Achtung: Spam nicht löschen!

Keine Frage: Spam nervt, kostet Zeit und verstopft den Posteingang. Da löschen wir die Massenmails doch mal eben flott, oder…? Die Antwort lautet ganz klar: Nein! Das Löschen bringt zwar kurzfristig Erleichterung, hat aber keinen Effekt in punkto Spam-Reduktion. Lesen Sie hier, was stattdessen hilft!
Löschen Sie Spam-Mails im Posteingang gewohnheitsmäßig? Dann sind Sie mit dieser Angewohnheit nicht allein: Eine aktuelle Umfrage zum Umgang mit Spam belegt, dass die große Mehrheit der E-Mail-Nutzer das auch tut. Rund 60 Prozent der Nutzer handeln also falsch, indem sie löschen. Richtig wäre folgendes Vorgehen:

Spam effektiv reduzieren – so geht’s richtig

Die goldene Regel lautet schlicht und einfach: Verschieben Sie Spam in den dafür vorgesehenen Spamverdacht-Ordner. Wahlweise per Drag and Drop oder via Verschiebe-Button.

Das Verschieben in den Ordner trainiert die Spamfilter und sorgt dafür, dass Mails dieses Absenders bzw. Mails mit ähnlichen Inhalten im Betreff künftig nicht mehr in Ihren Posteingang gelangen, sondern vorher als Spam abgefangen werden.

Mails im Spam-Ordner können Sie dann natürlich löschen. Entweder, indem Sie die Mails händisch löschen, oder aber Sie passen die Aufbewahrungszeit für Mails im Spamverdacht-Ordner entsprechend an. Nach Ablauf der Frist werden die E-Mails dann automatisch gelöscht.

Verpasste Gelegenheit im Kampf gegen Spam

Laut Umfrage verschieben nur 20 Prozent der E-Mail-Nutzer Spam in den entsprechenden Ordner. Und das, obwohl das Verschieben doch so einfach ist – ob in der GMX App oder am PC.

Leichtfertig bis kurios: Umgang mit Spam

Die Umfrage fördert noch weitere seltsame Umgangsformen mit Spam zu Tage:
 
  • Zwar bequem, aber sehr leichtfertig: Einigen Nutzer (wenn auch nur einem kleinen Teil) scheint Spam komplett egal zu sein. Sie belassen die unliebsamen Mails einfach im Posteingang – und das wird vor allem riskant, wenn es eng wird mit dem Speicherplatz. Spätestens dann muss man seine Mails sortieren und damit auch die Spam-Mails. Und das wiederum birgt potentielle Gefahren:

    Beim Sichten und Löschen öffnet man aus Versehen eine der Mails und der Spammer bekommt die Bestätigung, dass es diese Adresse tatsächlich gibt. Noch mehr Spam-Mails im Postfach sind die logische Folge. Direkt gefährlich wird es, wenn die Spam-Mail Links und Inhalte transportiert, die mit Schadsoftware verseucht sind.
     
  • Wohl doch eher speziell ist dieser Umgang mit Spam: Immerhin jeder hundertste E-Mail-Nutzer legt einen eigenen Ordner für Spam an und verschiebt die Spam-Mails dorthin. Dabei gibt es doch extra den GMX eigenen Ordner dafür!

Man kann es gar nicht oft genug betonen

Verschieben Sie Spam-Mails immer in den dafür vorgesehenen Ordner. So können Sie sie dauerhaft deutlich reduzieren.

Zusätzlich können Sie noch die "Verbesserte Spam-Erkennung" in Ihren Einstellungen aktivieren. Erfahren Sie hier, was es mit dieser Sicherheitsfunktion auf sich hat.

Ist Ihr Spamschutz aktiviert?

Prüfen Sie in Ihren Sicherheitseinstellungen, ob Sie den GMX Spamschutz aktiviert haben! Dieser ist standardmäßig eingeschaltet und sollte zu Ihrem Schutz nicht deaktiviert werden.

Mehr Details zur Umfrage finden Sie hier.

Sie fanden diesen Artikel hilfreich? Dann schenken Sie uns doch ein "Gefällt mir"!

Themen

Sicherheit Spam

7.036 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Ähnliche Artikel

Spamschutz im Postfach – Vorteile & Tipps

Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, wie Ihr Postfach ohne Spamschutz aussehen würde? Wahrscheinlich wären Sie ziemlich schnell genervt, denn Ihr Posteingang wäre bald voll von unerwünschten Spam-E-Mails. Sie müssten selbst für jede Mail individuell entscheiden, ob "Spam oder kein Spam?" und hätten ein entsprechend erhöhtes Sicherheitsrisiko zu tragen... weiterlesen
1.751 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Die Top 10 der nervigsten Spam-Tricks

Deutschland sucht die nervigsten Spam-Mails: Im Rahmen einer repräsentativen Umfrage von GMX und WEB.DE wurden die 10 unliebsamsten Spam-Arten gesucht. Herausgekommen ist dabei dieses Bild: weiterlesen

Themen

Sicherheit Spam
1.394 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Spam-Mails – was am besten tun?

Spam-Mails haben ein extrem hohes Nerv-Potenzial: Sie belagern ungefragt unseren Posteingang und lenken uns vom Wesentlichen – den echten, wichtigen E-Mails – ab. Da gewöhnt man sich schnell das falsche Vorgehen an: Man löscht die unliebsame Massenpost einfach. Dabei wäre etwas anderes viel wirksamer... weiterlesen
2.643 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Spam-Erkennung im Postfach verbessern

Eingehende E-Mails werden bei aktiviertem GMX Spamschutz auf Spam-Kriterien überprüft. Aufgrund immer neuer Angriffsmethoden kann es aber vorkommen, dass nicht jede E-Mail eindeutig als Spam identifiziert wird. Daher ist es wichtig, Ihren persönlichen Spamfilter kontinuierlich zu trainieren. Darüber hinaus können Sie uns jetzt noch zusätzlich unterstützen und helfen, die Spam-Erkennung in Ihrem GMX Postfach zu optimieren... weiterlesen
1.677 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Spam im GMX E-Mail-Postfach sortieren

Spam im Posteingang? "Nichts wie weg damit" denken wohl die meisten Nutzer und löschen die unliebsame elektronische Post einfach direkt. Dabei ist etwas anderes viel sinnvoller: Spam in den Spam-Ordner umsortieren bzw. verschieben lautet das Motto! Und zwar ganz egal, ob Sie via Mail App auf Ihr Postfach zugreifen oder über Ihren PC. weiterlesen
631 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Ganz nach Ihrem Geschmack: Die Tipps des Jahres 2018

Das Beste kommt immer erst zum Schluss? Halten wir für ein Gerücht… Wir wünschen Ihnen nämlich heute einen guten Start ins neue Jahr – und beginnen gleich mit den Top-Artikeln der letzten 12 Monate. Viel Spaß dabei! weiterlesen
77 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Fake-Termine aus dem Kalender entfernen

Huch, was ist das denn für ein Termin in meinem GMX Kalender??? Den kenn´ ich ja gar nicht… Ging es Ihnen so – oder so ähnlich – auch schon einmal? Nein? Prima, dann sind Sie offenbar bisher von Spam im E-Mail-Kalender verschont geblieben.
  weiterlesen
424 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Mehr Kontrolle über externe E-Mail-Inhalte im Spam-Ordner

Spam ist nervig – da sind sich wohl alle Besitzer eines E-Mail-Accounts einig. Doch nicht nur das: Sind in den Spam-Mails auch externe Inhalte, also Grafiken, integriert, birgt dies auch gewisse Risiken. Welche das sind und wie GMX Sie davor schützt... weiterlesen
1.633 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

So erkennen Sie Spam

Bestimmt mussten auch Sie sich schon einmal mit Spam-Mails auseinandersetzen. Von betrügerischen Inhalten bis hin zu Viren und anderer Schadsoftware bringen sie alles mit, was Ihrem Geldbeutel oder Ihren Geräten schaden könnte. Damit es aber erst gar nicht so weit kommt, stellen wir Ihnen einige Merkmale vor, an denen Sie die hinterlistigen E-Mails erkennen können. weiterlesen
4.487 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Erpressungs-Trojaner – das können Sie tun

Und wieder ist es passiert: Zum zweiten Mal in zwei Monaten hat sich ein Erpressungs-Trojaner weltweit ausgebreitet. Dieses Mal wurden Banken, dutzende Unternehmen und sogar die Strahlungs-Überwachung in einem Atomkraftwerk lahmgelegt. Doch auch Sie als Privatnutzer kann es treffen! Wir zeigen Ihnen, was Sie im Ernstfall tun sollten und wie Sie am besten vorbeugen können. weiterlesen
2.086 Personen finden diesen Artikel hilfreich.