"Mit dem Tod von Sir Christopher Lee verstummt eine unüberhörbare Stimme für Kinder" erklärte Dr. Jürgen Heraeus, Vorsitzender von UNICEF Deutschland. "In einem Alter, in dem andere sehr sparsam mit ihrer verbliebenen Zeit umgehen, setzte sich Sir Christopher bis an sein Lebensende dafür ein, das Kinder im Krieg Schutz und Hilfe erhalten. Hierfür danken wir ihm von ganzem Herzen. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie und seiner Frau Lady Gitte."

Der britische Weltstar, der am Wochenende kurz nach seinem 93. Geburtstag starb, gilt mit 250 bis 300 Rollen als einer der produktivsten Schauspieler weltweit. Im Film spielte er ganz im Gegensatz zu seiner privaten Persönlichkeit vorzugsweise Bösewichter – unter anderem den Grafen Dracula. Tatsächlich fand er aber mit seinem Einsatz für UNICEF zu einer Lieblingsrolle ganz anderer Art. So erklärte Christopher Lee einmal "Mit UNICEF habe ich endlich meine wirkliche Lieblingsrolle gefunden. Es gibt nichts Schöneres, als mitzuhelfen, dass Kinder eine Zukunft haben." Seit 2002 engagierte er sich bei der Veranstaltung Cinema for Peace im Rahmen der Berliner Filmfestspiele. Im Jahr 2012 wurde er zum Ehrenbotschafter von UNICEF Deutschland ernannt. Noch im vergangenen Winter rief Christopher Lee in bewegenden Worten zur Hilfe für Flüchtlingskinder in Syrien und Nordirak auf.

Schon ab 10 Euro monatlich helfen Sie Jungen und Mädchen in Not nachhaltig.

Lee hatte eine Abneigung gegen Krieg

Während des zweiten Weltkrieges diente Christopher Lee in der Royal Air Force und in der Spezialeinheit SOE. Die Zeit als Flight Leutnant hinterließ eine tiefe Abneigung gegen den Krieg, unter dem besonders die Kinder zu leiden haben. Diese tiefgreifenden Erlebnisse bestärkten Sir Christopher, sich für UNICEF zu engagieren. Bereits 2001 wurde Christopher Frank Carandini Lee von Königin Elisabeth II. zum Commander of the Order of the British Empire ernannt und am 13. Juni 2009 zum Ritter geschlagen.

Seit 1946 hatte Christopher Lee in rund 300 Filmen mitgewirkt und steht damit als Schauspieler mit den meisten Filmrollen im Guinness-Buch der Rekorde. Weltberühmt wurde Lee 1958 durch seine Darstellung des Grafen Dracula. Lee schuf seitdem viele weitere unvergessliche Charaktere, darunter Dr. Fu Man Chu, Rochefort in "Die drei Musketiere", Scaramanga im Bond-Film "Der Mann mit dem goldenen Colt". Kult wurde er aber auch für eine jüngere Generation als Count Dooku in "Star-Wars Episode II & III", als Zauberer "Saruman" in "Herr der Ringe" und als Dr. Wonka in "Charlie und die Schokoladenfabrik". Der Urenkel einer Opernsängerin war auch als Sänger aktiv.