Phishing-E-Mails selbst erkennen!

Der Dauerbrenner, auf den man gut und gerne verzichten kann: Phishing per E-Mail. Wer sich spontan entscheidet, den bekannt aussehenden Link anzuklicken oder die Datei im Anhang zu öffnen, hat schon verloren – und seine vertraulichen Daten prompt in kriminelle Hände gegeben…
Gerade am shoppingfreudigen „Black Friday“ oder in der Vorweihnachtszeit macht Einkaufen am meisten Spaß – tolle Angebote und noch bessere Preise warten auf potenzielle Käufer. Doch Vorsicht: Vor allem in der heißen Phase des Online-Shoppings sind vermehrt Phishing-Mails im Umlauf!

Worauf Sie bei gefälschten E-Mails achten müssen, haben wir Ihnen bereits in einem unserer vergangenen Tipps gezeigt. Daran anknüpfend haben wir in diesem Tipp zwei typische Beispiele für Sie analysiert und Details herausgearbeitet, an denen Sie Phishing-E-Mails direkt erkennen können:

1. Beispiel „Gefälschte Rechnung“

Ein Ihnen bekannter Anbieter hat eine Rechnung für Sie, obwohl Sie nichts gekauft haben? Das muss ein Versehen sein. Gut, dass Sie die vermeintliche Rechnung direkt im Anhang einsehen können…
Phishing-Beispiel „Gefälschte Rechnung“
Phishing-Beispiel „Gefälschte Rechnung“

Achtung: Hier versucht natürlich jemand, Ihre Daten zu stehlen! Woran erkennen Sie das bei diesem Beispiel?
  • Rechtschreibung und Zeichensetzung sind an vielen Stellen fehlerhaft.
  • Die E-Mail hat keine Anrede, nirgends kommt Ihr Name vor.
  • Der Absender drängt Sie zu einer schnellen, affektiven Handlung.
  • Sie werden aufgefordert, bereits entstandene Mahnkosten zu bezahlen.
  • Sehr auffällig: Die Deadline der Zahlung ist falsch angegeben – „Berücksichtigt wurden alle Zahlungen bis zum 02.10.2017“ – die Rechnung zur Bestellung ist allerdings vom 03.10.2017.
  • Um die Rechnung zu überprüfen, befindet sich im Anhang „praktischerweise“ eine Datei, die Sie öffnen sollen.

2. Beispiel „Überraschender Gewinn“

Sie haben einen Gutschein erhalten? Prima! Der Absender verwendet sogar Ihren echten Namen – dann kann es ja keine Fälschung sein. Also einfach auf den Link klicken, und schon gehört der Gutschein Ihnen…
Phishing-Beispiel „Überraschender Gewinn“
Phishing-Beispiel „Überraschender Gewinn“

Achtung: Auch hier versucht jemand, an Ihre Daten zu kommen. Woran erkennen Sie das bei diesem Beispiel?
  • Die Rechtschreibung scheint auf den ersten Blick zu passen, genauer betrachtet sind Rechtschreibung und Zeichensetzung aber doch fehlerhaft.
  • Es werden Smileys verwendet, die ein seriöser Absender nicht verwenden würde.
  • Die E-Mail enthält gleich mehrere Links, über die Sie den vermeintlichen Gutschein erhalten.
  • Der Absender versucht mehrfach, Sie davon zu überzeugen, auf einen Link zu klicken.
  • Der Name der Absender-E-Mail-Adresse entspricht nicht dem tatsächlichen Absender.

Weitere Tipps, mit deren Hilfe Sie die Betrüger entlarven können:

  • Es lohnt sich auch immer mal, vorsichtig mit dem Cursor über die absendende E-Mail-Adresse oder den Link zu fahren – aber nicht anklicken! Oft sieht man dann, dass weder die E-Mail-Adresse noch die URL zum echten Shop gehören.
  • Generell hilft es, die E-Mail inhaltlich kurz zu überdenken und Erfahrungswerte heranzuziehen: Sind Sie überhaupt Kunde bei diesem Anbieter? Wenn nicht, kann der Shop ja auch keine E-Mail-Adresse von Ihnen haben. Ist es außerdem nicht eher üblich, dass man nach einem Kauf eine Bestellzusammenfassung bekommt, statt einer Mahnung? Ein bisschen Aufmerksamkeit und gesunder Menschenverstand können schon ausreichen, um den Datendieb zu enttarnen.

Übrigens: Auch künftig werden wir immer mal wieder Tipps mit detaillierten Phishing-Besipielen für Sie bereit halten. Ein Blick in unseren Blog lohnt sich also allemal!

Wenn Sie diesen Tipp hilfreich fanden und nun wissen, auf was Sie bei Phishing-Mails achten müssen, freuen wir uns auf Ihr positives Feedback!

1.449 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Ähnliche Artikel

Newsletter bequem verwalten

Wünschen Sie sich auch schon länger die Möglichkeit, Newsletter in Ihrem GMX Postfach möglichst einfach verwalten zu können? Dann haben wir jetzt etwas Neues für Sie! weiterlesen
648 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

So erkennen Sie Spam

Bestimmt mussten auch Sie sich schon einmal mit Spam-Mails auseinandersetzen. Von betrügerischen Inhalten bis hin zu Viren und anderer Schadsoftware bringen sie alles mit, was Ihrem Geldbeutel oder Ihren Geräten schaden könnte. Damit es aber erst gar nicht so weit kommt, stellen wir Ihnen einige Merkmale vor, an denen Sie die hinterlistigen E-Mails erkennen können. weiterlesen
3.784 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Hinweis bei manipulierten Webseiten

GMX schützt Sie jetzt noch besser vor potentiell gefährlichen Webseiten: Neben den Spamfiltern gibt es eine weitere Schutzfunktion in Form eines Warnhinweises. weiterlesen
839 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Erpressungs-Trojaner – das können Sie tun

Und wieder ist es passiert: Zum zweiten Mal in zwei Monaten hat sich ein Erpressungs-Trojaner weltweit ausgebreitet. Dieses Mal wurden Banken, dutzende Unternehmen und sogar die Strahlungs-Überwachung in einem Atomkraftwerk lahmgelegt. Doch auch Sie als Privatnutzer kann es treffen! Wir zeigen Ihnen, was Sie im Ernstfall tun sollten und wie Sie am besten vorbeugen können. weiterlesen
1.549 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Wie erkennt man modernes Phishing?

Mit Phishing wollen Betrüger durch gefälschte E-Mails oder Webseiten Ihre Daten oder Bankinformationen stehlen. Dabei werden die Kriminellen immer besser! Würden Sie modernes Phishing noch erkennen? Wir zeigen Ihnen, wie Sie sich am besten verhalten, um der Falle zu entgehen. weiterlesen
2.869 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Echte E-Mail-Absender erkennen

Phishing ist eine sehr häufige Form von Spam, die besonders großen Schaden anrichten kann. Man spricht von Phishing, wenn sich Hacker als Webseite, Firma oder Person ausgeben, die sie gar nicht sind und die Sie zur Eingabe Ihrer Login- oder Bankinformationen verführen möchten. Bei GMX können Sie echte E-Mails sofort erkennen. weiterlesen
955 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Phishing-Links rechtzeitig erkennen

Eine beliebte Masche von Online-Betrügern ist es, durch das Versenden gefälschter Links in Phishing-Mails an vertrauliche Nutzerdaten zu gelangen oder sogar Schadsoftware auf dem Gerät des Empfängers zu installieren. Lässt sich der Empfänger tatsächlich dazu verleiten, auf den Phishing-Link zu klicken, ist es manchmal schon zu spät... weiterlesen
955 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

PGP-Verschlüsselung einfach erklärt

Sie möchten eine Extraportion Schutz für Ihre E-Mails? Kein Problem! Mit der PGP-Verschlüsselung bei GMX können Sie ganz bequem verschlüsselt kommunizieren. Wir zeigen Ihnen, wie die Ende-zu-Ende Verschlüsselung hinter den Kulissen abläuft und erklären Ihnen gleich noch den Unterschied zur SSL-Verschlüsselung. weiterlesen
334 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Ganz nach Ihrem Geschmack: Die Tipps des Jahres 2018

Das Beste kommt immer erst zum Schluss? Halten wir für ein Gerücht… Wir wünschen Ihnen nämlich heute einen guten Start ins neue Jahr – und beginnen gleich mit den Top-Artikeln der letzten 12 Monate. Viel Spaß dabei! weiterlesen
66 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Wie funktioniert SSL-Verschlüsselung?

Man stelle sich einmal vor: Sie erhalten vertrauliche Gesundheitsdaten von Ihrem Arzt – per Postkarte. Damit wären diese also prinzipiell für jedermann lesbar. Keine besonders angenehme Vorstellung, oder? Gut, dass das natürlich nicht die Realität ist, sondern alles in einem zugeklebten Briefumschlag bei Ihnen im Briefkasten landet, auf dem Versandweg vor neugierigen Blicken geschützt. Und genau so können Sie sich das Prinzip SSL-Verschlüsselung beim E-Mail-Versand mit GMX vorstellen. weiterlesen
754 Personen finden diesen Artikel hilfreich.