Die URL – einfach erklärt!

Was genau ist eigentlich eine "URL"? Kann man dazu auch "Link" sagen oder gibt es da Unterschiede? Wir erklären Ihnen, was eine URL ist und wofür sie genutzt wird. Machen Sie sich schlau!

Was bedeutet "URL"?

Der Begriff "URL" ist eine Abkürzung bzw. ein Akronym (Zusammensetzung aus den Anfangsbuchstaben) des englischen Begriffs "Uniform Resource Locator", was übersetzt "einheitlicher Ressourcenanzeiger" heißt. Dahinter verbirgt sich ein technischer Standard, mit dem vorwiegend Internetseiten aufgerufen werden. Um es sich besser vorstellen zu können, gibt es hier erstmal ein URL-Beispiel:

Wie ist eine URL aufgebaut?

Eine URL, wie wir sie standardmäßig kennen, lautet beispielsweise https://www.gmx.net und enthält folgende Elemente:
 
  • Das Übertragungs- oder Netzwerkprotokoll "https" – es sorgt für den sicheren Datenaustausch zwischen dem Webserver und Ihrem PC oder Smartphone.
  • Die "Domain", die eigentliche Internetadresse der jeweiligen Webseite – in unserem Beispiel die Startseite von GMX.
  • Unterverzeichnisse zu weiteren Webseiten und Inhalten, z. B. zu unserem Blog "GMX Tipp" unter "https://www. gmx.net/mail/tipps".

Wofür wird eine URL genutzt?

Wie oben erwähnt, wird eine URL überwiegend zum Aufruf von Webseiten genutzt.
Darüber hinaus wird sie aber auch für den Datei-Zugriff auf dem PC benötigt. Achten Sie doch beim nächsten Mal auf Ihre Explorer-Leiste (Microsoft) bzw. Finder-Leiste (MacOS): Diese enthält den Dateipfad – eine spezielle Form der URL wie z. B. file:///verzeichnis/ordner/unterordner/datei.jpg.

Oder sie wird für den Versand von E-Mails an eine hinterlegte Adresse verwendet. Klicken Sie z. B. auf eine angegebene E-Mail-Adresse auf einer Internetseite, öffnet sich durch den im Hintergrund codierten Befehl "mailto:" ein neuer Entwurf in Ihrem Standard-E-Mail-Programm, der mit der Empfänger-Adresse bereits vorausgefüllt ist, also beispielsweise mailto:brita.sonnenschein@beispiel.org.

Worin unterscheidet sich eine URL von einem Link?

Beide Begriffe werden im allgemeinen Sprachgebrauch gerne synonym verwendet. Doch das ist streng genommen nicht richtig: Hinter einem Link verbirgt wörtlich übersetzt nämlich ein Verweis/eine Verknüpfung. Diese/r folgt keiner festgelegten Form und sieht deshalb z. B. auch mal so aus: GMX Homepage oder GMX Blog. Hinter diesem Verweis/dieser Verknüpfung steckt dann aber wiederum eine URL, die das Linkziel genau definiert – in unserem Beispiel wäre das https://www.gmx.net (für die GMX Homepage) oder https://www. gmx.net/mail/tipps (für den GMX Blog).

Wie Sie sehen, beschreibt ein Link doch deutlicher, was Sie bei einem Klick darauf erwarten können. Zumal er auch besser lesbar ist als eine URL, oder was meinen Sie?

Wir hoffen, Sie fanden diesen Tipp hilfreich und wissen nun, was eine URL ist und welchen Zweck sie erfüllt. Geben Sie uns gern Rückmeldung dazu.

Und wenn Ihnen GMX gefällt, geben Sie uns auch gerne positives Feedback auf der Bewertungsplattform Trustpilot!

Themen

Internet

1.530 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Ähnliche Artikel

Cyberstalking – was tun?

GMX liefert vertrauenswürdige Inhalte

Scareware – Bedeutung und Beispiele