Gemeinsam gegen Spam!

Wer kennt es nicht: Immer wieder landen zwischen den wichtigen E-Mails im Posteingang nervige und auch gefährliche Spam-Mails. Wollen wir gemeinsam dagegen aktiv werden?
Anhand bestimmter Merkmale prüfen wir als E-Mail-Anbieter ohnehin immer direkt beim Eintreffen einer E-Mail, ob es sich um Spam oder Phishing handelt – und sortieren die E-Mail in dem Fall für Sie aus. Klar bleibt aber auch: Wir schauen aus Datenschutzgründen auf keinen Fall unaufgefordert in Ihre E-Mail-Inhalte!

Und genau das wird am Ende zum klassischen Dilemma… Denn bei uns dreht sich alles um Ihre Sicherheit und wir möchten Sie nachhaltig vor Spam- und Phishing-Mails schützen. Gleichzeitig ist es für uns als deutscher E-Mail-Anbieter aber nicht nur eine Pflicht, sondern auch eine Selbstverständlichkeit, dass wir Ihre Privatsphäre achten und schützen.

Die gute Nachricht ist also: Ihre E-Mail-Inhalte sind absolut sicher vor Einblicken. Das bedeutet aber andererseits auch: Ohne Ihre Hilfe können und dürfen wir bei manchen E-Mails in Ihrem Postfach schlichtweg nicht sehen, ob es sich um Spam oder Phishing handelt. Und für uns ist es natürlich schwierig, einen Feind zu bekämpfen, den wir nicht richtig sehen.

Lassen Sie uns daher doch einfach mal etwas machen, womit die Spammer nicht rechnen: Tun wir uns zusammen, liebe Leser!

Sind Sie dabei und möchten Sie uns aktiv bei der Spam-Bekämpfung unterstützen?

Prima! Dann gibt es mehrere Möglichkeiten:
 
  1. Jedes Mal, wenn Sie Spam im Posteingang als solchen markieren (und ihn nicht löschen!), sendet dies Ihrem Spamfilter die Information, dass diese E-Mail "Spam" ist. Wie schon erwähnt schauen wir uns den E-Mail-Inhalt nicht an, aber der Filter kann sich bestimmte "äußere" Merkmale merken, die wir später für das systematische Erkennen von Spam-Mails nutzen können. Und wenn andere Nutzer ähnliche E-Mails auch als Spam markieren, dann ist es fürs System noch deutlicher, dass es sich hierbei auch wirklich um Spam handelt. Und das macht es uns einfacher, diese E-Mails automatisch auszusortieren.

    Jeder Klick auf "Spam" lohnt sich also doppelt, denn Sie verschieben damit nicht nur Ihre E-Mail, sondern investieren dabei immer in die Spam-Erkennung im GMX Postfach!
     
  2. Natürlich funktioniert es auch umgekehrt: Wenn das System eine E-Mail fälschlicherweise in den Spamordner geschickt hat, markieren Sie diese bitte auf jeden Fall als "Kein Spam". Denn auch wenn es Ihnen in dem Moment vielleicht gar nicht bewusst ist, signalisieren Sie uns damit, dass diese E-Mail äußere Merkmale hat, die Sie als vertrauenswürdig einstufen. Und so weiß das System später durch Ihre Hilfe noch besser, worauf es achten muss, um zu erkennen, dass eine E-Mail kein Spam ist.
     
  3. Eine weitere Möglichkeit für Sie, uns aktiv gegen die Spammer zu unterstützen, ist die Aktivierung der "Verbesserten Spam-Erkennung". Mit Aktivierung dieser freiwilligen Einstellung erlauben Sie uns, bei den Mails, die Sie in den Spam-Ordner verschieben oder daraus entfernen, auch die E-Mail-Inhalte (z. B. den Betreff oder enthaltene URLs) zu prüfen. Dies hilft uns natürlich enorm, bestimmte Muster zu erkennen und zu verstehen!

    Die Erlaubnis, dass wir ausnahmsweise manche E-Mails genauer anschauen dürfen, soll sich für Sie natürlich nicht unsicher anfühlen, daher sei an dieser Stelle ganz deutlich gesagt: Unser System berücksichtigt bei der "Verbesserten Spam-Erkennung" ausschließlich die E-Mails, die Sie im Kontext "Spam" auch verschieben – also keine anderen E-Mails in Ihrem Postfach.
     
  4. Eine weitere Chance uns zu unterstützen, ist immer auch die Teilnahme an Umfragen zum Thema "Spam" oder ein ausführliches Feedback dazu (z. B. über die Feedback-Lasche im Postfach). Aus diesem Grund haben wir auch unten noch zwei Fragen zum Thema "Spam" für Sie vorbereitet. Wir würden uns freuen, wenn Sie sich kurz Zeit für die Beantwortung nehmen – natürlich anonym. Denn wenn wir die Risiken und Gefahren mit Ihren Augen sehen, können wir noch besser dagegen vorgehen und das Thema in wirklich allen Facetten betrachten.

Woran erkennen Sie, was Spam ist?

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit uns!

Diese Umfrage ist leider bereits beendet.

Wie häufig erhalten Sie sogenannte "Phishing E-Mails"?

Ihr Feedback hilft uns weiter!

Diese Umfrage ist leider bereits beendet.

Vielen Dank, dass Sie uns helfen! Und es lohnt sich am Ende natürlich auch für Sie und Ihr Postfach. Denn wenn genug Nutzer mit uns an einem Strang ziehen, erleben Spammer bei GMX in den nächsten Monaten vielleicht ihr blaues Wunder – und nervige E-Mails sind Geschichte.

Wir hoffen, Ihnen hat unser Artikel gefallen.

399 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Ähnliche Artikel

Spam: E-Mail-Absender prüfen

Fake-Mahnungen, falsche Gewinne, dubiose Kreditangebote… Na klar, da handelt es sich um Spam. Aber echte Bestellbestätigungen? Abonnierte Newsletter? Wie kommen die denn bitte in meinen Spam-Ordner?!? weiterlesen
1.730 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

So erkennen Sie Spam

Bestimmt mussten auch Sie sich schon einmal mit Spam-Mails auseinandersetzen. Von betrügerischen Inhalten bis hin zu Viren und anderer Schadsoftware bringen sie alles mit, was Ihrem Geldbeutel oder Ihren Geräten schaden könnte. Damit es aber erst gar nicht so weit kommt, stellen wir Ihnen einige Merkmale vor, an denen Sie die hinterlistigen E-Mails erkennen können. weiterlesen
4.641 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Erpressungs-Trojaner – das können Sie tun

Und wieder ist es passiert: Zum zweiten Mal in zwei Monaten hat sich ein Erpressungs-Trojaner weltweit ausgebreitet. Dieses Mal wurden Banken, dutzende Unternehmen und sogar die Strahlungs-Überwachung in einem Atomkraftwerk lahmgelegt. Doch auch Sie als Privatnutzer kann es treffen! Wir zeigen Ihnen, was Sie im Ernstfall tun sollten und wie Sie am besten vorbeugen können. weiterlesen
2.192 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Sicherheit im Internet

Bei all den zu beachtenden Sicherheitsvorkehrungen im Netz hat man schnell mal Angst, etwas nicht richtig zu machen. Deshalb zeigen wir im neuen Tipp, welche Gefahren im Internet lauern und wie Sie sich vor diesen schützen können. weiterlesen
291 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Wie erkennt man modernes Phishing?

Mit Phishing wollen Betrüger durch gefälschte E-Mails oder Webseiten Ihre Daten oder Bankinformationen stehlen. Dabei werden die Kriminellen immer besser! Würden Sie modernes Phishing noch erkennen? Wir zeigen Ihnen, wie Sie sich am besten verhalten, um der Falle zu entgehen. weiterlesen
3.291 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Für Ihre Sicherheit: Weiter im Kampf gegen Spam!

Unglaubwürdige Themen treffen auf kuriose Rechtschreibung: Viele von uns erkennen schnell, wenn eine E-Mail nicht "echt" ist. Aber was ist, wenn diese Nachricht auf den ersten Blick scheinbar von der eigenen Hausbank stammt? Manchmal ist es dann doch gar nicht so einfach... weiterlesen
672 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Briefe künftig als E-Mail erhalten?

Tontafeln, Papyrusrollen, gewachste Holztafeln: In der Geschichte wurden Nachrichten auf ganz unterschiedlichen Schriftträgern übermittelt. Und auch die Briefe auf Papier, wie wir sie heute kennen, gibt es schon seit Jahrhunderten. Wie eh und je werden sie von einem Boten überbracht. Was aber wäre, wenn Sie Ihren Brief digital als E-Mail erhalten und lesen können? weiterlesen
76 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Neue Funktionen, Anwendungs-Tipps: Wo finde ich Infos zu GMX?

Wo finde ich Informationen zu GMX Features und Produkten, wo gibt es Anwendungsbeispiele und Schritt-für-Schritt-Anleitungen? Wir sagen, wo Sie am besten fündig werden! weiterlesen
50 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Weniger Urlaubsbilder im Corona-Sommer

Die YouGov Deutschland GmbH hat im Auftrag von WEB.DE und GMX in einer Online-Umfrage den Umgang der Deutschen mit Fotoerinnerungen aus dem Sommer 2020 untersucht. Auch die Wichtigkeit einer regelmäßigen Datensicherung durch eine Cloud und die Datenschutzbedenken der E-Mail-Nutzer wurden dabei genauer in den Blick genommen. Wir präsentieren Ihnen die Ergebnisse: weiterlesen

Themen

Cloud Umfrage
17 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Meinungen: So hat Corona Ihren digitalen Alltag verändert

Keine Frage: Ohne Internet und Co. wären wir besonders zu Zeiten des "harten" Lockdowns ziemlich aufgeschmissen gewesen wären. Wir von GMX wollten herausbekommen, inwieweit Corona die digitalen Gewohnheiten unserer Nutzer bisher verändert hat, welche Tools/Services sie während und auch nach Corona gern nutzen (würden). Schauen Sie mal ins Meinungsbild – vielleicht geht es Ihnen ja ganz ähnlich? weiterlesen

Themen

Umfrage
58 Personen finden diesen Artikel hilfreich.