Was sind virtuelle E-Mail-Ordner?

Die digitale Kommunikation boomt. Und ein Ende ist natürlich kaum abzusehen –  im Gegenteil… Deshalb wird es immer wichtiger, die Flut an brandaktuellen Informationen sinnvoll zu sortieren!
Bei wenigen E-Mails im Posteingang ist es in der Regel unproblematisch: Man sieht auf den ersten Blick, welche E-Mails z. B. noch nicht gelesen wurden. Aber spätestens, wenn die Mails nicht mehr auf eine Seite passen, sollte man vielleicht die Gelegenheit nutzen und aufräumen.

Eine tolle Möglichkeit, um mehr Überblick zu bekommen, sind sogenannte virtuelle Ordner.

Was sind virtuelle Ordner?

Virtuelle Ordner sind keine "echten" E-Mail-Ordner. Sie funktionieren eher wie ein Filter, der die Ergebnisse eines bestimmten Suchmusters abbildet. Also so ähnlich, wie wenn Sie bei einer Suchmaschine im Internet etwas eingeben und diese Ihnen die Treffer anzeigt.

Beispiel gefällig? Denken Sie z. B. einmal an den Ordner "Ungelesene E-Mails" im GMX Postfach…

Dort sehen Sie zwar alle E-Mails, die noch nicht gelesen wurden, in Wirklichkeit befinden sich diese Mails aber weiterhin im Ordner "Posteingang" – der Ordner "Ungelesene E-Mails" stellt lediglich ein gefiltertes Bild dar. Die E-Mails aus dem Posteingang werden physisch nicht verschoben.

Eigentlich ganz einfach, nicht wahr?

Themen

E-Mail

333 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Ähnliche Artikel

Lesebestätigung anfordern?

GMX Adventskalender

Ransomware: Was machen Erpressungstrojaner?