Ihr digitaler Nachlass – Vorsorge-Tipps

Wissen Sie eigentlich, dass Ihr E-Mail-Account und die Inhalte darin als "digitaler Nachlass" gelten? Seit einem wegweisenden Urteil des Bundesgerichtshofs vom Juli 2018 ist digitales Erbe mit allgemeinem, materiellem Erbe gleichgesetzt – gehört faktisch dazu. Es ist daher absolut sinnvoll, sich rechtzeitig auch mit diesem Teil der "Erbmasse" auseinanderzusetzen. Etwa, wenn es darum geht, wer Zugriff auf die Accounts erhalten und was mit den E-Mails geschehen soll.
Zugegeben: Es gibt schönere Dinge, als sich mit dem eigenen Testament und Nachlass zu beschäftigen. Eine aktuelle Studie von GMX und WEB.DE zeigt, wie ungern sich die Deutschen mit dem Thema beschäftigen. 76 Prozent der Befragten haben noch überhaupt keine Vorkehrungen für den virtuellen Nachlass getroffen.

Jedoch ist es unbestritten sinnvoll. Denn jeder von uns hinterlässt den Hinterbliebenen etwas – sei es ein materielles Andenken in Form eines Fotoalbums oder eben eine digitale Hinterlassenschaft in Form eines Cloud-Accounts mit tausenden von Foto-Erinnerungen. Wissen die Hinterbliebenen nichts von dessen Existenz, geht dieses Erbe eventuell verloren.

Gute Gründe, den Nachlass zu regeln

Ein weiteres, dringliches Argument, das für die Regelung des digitalen Nachlasses spricht: Durch Zugriff auf das Haupt-E-Mail-Postfach können die berechtigten Vertrauenspersonen schnell Rückschlüsse auf eventuell laufende Verträge oder noch nicht bezahlte Rechnungen ziehen. So können Sie schneller und besser die entsprechenden Maßnahmen einleiten. Denn die Erben haben im Zweifelsfall nicht nur Vorteile, sondern auch Pflichten den Nachlass betreffend. Machen Sie es ihnen einfacher! Und so geht's:

Vorsorge-Tipps

  1. Verwenden Sie für Ihre wichtigsten Online-Zugänge nur eine E-Mail-Adresse. Wie eben bereits erwähnt können sich die von Ihnen autorisierten Personen so am schnellsten über Verträge, laufende zahlungspflichtige Mitgliedschaften & Co. informieren und diese kündigen, abbestellen etc..
  2. Listen Sie diese wichtige E-Mail-Adresse und alle wichtigen Online-Konten sowie die Login-Daten dazu in einem Dokument auf. Nutzen Sie die Zwei-Faktor-Authentifizierung (zum Beispiel für Ihren GMX Account), hinterlegen Sie auf der Liste unbedingt auch den zweiten Schlüssel.
  3. Legen Sie genau fest, welche Personen unter den Erben Zugriff auf diese Liste haben dürfen.
  4. Bei der Aufbewahrung der Liste kann ein Bankschließfach helfen. Die Vollmacht, in der die zugangsberechtigten Personen namentlich aufgeführt sind, hinterlegen Sie dann beispielsweise separat bei einem Notar oder einem Nachlassverwalter.
  5. Definieren Sie in der Vollmacht, wie mit Ihrem digitalen Erbe verfahren werden soll: Sollen die E-Mails im Postfach alle gelöscht werden, die Fotos in der GMX Cloud aber heruntergeladen werden dürfen? Wer genau erhält bestimmte Vertragsunterlagen in einem bestimmten E-Mail-Ordner? Oder was ist mit dem digitalen Tagebuch auf dem Smartphone? Vor allem bei einem größeren Personenkreis an Erben macht es Sinn, hier für klare Verhältnisse zu sorgen.

    Tipp: Auch auf Ihrem Mobilgerät befinden sich eventuell Dateien, Fotos oder Dokumente, die Sie ausgesuchten Personen gerne überlassen möchten. Dann hinterlegen Sie auch die PIN bzw. das Passwort zu Ihrem Mobilgerät in dem in Punkt 2 genannten Dokument.
     
  6. Bei GMX besteht die Möglichkeit, Ihren Erben Zugriff zu gewähren, sofern diese entsprechende Dokumente wie etwa den Erbschein vorlegen. Allerdings ist dies ja nur nötig, wenn Sie nicht schon eine entsprechende Vorsorge zu Ihrem E-Mail-Postfach getroffen haben.

Mehr aktuelle Informationen zum digitalen Erbe sowie die Umfrage zum digitalen Nachlass finden Sie im GMX Newsroom.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen zu diesem Thema behilflich sein? Dann freuen wir uns über Ihr Feedback!

Themen

E-Mail Internet

662 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Ähnliche Artikel

Was sind Sicherheitspatches?

Wurden auch Sie vielleicht schon mal zur Installation eines "Sicherheitspatches" auf Ihrem Gerät aufgefordert und haben sich gefragt, was das genau bedeutet? Wir gehen der Sache auf den Grund und erklären Ihnen, was ein Sicherheitspatch ist. weiterlesen
279 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Was ist ein Cache?

Surfen Sie im Internet oder nutzen Sie Apps, werden Inhalte der besuchten Webseiten und Applikationen im Cache gespeichert. Wir verraten, warum der Cache so wichtig ist und wieso es sinnvoll sein kann, ihn regelmäßig zu leeren. weiterlesen

Themen

Internet
1.974 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Grußkarten zu Halloween

Mögen Sie Gruselgeschichten oder Gespenster? Dann freuen Sie sich bestimmt auf Halloween! Passend zum Gruselfest dürfen sich Fans unserer Grußkarten über neue Motive freuen, mit denen sie schaurig schöne Grüße verschicken können. weiterlesen
67 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Ihre E-Mails – plötzlich weg?! So finden Sie sie wieder!

"Hilfe, meine E-Mails sind weg!" – diesen Gedanken hat bestimmt jeder schon einmal gehabt. Doch was steckt wirklich dahinter, wenn E-Mails scheinbar plötzlich aus dem GMX Postfach verschwinden? Wir gehen der Sache auf den Grund... weiterlesen
2.528 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Briefe künftig als E-Mail erhalten?

Tontafeln, Papyrusrollen, gewachste Holztafeln: In der Geschichte wurden Nachrichten auf ganz unterschiedlichen Schriftträgern übermittelt. Und auch die Briefe auf Papier, wie wir sie heute kennen, gibt es schon seit Jahrhunderten. Wie eh und je werden sie von einem Boten überbracht. Was aber wäre, wenn Sie Ihren Brief digital als E-Mail erhalten und lesen können? weiterlesen
62 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Neue Funktionen, Anwendungs-Tipps: Wo finde ich Infos zu GMX?

Wo finde ich Informationen zu GMX Features und Produkten, wo gibt es Anwendungsbeispiele und Schritt-für-Schritt-Anleitungen? Wir sagen, wo Sie am besten fündig werden! weiterlesen
45 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Briefe per E-Mail ankündigen lassen

Wäre es nicht manchmal praktisch, schon vorab wissen, welche Post im Briefkasten landen wird? Die Briefankündigung macht genau das möglich! Wir stellen Ihnen den Service vor und zeigen, welchen Mehrwert er mit sich bringt. weiterlesen
105 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Achtung "Hoax"!

Vielleicht kennen Sie solche Nachrichten: "Bill Gates verschenkt sein Vermögen." oder "In Ihrer Festplatte steckt ein Virus." oder "Wundermittel gegen Corona – Sie haben es daheim!". Bei solchen Mitteilungen handelt es sich um sogenannte "Hoaxes". Meist sind es Kettenbriefe, die dazu auffordern, die Nachricht bzw. Warnung an alle weiterzuleiten... weiterlesen
426 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Was sind "Cookies"?

Nein, mit Cookies sind nicht immer diese unglaublich leckeren Knusperkekse gemeint: Cookies werden im Netz nicht zum Kaffee gereicht, sondern zu einer Webseite. Und diese begegnen uns Tag für Tag beim Surfen im Netz… aus gutem Grund: weiterlesen
2.884 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

E-Mail-Entwürfe richtig nutzen

Jeder kennt es: Man fängt an, eine E-Mail zu schreiben. Aber dann kommt etwas Wichtiges dazwischen, oder die Formulierung passt noch nicht so richtig. Was also tun mit der E-Mail? Verwerfen oder als Entwurf ablegen? Letzteres natürlich! Denn so kann man später in aller Ruhe daran weiter arbeiten. Wir zeigen Ihnen hier, wie Sie eine E-Mail als Entwurf ablegen, diesen aufrufen und bearbeiten. Und welche clevere Funktion ein Mail-Entwurf noch hat... weiterlesen

Themen

Postfach E-Mail
382 Personen finden diesen Artikel hilfreich.