Grün, Braun oder Weiß: Für Glas gibt es bekanntlich drei Container. Aber wohin gehören beispielsweise blaue Flaschen oder andersfarbiges Glas? Wir klären auf.

Mehr Wissensthemen finden Sie hier

Für Glas gibt es in Deutschland drei Container: Das grüne Glas kommt in den für Grünglas, das weiße in den für Weißglas und das braune in den für Braunglas.

Doch so einfach ist es nicht immer. Es gibt zum Beispiel blaue Flaschen oder Glas in mehreren Farben.

Im Zweifel gilt: Farbiges Glas kommt in den Container für Grünglas. Beim Einschmelzen verträgt diese Farbe am ehesten sogenannte Fehlfarben.

Trinkgläser und Co.: Das sollten Sie nicht in Glas-Container werfen

Es ist wichtig, Altglas immer in den richtigen Container zu werfen. Je "sortenreiner" das gesammelte Glas ist, desto mehr kann neu produziert werden. Deswegen sollten Schraubdeckel auch nicht mit in einen Glas-Container geworfen werden. Sie verringern den Anteil des nutzbaren Altglases.

In Altglas-Container können Sie allerdings nicht jede Art von Glas entsorgen. Trink- und Fenstergläser, Porzellan und Keramik sowie Leuchtmittel und temperaturbeständiges Glas müssen zum Beispiel in den Rest- oder Sondermüll. Darauf weist das Umweltbundesamt hin. (ff)

Verwendete Quellen:

  • Umweltbundesamt: "Altglas"
  • dpa