Smileys per Tastatur erstellen

Smileys auf dem Handy sind Standard. Aber wussten Sie, dass Sie per Tastenkombination auch an Ihrem Computer Smileys erstellen können? Wir zeigen Ihnen, wie einfach das geht. Am PC oder Mac.
Ohne Smileys und Emojis geht es nicht: Bei WhatsApp und anderen Messengern bzw. Social Media ist eine Kommunikation ohne die kleinen gelben Gesichter, Symbole und Figürchen undenkbar. Sie spielen eine wichtige Rolle in der nonverbalen Kommunikation, machen Emotionen sichtbar.

Wo sind die Smileys?

Auf dem Handy sind Smiley und Co. glücklicherweise nur einen Fingertipp entfernt.
Doch wie ist es am Computer? Nehmen wir zum Beispiel mal an, Sie möchten in Ihrem Word-Dokument oder im Kommentar eines Online-Forums einen Smiley einfügen. Wie kriegt man da einen Smiley in den Text?

Dafür gibt es einen einfachen Trick:

Smileys am Windows-PC erstellen

Bei Windows (ab Windows 10) existiert ein sogenanntes "Emoji-Panel", das sich für so gut wie jede Anwendung mit Textfeld nutzen lässt. Diese Emoji-Tastatur ist etwas versteckt, Sie können sie aber ganz leicht mit einer Tastenkombination öffnen:

Drücken Sie dazu die Windows-Taste und gleichzeitig die Punkt-Taste "."

Im nun geöffneten Emoji-Panel finden Sie eine Auswahl an Emojis: Smileys, andere digitale Symbole und Zeichen. Wählen Sie nun Ihr gewünschtes Symbol per Klick aus.
Per Emoji-Panel können Sie am PC Smileys nutzen.
Per Emoji-Panel können Sie am PC Smileys nutzen.
Wichtig: Um das gewünschte Emoji korrekt einzusetzen, muss sich Ihr Cursor gleichzeitig an der richtigen Textstelle befinden.

Smileys am Mac erstellen

Auch über Ihre Mac-Tastatur ist ein Emoji-Panel aufrufbar:
Setzen Sie an der passenden Textstelle Ihren Cursor und drücken dann die "Command"- und die "Control"-Taste und danach die Leertaste.
Wählen Sie in der Palette nun das passende Emoji/Smiley durch Anklicken aus.

Zeichenkombination für Emojis & Smileys

:-) – diese Zeichenkombination dürfte Ihnen bekannt sein. Sie stellt die Urform des Smileys (hochkant) dar und geht auf den Erfinder des Smileys, den Computerwissenschaftler Scott Fahlmann, zurück. Lesen Sie hier mehr dazu.

Sicher haben Sie diesen "Ur-Smiley" auch schon häufig als Smiley-Ersatz genutzt. Im Vergleich zu seinem bunten digitalen Pendant wirkt er vielleicht etwas rudimentär, erfüllt aber doch trotzdem auch seinen Zweck.

Anbei finden Sie eine kleine Auswahl an international bekannten Zeichenkombinationen:
Diese Smileys dürften Ihnen bekannt vorkommen.
Diese Smileys dürften Ihnen bekannt vorkommen.
Übrigens: Ihre GMX E-Mails (Web-Postfach) sind mit einer Smiley-Funktion ausgestattet. In diesem Tipp erfahren Sie alles dazu.

 

Wenn Sie den Artikel hilfreich fanden, teilen Sie ihn gerne auch per E-Mail.


Und wenn Ihnen GMX gefällt, geben Sie uns auch gerne positives Feedback auf der Bewertungsplattform Trustpilot!

167 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Ähnliche Artikel

WirtschaftsWoche: GMX erneut Vertrauenssieger

GMX Übersetzer: Texte kostenlos übersetzen

Wie verkleinere ich E-Mail-Anhänge?