Gärtnern macht Spaß - doch in der Stadt ist der eigene Garten meist eher Wunsch als Wirklichkeit. Trotzdem lässt sich mit den richtigen Hilfsmitteln jeder Balkon in eine grüne Oase verwandeln.

Mehr Ratgeber-Themen finden Sie hier

Welcher Balkon ist zum Gärtnern geeignet?

Fast jeder, die Balkongröße spielt für einen Balkongarten keine Rolle. Ideal ist ein windgeschützter Balkon an der Ost- oder Westseite des Hauses.

Welche Pflanzen sich zum Anbau eignen, hängt nicht nur von der Größe des Balkons ab, sondern auch von der Ausrichtung.

Manche Sorten verlangen einen Südbalkon, andere geben sich mit weniger Licht und Wärme zufrieden.

Sollte es sehr windig sein, muss der Balkongarten aus schweren, kippsicheren Kübeln bestehen. Größere Pflanzen sollten mit einem Windschutz geschützt werden.

Vertikale Gärten auf dem Balkon

Je dichter ein Balkongarten bepflanzt ist, desto schöner ist er. Auf Balkonen ist der Platz für Pflanzen jedoch begrenzt.

Der Trick: In die Höhe gärtnern! Pflanzenampeln oder Gitter für Kletterpflanzen helfen, den Balkon in eine grüne Oase zu verwandeln.

Dazwischen bleibt Platz für Tisch und Stühle und der Balkon wirkt nicht überladen.

Kletterpflanzen helfen, den Balkon in eine grüne Oase zu verwandeln.

Gefäße für Balkongemüse

Oft werden große Balkonkästen aus dem Baumarkt als “Beete” für den Balkongarten verwendet. Sie funktionieren zwar gut, sind aber unbeweglich und verbrauchen zu viel Platz.

Optimaler sind kleinere Lösungen: Hängetöpfe oder auch spezielle Hochbeete für Balkone – unter denen bleibt oft noch Stauraum und sie lassen sich bequem pflegen und bepflanzen.

Den Balkongarten bewässern

Vom häufigen Wechsel zwischen trockenen und nassen Erdballen kann die Fruchtqualität aller Pflanzen leiden.

Speicherkästen mit einem Wasserreservoir sowie automatische Bewässerungssysteme machen die Pflanzen tagelang zu Selbstversorgern.

Ansonsten ist die Gießkanne unverzichtbar, da es auf dem Balkon in der Regel keinen Anschluss für einen Gartenschlauch gibt.

Es besteht aber die Möglichkeit, einen Adapter am Wasserhahn im Bad oder in der Küche anzuschließen, sodass ein normaler Wasserhahn zur Zapfstelle für einen Schlauch wird.

Die Gießkanne im Balkongarten ist unentbehrlicch.

Bevor Sie loslegen

Bleiben Sie realistisch und kaufen Sie nicht zu viele Blumen und Pflanzen auf einmal. Machen Sie sich Schritt für Schritt mit der Gärtnerei vertraut.

Sollten Sie sich an Obst und Gemüse noch nicht rantrauen: Versuchen Sie es doch einfach nur mit einer Grasmischung. (dag)

Bildergalerie starten

Das sind die schönsten Gärten der Welt

Blühende Büsche, verschnörkelte Pfade und plätschernde Brunnen: Diese Gärten rund um die Welt sind eine Augenweide und einen Besuch wert.