Geschäftskundenkontovergleich: 3 unterschiedliche Kreditkarten

Ein Service von

FinanceAds Logo

Geschäftskonto

Dank Tarifrechner das optimale Firmenkonto finden – kostenlos!

Geschäftskundenkontovergleich: 3 unterschiedliche Kreditkarten

Ein Service von

FinanceAds Logo
Geschäftskonto gesucht? Einfach kostenlos Anbieter vergleichen!

Ob für Selbständige und Freiberufler, Einzelunternehmer, eine GmbH, KGaA oder eine AG: Mit dem GMX Geschäftskonto Vergleich findet jeder Gewerbetreibende und Unternehmer das jeweils am besten geeignete Geschäftskundenkonto: Einfach die vorgegebenen Filter im Tarifrechner nutzen, auf "Konten vergleichen" klicken − und schon erhält man eine übersichtliche Liste mit den unterschiedlichen Anbietern. Testsiegel, eventuell anfallende jährliche Gebühren und Gesamtkosten werden sofort sichtbar. Auch zusätzliche Startguthaben und sonstige Neukunden-Prämien werden bereits auf der Übersicht angezeigt. Also, jetzt einfach einen kostenlosen Geschäftskonto-Vergleich starten und kostenlos ein Geschäftskonto finden – mit Online-Banking und mit exklusiven Zusatzleistungen.
 

Für wen ist ein Geschäftskonto optimal?

Das Geschäftskonto ist optimal für Freiberufler und Selbstständige sowie kleine und mittlere Unternehmen (KMU), da es die Buchhaltung enorm erleichtert bzw. nur so in der Buchführung eine klare Trennung zwischen Privatkonto (Girokonto) und dem Zahlungsverkehr als Unternehmer bzw. Gewerbetreibendem möglich wird.

Vorteile eines Geschäftskontos
  • Der Aufwand für die Führung des Geschäftskontos kann zu den Betriebsausgaben gerechnet und somit steuerlich geltend gemacht werden.
  • Die Nachweispflicht gegenüber dem Finanzamt wird deutlich einfacher, da nur die Kontobelege eines Geschäftskontos steuerlich relevant sind.
  • Buchungen bzw. betriebliche Kontobewegungen können eindeutig zugeordnet werden.
  • Viele Banken bieten mehrere Unterkonten zu einem Geschäftskonto an, sodass eine weitere Sortierung der geschäftlichen Finanztransfers und Geschäftsvorgänge noch transparenter und einfacher zu verwalten sind.
  • Der bessere Überblick über den Zahlungsverkehr erleichtert die Einschätzung der finanziellen Situation.

Wozu benötigt man ein Geschäftskonto?

Ein Geschäftskonto ist dazu gedacht, gewerbliche bzw. geschäftliche Zahlungsvorgänge klar von den privaten Einnahmen und Ausgaben zu trennen. So wird die Unternehmensbuchführung wesentlich einfacher und übersichtlicher und es erleichtert die Steuererklärung oder die betriebswirtschaftliche Auswertung des Zahlungsverkehrs. Ein eigenes Firmenkonto ist also unbedingt zu empfehlen – und für Kapitalgesellschaften ist es sogar verpflichtend.

Der Unterschied zu einem Girokonto

Einige Banken verlangen höhere Kontoführungsgebühren bei Geschäftskundenkonten, dafür können bei einem Firmenkonto mehrere Personen kontoführungsberechtigt sein und der gewährte Kreditrahmen ist in der Regel ebenfalls großzügiger – was ja durchaus bei kleinen und mittleren Unternehmen, Freiberuflern sowie Selbständigen auch sinnvoll und notwendig sein kann. Praktischerweise ist ein Geschäftskonto zudem oft noch an die Software eines Drittanbieters angebunden, damit man die Unternehmensführung von zu Hause, dem Büro oder auf Auslandsreisen − also vollkommen mobil − abwickeln und immer nachvollziehen kann, wo noch Außenstände sind oder Zahlungen ausstehen.

Ein Geschäftskonto eröffnen − darauf sollte man besonders achten

Wenn man ein Geschäftskonto eröffnen will, sollte man sich natürlich vorab auch über die anfallenden Kosten und Gebühren informieren. Und genau dabei hilft der kostenlose Geschäftskonto Vergleich bei GMX − mit diversen Filtermöglichkeiten und einer übersichtlichen Darstellung der jeweiligen Konditionen und Leistungen. Folgende Punkte sollten bedacht und beim Vergleichen geprüft werden:

  • Entstehen Kosten für die Kontoeröffnung?
  • Werden (jährliche/monatliche) Gebühren für die Kontoführung fällig?
  • Werden Gebühren für Einzelbuchungen verlangt?
  • Gibt es eine Guthabenverzinsung und falls ja: Wie hoch ist diese im Vergleich?
  • Wird ein Kreditrahmen angeboten und wie hoch sind die Gebühren?
  • Kostet die Barheldabhebung etwas?
  • Wie dicht ist das Geldautomatennetz?
  • Kann man problemlos an Fremdautomaten und im Ausland Geld abheben?
  • Welche Kosten fallen für eine Kreditkarte an?
  • Ermöglicht das Konto Schnittstellen zu einer Buchhaltungssoftware?

Kurzum: Ein gründlicher Geschäftskonto Vergleich lohnt sich immer – und ist dank Tarifrechner der GMX Vergleichswelt auch schnell, sicher und einfach erledigt!

Geschäftskonto mit Schnittstelle zu Buchhaltungssoftware

Heutzutage gibt es natürlich auch viele Programme für die Buchhaltung. Und ein gutes Programm sollte eigentlich immer die Integration eines Geschäftsbankkontos ermöglichen − und umgekehrt: Ein Geschäftskonto sollte u. a. eine Schnittstelle für die Übertragung der Kontoumsätze haben, damit diese direkt ins Buchhaltungsprogramm übertragen werden können. Entscheidend bei der Wahl des richtigen Geschäftskontos kann also sein, dass die Bank für das Konto solche Schnittstellen bietet. Darauf sollten Unternehmer und Selbstständige auf alle Fälle achten!

Geschäftskonto im Vergleich: Häufige Fragen und Antworten (FAQ)