Venezuela steckt in einer schweren humanitären Krise. Mehr als vier Millionen Venezolaner haben ihr Land verlassen – sie fliehen vor Hunger und Gewalt. Familien können nicht mehr genug zu essen oder trinken kaufen. Viele Kinder sind mangelernährt. Die Versorgung mit Wasser und Medizin ist zusammengebrochen. Kinder und ihre Familien suchen Sicherheit und Schutz in Nachbarländern.

Mehr zu United Internet for UNICEF

Seit letztem Jahr unterstützen wir zusammen mit UNICEF die Flüchtlings- und Migrantenkinder aus Venezuela, die dringend Hilfe benötigen. Mit über 165.000 Euro können wir den Nothilfe-Projekten unter die Arme greifen – dank Ihnen!

Auch unsere Kollegen aus Venezuela möchten Ihnen von Herzen Ihren Dank aussprechen, da sie mit Ihren Spenden die große Not der Kinder lindern können: "Durch Ihre Unterstützung können wir den verletzlichsten Kindern und ihren Familien beistehen. Wir können ihnen den Zugang zu Gesundheitsversorgung, Lebensmitteln, Bildung und Schutz bieten."

Notlage bleibt auch 2020 weiter bestehen

Auch 2020 bleibt die Situation in Venezuela und den Nachbarländern herausfordernd – denn die immense Notlage hat sich zuletzt weiter verschlechtert. Allein in diesem Jahr werden voraussichtlich über 1,9 Millionen Kinder, die in die Nachbarländer geflohen sind, sowie 3,2 Millionen Kinder in Venezuela selbst auf Hilfe angewiesen sein.

Doch gemeinsam haben wir bereits viel erreicht. Hier einige Beispiele wie Ihre Spenden wirken:

  • Gesundheit: Im Rahmen einer großangelegten Entwurmungskampagne konnte UNICEF mehr als 1,3 Millionen Kinder versorgen. Über 870.000 Kinder erhielten Informationen zu wichtigen Hygienemaßnahmen.
  • Ernährung: Die Teams vor Ort wurden mit weiterer Ausrüstung ausgestattet, um im Kampf gegen Mangelernährung besser agieren zu können. Zudem wurden wichtige Informationslücken geschlossen, um auch beispielsweise entlegene Regionen zu erreichen.
  • Wasser und Hygiene (W.A.S.H.): In verschiedenen Regionen Venezuelas sichert UNICEF die Wasserversorgung mit Tankwagen. Auch die Reparatur der Versorgungssysteme gehört zu unseren Aufgaben.
  • Bildung: Über 20.000 Kinder profitierten in allein vier Bundesstaaten von Bildungsprogrammen. In Miranda konnten über 7.600 Kinder am Ernährungsprogramm ihrer Schule teilnehmen.
  • Kinderschutz: Fast 3.000 Kinder erhielten durch UNICEF psychologische Betreuung an sogenannten kinderfreundlichen Orten. Tausende wurden über die Risiken von Gewalt und Familientrennung aufgeklärt.

Gemeinsam mit Ihrer Hilfe können wir für die Kinder in Venezuela einen großen Unterschied bewirken. Herzlichen Dank!

Bildergalerie starten

UNICEF: Humanitäre Hilfe in jedem Winkel der Welt

UNICEF ist weltweit im Einsatz, um Kindern in Not zu helfen. Dass dies oft nicht so leicht ist, zeigt ein einfaches Beispiel: Impfungen. Diese Fotos machen deutlich, welche Herausforderungen Impfhelfer auf sich nehmen, um Kinder zu schützen.