Regelmäßige Updates für optimalen Schutz

Sie klicken anstehende Software-Updates auf PC oder Smartphone gerne mal weg? Keine gute Idee: Denn so ist Ihr Gerät anfälliger für Schadsoftware.

Wieso Sie Ihre Programme immer aktualisieren sollten

Ob Mail App, Browser oder Antiviren-Scanner: Verfügt ein Programm nicht über die aktuellste Version und das neuste Update, so ist es möglicherweise nicht gegen bekannte Schwachstellen geschützt – Hackern wird somit der Weg für Viren, Würmer und Trojaner freigelegt.

Haben sich einmal Schädlinge auf Ihrem Gerät eingeschleust, so sind diese in der Lage, sich über Ihren PC oder Ihr Smartphone hinaus zu verbreiten. Dadurch können ganze Infrastrukturen wie bspw. Firmennetzwerke sabotiert bzw. lahmgelegt werden. Mit verheerenden Folgen für Unternehmen oder auch Privatpersonen.

Neben der Schließung von Sicherheitslücken bringen Updates darüber hinaus noch weitere Vorteile mit sich: Eine bessere Handhabung, neue Funktionen oder auch ein ansprechenderes Design sind mögliche Verbesserungen.
 
Das bezieht sich übrigens auch auf Ihr GMX Postfach und Ihre Mail App! Nur mit regelmäßigen Updates von Browser, App und Co. können Sie beides vollumfänglich mit den neuesten Features nutzen.

Patches gegen Sicherheits-Lücken

Hacker sind nicht immer Fieslinge mit bösen Absichten. Softwarefirmen haben auch interne "gute" Hacker angestellt, die Programme auf Sicherheitslücken testen oder externe Hinweise auf Fehler überprüfen.

Kann ein Risikofaktor festgestellt werden, so werden sogenannte "Sicherheits-Patches" ("Patch" – zu Deutsch: Pflaster, Flicken) in Form von Sicherheits-Updates veröffentlicht. Diese fokussieren sich im Gegensatz zu gewöhnlichen Updates ausschließlich darauf, die Sicherheitslücke der Software zu schließen.

Im Unterschied zu einem regulären Update wird bei Patches die Software aber nicht komplett neu aufgesetzt. Daher heißen die Patch-Versionen dann z. B. 16.1.1., wobei 16 die Hauptversion des Betriebssystems bleibt und sich nur die Versionierungen rechts davon ändern.

Über die Jahre hinweg werden also sehr viele Änderungen bzw. Versionierungen in den Programmen vorgenommen.

Tipps und Tricks für mehr Sicherheit

Im Grunde ist es unbedeutend, ob es sich bei einem Update um ein reguläres Software-Update oder ein Sicherheits-Patch handelt – beide Arten der Aktualisierung dienen der Sicherheit und sollten durchgeführt werden.

Diese Checkliste hilft Ihnen im richtigen Umgang mit Updates:

1. Automatische Updates: Überprüfen Sie jedes Programm und Gerät, ob die Funktion Automatische Updates zur Verfügung steht und aktivieren Sie diese. Falls kein automatisches Update möglich ist, stellen Sie sich eine Erinnerung, um die Updates regelmäßig händisch durchzuführen.
 
Gut zu wissen: Smartphones bieten die Funktion, Updates über Nacht zu laden. Ist Ihr Gerät mit dem Internet/WLAN verbunden und am Stromnetz angebunden, so sind Sie kurzerhand am nächsten Morgen auf dem neusten Stand!

2. Updates durchführen: Auch wenn es in manchen Situationen nervig erscheint: Zögern Sie die Aktualisierung nicht zu lange hinaus und klicken Sie das bevorstehende Update nicht immer wieder weg. Anderenfalls kann es zu einer Zwangsaktualisierung kommen und Ihr PC startet sich in einer unpassenden Situation selbstständig neu.

3. Vorsorge treffen: Wird zur Schließung einer Sicherheitslücke ein Patch veröffentlicht, so hat dies auch einen berechtigten Grund. Laden Sie dieses daher direkt herunter und beugen Sie möglichen Hacking-Angriffen oder Schadsoftware vor.
Meist werden Patches automatisch geladen, manchmal jedoch erhalten Sie explizit einen Hinweis dazu – etwa, wenn Sie Ihre Zustimmung geben müssen.
 
Tipp: Bei iOS können Sie in den Einstellungen unter "Automatische Updates" sogenannte Rapid Security Responses aktivieren. Es handelt sich dabei um schnelle Sicherheitsmaßnahmen und Systemdateien, also Sicherheits-Patches.

4. Jedes Programm benötigt Aktualisierung: Nicht nur die Haupt-Software Ihres Smartphones, Tablets oder PCs sollte regelmäßig geupdatet werden – auch jede App und Ihr Browser arbeitet am besten und sichersten in der neusten Version. Sind Sie sich unsicher, ob Sie Ihren Browser aktualisieren sollten? Der kostenlose Browser-Check bei GMX verrät es Ihnen.

5. Speicherplatz schaffen: Das (automatische) Laden von Updates benötigt Speicherplatz. Achten Sie daher darauf, dass Ihrem Gerät ausreichend Speicherkapazität zur Verfügung steht.

6. Ablauffristen kennen: Die Software von Apps oder Geräten wird von den Herstellenden nicht auf unbegrenzte Zeit unterstützt. Falls Sie ein veraltetes Programm verwenden, informieren Sie sich über aktuelle Alternativen. Stehen für Ihr Gerät allerdings keine Software-Updates mehr zur Verfügung, so sollten Sie aus Sicherheitsgründen die Anschaffung eines neuen Gerätes in Erwägung ziehen.

Vorsicht Betrug: Gefälschte Updates

Unter Vorspiegelung wichtiger Software-Updates können Kriminelle Schadsoftware auf Ihrem Gerät installieren. Aus diesem Grund ist Vorsicht geboten:

Erhalten Sie eine Erinnerung zu einer Aktualisierung per E-Mail, bei der Sie durch einen Link scheinbar direkt zum Update weitergeleitet werden, so kann es sich um ein gefälschtes Software-Update handeln! Auch über Scareware-Pop-Ups, bei denen Ihnen z. B. ein vorgetäuschter akuter Virenbefall auf dem Bildschirm gemeldet wird, versuchen Kriminelle, Ihnen verseuchte Software auf Ihr Gerät zu schleusen.

Finden Sie eine solche Phishing-E-Mail in Ihrem Postfach oder erhalten Sie eine Popup-Warnung mit einem Link, klicken Sie nicht auf den Link! Erscheint Ihnen die Nachricht seriös, so rufen Sie sicherheitshalber durch eine manuelle Eingabe die Webseite der Software-Firma auf.

Sind meine GMX App, mein Browser und mein Betriebssystem aktuell?

Ob Ihre GMX Mail App für Android bzw. für iOS einer Aktualisierung bedarf oder auf dem neusten Stand ist, können Sie ganz einfach mithilfe dieser Anleitung überprüfen. Dort können Sie zusätzlich kontrollieren, ob Ihr Browser oder Betriebssystem über die aktuelle Version verfügt.
 
Wenn Sie den Artikel hilfreich fanden, teilen Sie ihn gerne auch per E-Mail.


Und wenn Ihnen GMX gefällt, geben Sie uns auch gerne positives Feedback auf der Bewertungsplattform Trustpilot!

989 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Ähnliche Artikel

Quishing: betrügerische QR-Codes

Top 5 Verbraucher-Tipps vor Weihnachten

Achtung: Black Week Spam!