E-Mails an sich selbst schicken

Eine E-Mail an sich selbst senden… Kommt Ihnen absurd vor? Das muss es gar nicht: Darin stecken tatsächlich einige praktische Vorteile! Wir zeigen Ihnen, wie nützlich eine E-Mail an sich selbst sein kann.

Als Notizbuch

Unterwegs fällt Ihnen ein: Sie brauchen noch Milch für den Morgenkaffee! Aber bis Sie im Supermarkt sind, haben Sie das längst vergessen – und die handgeschriebene Notiz ist irgendwo in der Jackentasche untergegangen. Warum also nicht eine E-Mail an sich selbst schreiben und somit als Erinnerung und virtuelles Notizbuch nutzen? Die To-Do- oder Einkaufsliste haben Sie dann überall dabei – und der Kaffee vor der Arbeit ist Ihnen sicher!

Speicherfunktion für Dokumente

Auch als (Zwischen-) Speichermedium ist die E-Mail an sich selbst durchaus nützlich: Speichern Sie das Dokument, an dem Sie gerade arbeiten, zwischendurch ab und senden Sie es sich selbst. So gehen Sie auf Nummer sicher und können sich die gesendete Version des Dokuments bei Bedarf wieder herunterladen. Das ist vor allem dann besonders praktisch, wenn Sie im Nachgang Änderungen vornehmen und diese nicht wieder rückgängig machen können. Achten Sie dabei aber unbedingt auf die Aufbewahrungszeiten Ihrer E-Mail-Ordner. Nicht, dass die E-Mail nach ein paar Tagen automatisch gelöscht wird.
 
Tipp: Bearbeiten Sie Ihre Dokumente doch einfach direkt in Ihrem GMX Postfach! Mit dem kostenlosen Online Office geht das ganz leicht – probieren Sie es mal aus!

Geräteunabhängiger Zugriff auf Informationen

Ein Bild, eine Datei, ein Link: Sie hätten gerne über Ihren PC und über Ihr Smartphone Zugriff auf eine bestimmte Information? Dann ist die E-Mail an sich selbst eine schnelle und einfache Lösung!
 
Alternativ: Die GMX Cloud bietet Ihnen ebenfalls einen praktischen Weg, um Ihre Dateien geräteunabhängig nutzen zu können. Und nicht nur das: Hier können Sie ebenfalls Ordnung in das Dateien-Chaos bringen und diverse Ordner anlegen – damit Sie auch alles auf Anhieb finden!

Der letzte Check

Ein kleiner Rechtschreibfehler, ein fehlendes Komma – solche Feinheiten werden gerne mal beim Korrigieren übersehen. Bei einer besonders wichtigen E-Mail, z. B. einer Bewerbung, ist allerdings ein Auge fürs Detail gefragt. Vor dem Versand lohnt es sich also, die E-Mail zuerst ans eigene Postfach zu schicken – so bekommen Sie auch einen tatsächlichen Gesamteindruck von Ihrer Nachricht.
Wenn Sie den Artikel hilfreich fanden, teilen Sie ihn gerne auch per E-Mail.


Und wenn Ihnen GMX gefällt, geben Sie uns auch gerne positives Feedback auf der Bewertungsplattform Trustpilot!

3.512 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Ähnliche Artikel

Studie: E-Mail bevorzugt in der Kommunikation mit Unternehmen

Löschfristen für E-Mails

Sicher auf Reisen mit E-Mail, Handy & Co.