhinweis bei fragwürdigen verlinkten Webseiten − damit Sie in der Spam-Mail auch nicht voreilig auf den betreffenden Link klicken. Denn nur ein Klick darauf und die Internet-Kriminellen kommen ihrem Ziel – z. B. Ihren persönlichen Daten (Phishing) − einen Schritt näher.

Wann wird der Hinweis angezeigt?

Bei GMX werden Verlinkungen auf externe Webseiten vor der Weiterleitung standardmäßig geprüft: Ein automatischer Sicherheitsprozess gleicht die entsprechende Zielseite mit einer "Sperrliste" ab. Befindet sich die Webseite auf der Liste, werden Sie nach dem Klick auf den Link nicht auf diese Seite weitergeleitet, sondern erhalten diese Warnung:
Warnhinweis beim Besuch einer gefährlichen Webseite.
Warnhinweis beim Besuch einer gefährlichen Webseite.
Gut zu wissen: Sperrlisten sind offizielle Listen, auf denen potentiell gefährliche Webseiten aufgeführt sind. Aber auch in Ihrem GMX Postfach haben Sie die Möglichkeit, bestimmte Absender auf eine Sperrliste zu setzen: E-Mails der Betroffenen werden dann direkt in den Spam-Ordner sortiert.

Was tun, wenn der Hinweis erscheint?

Dann raten wir Ihnen, die Zielseite nicht aufzurufen. Falls Sie sich dennoch dazu entscheiden, dem Link zu folgen, kopieren Sie bitte den im Hinweis aufgeführten Link in die Adresszeile Ihres Browsers und bestätigen die Eingabe.

Wichtig: Bitte beachten Sie, dass dieser Hinweis nicht bei der Nutzung von E-Mail-Programmen wie Outlook oder Thunderbird ausgespielt wird. Sie erhalten ihn nur beim Öffnen von Links in Ihrem GMX Postfach.

Zusätzlicher Schutz bei App-Downloads

Bei Android-Smartphones prüfen wir ebenfalls, ob Links in den E-Mails auf risikobehaftete App-Downloads führen. Hier erscheint dann zusätzlich eine spezielle Warnung:

„Angreifer könnten versuchen gefährliche Apps auf ihrem Gerät zu installieren, die Ihre Daten (z.B. Fotos, Passwörter, Nachrichten und Kreditkarten) stehlen oder löschen.“
Wenn Sie den Artikel hilfreich fanden, teilen Sie ihn gerne auch per E-Mail.


Und wenn Ihnen GMX gefällt, geben Sie uns auch gerne positives Feedback auf der Bewertungsplattform Trustpilot!

1.229 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Ähnliche Artikel

So erkennen Sie Phishing-Mails selbst

Sie werfen einen Blick in Ihr Postfach und: Nanu? Ein überraschender Gutschein oder eine unerwartete Rechnung… Ein Versehen? Wohl eher eine Phishing-Mail − mit dem Versuch, an Ihre Daten und an Ihr Geld zu gelangen… weiterlesen
2.876 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Aktuelle Phishing-Warnung

Aus aktuellem Anlass möchten wir Sie als unsere Nutzer gerne zum Thema Phishing-Mails informieren: Online-Kriminelle schlachten die Corona-Krise gerade für ihre Zwecke aus und versenden E-Mails mit allerlei schädlichen Inhalten. Lesen Sie hier, worauf Sie jetzt achten müssen. weiterlesen
3.285 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Update: Newsletter bequem verwalten

In Ihrem GMX Postfach können Sie Newsletter einfach verwalten – sie z. B. auch abbstellen, mit nur einem Klick. weiterlesen
813 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Erpressungs-Trojaner – das können Sie tun

Und wieder ist es passiert: Zum zweiten Mal in zwei Monaten hat sich ein Erpressungs-Trojaner weltweit ausgebreitet. Dieses Mal wurden Banken, dutzende Unternehmen und sogar die Strahlungs-Überwachung in einem Atomkraftwerk lahmgelegt. Doch auch Sie als Privatnutzer kann es treffen! Wir zeigen Ihnen, was Sie im Ernstfall tun sollten und wie Sie am besten vorbeugen können. weiterlesen
2.401 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Wie erkennt man modernes Phishing?

Mit Phishing wollen Betrüger durch gefälschte E-Mails oder Webseiten Ihre Daten oder Bankinformationen stehlen. Dabei werden die Kriminellen immer besser! Würden Sie modernes Phishing noch erkennen? Wir zeigen Ihnen, wie Sie sich am besten verhalten, um der Falle zu entgehen. weiterlesen
3.528 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Echte E-Mail-Absender erkennen

Phishing ist eine sehr häufige Form von Spam, die besonders großen Schaden anrichten kann. Man spricht von Phishing, wenn sich Hacker als Webseite, Firma oder Person ausgeben, die sie gar nicht sind und die Sie zur Eingabe Ihrer Login- oder Bankinformationen verführen möchten. Bei GMX können Sie echte E-Mails sofort erkennen. weiterlesen
1.097 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Externe Inhalte in Spam-Mails kontrollieren

Vielleicht haben Sie es schon bemerkt: Bilder in Spam-Mails Ihres GMX Postfachs werden nicht angezeigt. Die sogenannten externen Inhalte können nämlich in mehrfacher Hinsicht ein Sicherheitsrisiko darstellen… weiterlesen
1.857 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

PC-Virus entfernen – so geht‘s!

Still und leise kann Malware auf Ihren Computer gelangen – und dabei große Schäden hinterlassen. Wir zeigen Ihnen, woran Sie den Virenbefall erkennen und was Sie akut sowie präventiv dagegen tun können. weiterlesen
839 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Die besten Tipps zu Sicherheit, Digitalem und E-Mail

In unseren letzten GMX Tipps ging es u. a. darum, wie man Analoges digitalisiert: Z. B. "Wie digitalisiere ich meine Unterschrift?". Hier für Sie gesammelt: in unseren Best Of's! weiterlesen

Die besten E-Mail- & Sicherheits-Tipps

"Wurde ich gehackt? Warum kann ich mich nicht einloggen? Was ist eine URL?". In den letzten Monaten gab es wieder viele hilfreiche Tipps im GMX Blog. Damit Sie nicht suchen müssen: Hier ist die Auswahl! weiterlesen
164 Personen finden diesen Artikel hilfreich.