Wie funktioniert SSL-Verschlüsselung?

Man stelle sich einmal vor: Sie erhalten vertrauliche Gesundheitsdaten von Ihrem Arzt – per Postkarte. Damit wären diese also prinzipiell für jedermann lesbar. Keine besonders angenehme Vorstellung, oder? Gut, dass das natürlich nicht die Realität ist, sondern alles in einem zugeklebten Briefumschlag bei Ihnen im Briefkasten landet, auf dem Versandweg vor neugierigen Blicken geschützt. Und genau so können Sie sich das Prinzip SSL-Verschlüsselung beim E-Mail-Versand mit GMX vorstellen.
Hierbei wird zwar kein Briefumschlag genutzt, dafür aber eine gesicherte Verbindung. Der gesamte Datenaustausch zwischen den Servern erfolgt verschlüsselt, sodass ein Mitlesen bzw. Ausspionieren unmöglich ist.

Was heißt "SSL" überhaupt?

Zur Absicherung der Datenübertragung im Internet werden sogenannte Verschlüsselungs- bzw. Übertragungsprotokolle eingesetzt. Sie heißen SSL (Secure Sockets Layer) bzw. TLS (Transport Layer Security). Dabei wurde SSL inzwischen fast vollständig durch TLS abgelöst. Wenn also heute von SSL die Rede ist, ist in den meisten Fällen das Nachfolgeprotokoll TLS gemeint.

Wie funktioniert SSL bei GMX?

Die gute Nachricht: Sie müssen sich beim Mailen über GMX um nichts kümmern. Ihre Verbindung ist immer SSL- bzw. TLS-verschlüsselt – ob beim Zugriff via Browser oder per App. Ganz konkret heißt das:
  • Schon beim ersten Kontakt mit unserer Webseite wird eine verschlüsselte Verbindung zwischen Ihnen und den GMX Servern hergestellt. Ihr Browser (z. B. Firefox, Chrome oder Internet Explorer) vereinbart dazu mit GMX einen gemeinsamen Sitzungsschlüssel, mit dem die Daten in beide Richtungen abgesichert werden.
  • Auch bei allen nachfolgenden Aktionen (Login, E-Mails aufrufen, Kontakte im Adressbuch suchen, Laden von Inhalten etc.) ist die Datenverbindung bzw. der Datenaustausch SSL-geschützt.

Woran sehe ich, dass die Verbindung SSL-geschützt ist?

Erkennen können Sie die vertrauliche Verbindung im Browser generell immer am https statt nur am http. Zusätzlich optisch hervorgehoben wird das Ganze noch durch das Schloss-Symbol am Anfang der Browserzeile, das beispielsweise bei Firefox grün ist, wenn die Verbindung sicher ist.

Was ist der Unterschied zwischen SSL und der Ende-zu-Ende-Verschlüsselung mit PGP?

Im Gegensatz zur Ende-zu-Ende-Verschlüsselung via PGP (Pretty Good Privacy) beschränkt sich die SSL-Verschlüsselung beim E-Mail-Versand auf die Absicherung der Datenverbindung auf dem Transportweg. Das schließt auch den sogenannten Mailheader mit Adressat und E-Mail-Betreff mit ein, der auf diese Weise vor dem Auslesen durch Angreifer von außen geschützt ist.

Mit der E-Mail-Verschlüsselung via PGP hingegen, die Ihnen bei GMX im Postfach ebenfalls kostenfrei zur Verfügung steht, können Sie bei Bedarf gezielt die Inhalte sensibler E-Mails schützen. Diese bleiben dann auch auf den Zwischenstationen, z. B. auf den Servern des E-Mail-Anbieters verschlüsselt. Nur der von Ihnen bestimmte Empfänger ist in der Lage, Ihre E-Mail wieder zu entschlüsseln und zu lesen. Wichtigen, sensiblen Dokumenten wie Urkunden, Verträgen oder Arztbriefen können Sie damit die Extraportion Schutz verleihen.


Fazit: GMX als Mitglied der Sicherheitsinitiative E-Mail made in Germany bietet Ihnen – wenn gewünscht – jederzeit einen vollumfänglichen Verschlüsselungsschutz. Durch die standardmäßige Transportverschlüsselung mittels SSL/ TLS und die optionale Verschlüsselung via PGP. Lesen Sie hier mehr dazu!


In Kürze erfahren Sie in einem Folgetipp alles Wichtige zur Verschlüsselung mit PGP.

Hat Ihnen dieser Tipp gefallen, fühlen Sie sich gut informiert? Dann freuen wir uns über Ihr Feedback.

825 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Ähnliche Artikel

Warnhinweis bei manipulierten Webseiten

GMX schützt Sie vor potentiell gefährlichen Webseiten: Neben den Spamfiltern gibt es eine weitere Schutzfunktion in Form eines Warnhinweises. Dieser bewahrt Sie davor, manipulierte Webseiten versehentlich zu öffnen. weiterlesen
1.218 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Die besten E-Mail- & Sicherheits-Tipps

"Wurde ich gehackt? Warum kann ich mich nicht einloggen? Was ist eine URL?". In den letzten Monaten gab es wieder viele hilfreiche Tipps im GMX Blog. Damit Sie nicht suchen müssen: Hier ist die Auswahl! weiterlesen
164 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

So erkennen Sie Phishing-Mails selbst

Sie werfen einen Blick in Ihr Postfach und: Nanu? Ein überraschender Gutschein oder eine unerwartete Rechnung… Ein Versehen? Wohl eher eine Phishing-Mail − mit dem Versuch, an Ihre Daten und an Ihr Geld zu gelangen… weiterlesen
2.872 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Spam erkennen – Merkmale & Tipps

Spammer werden immer kreativer. Und so kann es passieren, dass trotz des sehr effektiven Spam-Schutzes von GMX doch mal eine Spam-Mail in Ihren Posteingang gelangt. Hier finden Sie Merkmale, anhand derer Sie Spam enttarnen können. weiterlesen
6.598 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Was ist echter Spam, was nicht?

Woran erkennt man echte Spam-Mails? Was unterscheidet sie von vermeintlichen Spam-Nachrichten im Postfach? Im Tipp erfahren Sie mehr, liebe Nutzerinnen und Nutzer – damit Sie sich besser schützen können! weiterlesen
1.665 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

GMX Postfach: E-Mail-Versand über Sammeldienst-Adressen wird gestoppt

Sie haben über den Sammeldienst E-Mail-Accounts anderer Anbieter in Ihr GMX Postfach eingebunden? Und versenden über diese Adressen auch E-Mails? Dann ist diese Information für Sie relevant! weiterlesen
1.458 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Top 3 Sicherheits-Tipps bei GMX: Schauen Sie rein!

Was ist ein Sicherheitspatch, was ein "Hoax" und warum müssen sich einsame Herzen vor Romance Scammern in Acht nehmen? Unsere Top3 Sicherheits-Tipps klären auf! weiterlesen
87 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Achtung "Hoax"!

Vielleicht kennen Sie solche Nachrichten: "Bill Gates verschenkt sein Vermögen." oder "In Ihrer Festplatte steckt ein Virus." oder "Wundermittel gegen Corona – Sie haben es daheim!". Bei solchen Mitteilungen handelt es sich um sogenannte "Hoaxes". Meist sind es Kettenbriefe, die dazu auffordern, die Nachricht bzw. Warnung an alle weiterzuleiten... weiterlesen
567 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Hilfreiche Sicherheits-Tipps

Money Muling, Spoofing, Pharming: In den vergangenen Wochen haben wir Ihnen im GMX Blog verschiedene Betrugsmaschen präsentiert und Ihnen gezeigt, wie Sie sich davor schützen. Damit Sie nicht in die Falle tappen! Schauen Sie mal rein, welche Sicherheits-Tipps unsere Leser besonders hilfreich fanden. weiterlesen
77 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Was ist "Spoofing"?

Hacker suchen immer wieder nach Lücken, um persönliche und empfindliche Daten zu stehlen und damit großen Schaden anzurichten. Ihre Kreativität kennt dabei keine Grenzen. Sie verstecken ihre Fallen – beispielsweise hinter E-Mails – mittlerweile so gut, dass man sie auf den ersten Blick als gefahrlos einstufen würde. Und genau so eine Falle ist "E-Mail-Spoofing"… weiterlesen
1.813 Personen finden diesen Artikel hilfreich.