Kampf gegen Kinderlähmung: Anlässlich des Welt-Polio-Tages am 28. Oktober haben wir sechs Fakten über die Krankheit gesammelt.

1. Kinderlähmung, auch Poliomyelitis oder Polio, befällt vor allem Kinder unter fünf Jahren. Die ansteckende Virus-Krankheit kann innerhalb von wenigen Stunden zu irreversiblen Lähmungen und in einigen Fällen sogar zum Tod führen.

2. Kinderlähmung ist nicht heilbar, kann aber durch einfache und kostengünstige Impfungen wirksam verhindert werden.

Helfen Sie mit Ihrer Spende Kindern in Not. Werden Sie UNICEF-Pate.

3. Der Welt-Polio-Tag fällt auf den Geburtstag des US-amerikanischen Bakteriologen Jonas Salk, dem Entdecker des Polio-Impfstoffes. Im Jahr 1998 wurde er erstmals durch UNICEF und die Weltgesundheitsorganisation (WHO) ausgerufen. Das Ziel: Die Bevölkerung daran zu erinnern, Impfungen aufzufrischen, um eine Rückkehr der nahezu ausgerotteten Krankheit zu verhindern.

4. 2015 feierte Afrika einen großen Erfolg: Seit mehr als einem Jahr gab es dort keine neue Ansteckung mehr. Die letzte Infektion wurde am 11. August 2014 in Somalia verzeichnet. Ein bemerkenswerter Meilenstein im Kampf gegen die Krankheit.

5. Europa gilt seit 10 Jahren als poliofrei. Das Virus tritt vermehrt nur noch in Nigeria, Pakistan und Afghanistan auf.

6. Das ursprüngliche Ziel der WHO, den Erreger bis 2000 weltweit auszurotten, wurde verfehlt. Jetzt ist das neu gesteckte Ziel das Jahr 2018.

United Internet for UNICEF bietet Ihnen auch auf Facebook Themen rund um die Stiftung an.

Polio kann sich jeder Zeit wieder schnell ausbreiten

Trotz der großen Erfolge kann sich Kinderlähmung jederzeit wieder rasch ausbreiten. Das zeigt zum Beispiel das Wiederauftreten von Polio in Syrien 2013 und im Irak 2014, nachdem Mädchen und Jungen infolge des Konflikts nicht mehr regelmäßig geimpft wurden. Auch dank Ihnen ist es UNICEF und seinen Partnern gelungen, durch breit angelegte Impfkampagnen für Millionen von Kindern den Ausbruch im Nahen Osten zumindest vorläufig zu stoppen.

"Es gibt außerordentliche Fortschritte bei dem Ziel, Kinderlähmung vollständig zu beenden", sagt Peter Crowley, Leiter der Polio-Abteilung von UNICEF. "Aber – und es ist ein großes Aber – bis alle Kinder überall auf der Welt lückenlos und routinemäßig gegen Polio geimpft sind, bleibt die Bedrohung bestehen. Wir dürfen nicht nachlassen, bis es weltweit kein einziges Kind ohne Impfschutz mehr gibt." Helfen Sie mit, damit jedes Kind auf der Welt mit dem wichtigen Impfstoff erreicht wird. Danke für Ihre Unterstützung.

>>> Stiftung United Internet for UNICEF: Jetzt spenden <<<

>>> Jetzt UNICEF-Pate werden <<<

Seit 2006 unterstützt United Internet for UNICEF Projekte von UNICEF, dem Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen.