Wer vegan lebt, stößt im Alltag besonders zu Beginn hin und wieder auf kleine Hindernisse und Herausforderungen. Denn anders als jemand, der sich vegan ernährt, verzichtet ein waschechter Veganer auf tierische Produkte in allen Lebenslagen.

Alle Bestenlisten hier in der Übersicht

Kleidung, Kosmetik und andere alltägliche Produkte stammen oft aus tierischen Quellen oder werden an Tieren getestet. Wer dies nicht unterstützen möchte, muss sich zunächst gut informieren und etwas Zeit investieren, um geeignete Alternativen zu finden.

Doch gerade der Einstieg in einen veganen Lebensstil ist teilweise gar nicht leicht und man braucht dafür viel Geduld, Disziplin und Wissen. Um Ihnen dies zu erleichtern, haben wir die besten Tipps und Tricks zusammengestellt. Zudem zeigen wir Ihnen einige Dinge, die auf den ersten Blick vegan erscheinen, es aber nicht sind – so meistern Sie die kleinen Hürden des veganen Alltags mit links.

Ernährung

Die Ernährung ohne tierische Produkte ist ein großer Teil des veganen Lebensstils. Besonders am Anfang steht man oft vor der Frage: „Ist das vegan?“. Denn so offensichtlich es bei vielen Lebensmitteln (Obst, Gemüse etc.) ist, so schwierig ist es bei manchen anderen zu erkennen. Hier hilft nur, sich gut zu informieren. Wussten Sie zum Beispiel, dass viele Weine gar nicht vegan sind – im Grunde nicht mal vegetarisch. Denn die edlen Tropfen werden mit Gelatine geklärt. Deshalb sollten Sie beim Einkauf immer auf die Bezeichnung „vegan“ auf der Flasche achten.

Manche Lebensmittel sind offensichtlich vegan, doch bei anderen ist es teilweise schwierig zu erkennen.

Veganen Wein bei Amazon kaufen (Anzeige)

Obwohl es in vielen Restaurants und Cafés inzwischen zahlreiche vegane Optionen gibt, muss man als VeganerIn seinen Alltag gut organisieren und sich gegebenenfalls vegane Alltagsgerichte vorkochen. Doch damit Sie nicht jeden Tag stundenlang vor dem Herd stehen müssen, empfiehlt es sich, ein paar einfache go-to-Rezepte in Ihre vegane Alltagsküche aufzunehmen. In dem Buch „Vegane Lunchbox: Einfach, schnell, vegan - immer und überall“ finden Sie viele leckere und schnelle Rezepte, die sich ruckzuck zubereiten lassen und sich auch zum Mitnehmen eignen.

Dieses Buch zeigt, wie leicht vegane Küche to go geht.

Buch bei Amazon kaufen (Anzeige)

Lunchbox bei Amazon kaufen (Anzeige)

Kleidung und Accessoires

Wer auch bei Kleidung und Accessoires auf jegliche tierische Produkte verzichten möchte, hat es zu Beginn oft nicht leicht. Denn ein Großteil der Schuhe und Taschen ist aus Leder gefertigt und auch Seide, Pelz und Wolle sind Materialien tierischen Ursprungs. Doch keine Sorge, nur weil Sie nun nicht mehr auf diese Materialen zurückgreifen können, müssen Sie noch lange nicht mit bunten Filzhüten durch die Gegend laufen. Denn inzwischen gibt es zahlreiche Modelabels, die moderne und schicke Kleidung und Accessoires für jeden Anlass aus veganen Materialen anbieten.

Vegane Mode ist auf dem Vormarsch: Es gibt zahlreiche Labels, die Kleidung aus veganen Materialen herstellen.

Steppjacke bei Glore kaufen (Anzeige)

Sweater bei Glore kaufen (Anzeige)

vegane Ledertasche bei Otto kaufen (Anzeige)

Dr. Martens bei Mirapodo kaufen (Anzeige)

Ankle Boots aus veganem Samt bei Glore kaufen (Anzeige)

Gesundheit

Vegan bedeutet nicht automatisch auch gesund! Auch hier muss auf eine nährstoffreiche Ernährung geachtet werden.

Wer neu im Veganismus ist, oder gerne auf eine vegane Ernährung umsteigen möchte, braucht am Anfang besonders eines: viele Infos. Denn mit einer veganen Kost kann man einige Nährstoffe nicht so leicht decken wie mit einer ausgewogenen Mischkost und so kann auf Dauer ein Mangel entstehen. Besonders Eiweiß (Protein), Eisen, Calcium, Zink, Jod, Vitamin B12, B2, D und die Omega-3-Fettsäuren gelten hierbei als kritisch. Informieren Sie sich deshalb gut darüber, über welche Lebensmittel diese Nährstoffe aufgenommen werden können. In manchen Fällen sind auch Nahrungsergänzungen sinnvoll. Doch auch hier sollte darauf geachtet werden, dass die Präparate aus veganer Erzeugung stammen. Die folgenden Produkte bestehen aus rein veganen Zutaten:

Omega 3 Fettsäuren sind wichtig für Herz, Augen und Gehirn.

Omega 3 bei Amazon kaufen (Anzeige)

Vitamin D3 bei Amazon kaufen (Anzeige)

Floradix + B12 bei Doc Morris kaufen (Anzeige)

Proteinpulver bei Amazon kaufen (Anzeige)

Pflege/Kosmetik

Kosmetika und Pflegeprodukte werden häufig an Tieren getestet und sind deshalb nicht vegan, selbst wenn sie aus rein pflanzlichen Zutaten bestehen. Deshalb sollte auch hier immer nach dem Vegan-Siegel Ausschau gehalten werden. Leider sind die meisten Parfüms an Tieren getestet – wenn Sie jedoch trotzdem nicht auf Ihren Duft verzichten wollen, haben Sie auch die Auswahl zwischen verschiedenen veganen Alternativen. Die Marke Dolma Vegan Parfums bietet beispielsweise eine Test-Box verschiedener Düfte an, durch die Sie sich durchschnuppern können.

Parfüms werden häufig an Tieren getestet, vegane Alternativen sind selten.

Parfüm-Set bei Amazon kaufen (Anzeige)

Eine weitere nicht vegane Sache im Badezimmerschrank wird gerne übersehen: Die meisten Kosmetikpinsel bestehen aus Tierhaar. Luvia Kosmetik stellt neben veganen High Quality Make-up Produkten auch rein vegane Pinselsets aus exklusivem Nurai Haar her.

Veganes Pinselset bei Otto kaufen (Anzeige)

Haushalt

Im Haushalt benutzt man oft Dinge ohne zu wissen, dass sie tierischen Ursprungs sind.

Woraus werden eigentlich Kerzen gemacht? Diese Frage stellen sich wohl die wenigsten. Tatsächlich verwenden die meisten Hersteller dafür verschiedene tierische Wachse, wie Wollwachs, Chinawachs, Bienenwachs und Bürzeldrüsenfett aber auch Talg oder andere Insektenwachse. Doch es gibt glücklicherweise auch vegane Kerzen und Teelichter:

Umweltfreundliche und ökologische Teelichter aus Rapswachs.

Teelichter bei Amazon kaufen (Anzeige)

Duftkerze bei Amazon kaufen (Anzeige)

Vegan Putzen

Herkömmliche Putz- und Waschmittel werden häufig in Tierversuchen getestet.

Gleiches gilt für reguläre Putz- und Waschmittel, auch die testen die Hersteller häufig in Tierversuchen. Die meisten Seifen und Produkte auf Seifenbasis werden zudem aus tierischen Fetten wie Talg, Schmalz oder Fett aus Knochen hergestellt. Wenn Sie das nicht unterstützen wollen, greifen sie lieber zu veganen Alternativen:

18-in-1 Seife bei Glore kaufen (Anzeige)

Der ökologische Allzweck-Reiniger ist rein pflanzlich und versprüht frischen Zitronenduft.

Allzweckreiniger bei Amazon kaufen (Anzeige)

Waschnuss-Schalen bei Amazon kaufen (Anzeige)

Spülmittel bei Amazon kaufen (Anzeige)

In diesem Artikel berichten wir über verschiedene Produkte. Diese Produkte sind teilweise mit sogenannten Partner-Links versehen: Wenn Sie über einen solchen Link ein Produkt bestellen, bekommen wir in einigen Fällen eine Provision. Der Preis für Sie bleibt dabei unverändert. Zudem haben die Provisionen keine Auswirkung auf unsere Beurteilungen oder Testergebnisse.

„Vegan sein“ bedeutet mehr als den Verzicht auf tierische Produkte in der Ernährung. Denn auch für Kleidung, Medikamente, Pflege- und Kosmetikprodukte müssen Tiere oft leiden.