Eine herzzerreißende, katastrophale Zerstörung schlägt Indien nieder. Die zweite Welle von COVID-19 überschwemmt das Land mit dem Tod. Innerhalb weniger Wochen stiegen die bestätigten COVID-Fälle von 15.000 auf mehr als 370.000 pro Tag. In den letzten 24 Stunden sind über 3.400 Menschen an oder mit COVID-19 gestorben.

Erschreckend ist, dass diese Zahlen wahrscheinlich viel höher sind und nur einen Teil der schrecklichen Situation vor Ort erzählen. Die Krankenhäuser sind alle weit über ihre Kapazitäten hinaus belastet. Zu viele Patienten werden abgewiesen, wenn sie lebensrettende medizinische Versorgung suchen. Sauerstoffgeräte und kritische Vorräte sind praktisch kaum noch vorhanden.

Wir brauchen bitte dringend Ihre Unterstützung für die notleidenden Familien in Indien!

Schwer erkrankte Corona-Patienten müssen mit medizinischem Sauerstoff versorgt werden – wie auf dieser improvisierten Krankenstation in Neu-Delhi.

UNICEF kann mit Ihrer Spende:

  • Sauerstoffanlagen liefern,
  • PCR-Tests bereitstellen,
  • Gesundheitspersonal mit Schutzausrüstung versorgen
  • und andere wichtige Hilfsmittel zur Bekämpfung dieser Krise in Indien zur Verfügung stellen.

Jetzt einmalig spenden

Die Hälfte der aktuellen COVID-19-Fälle weltweit liegen jetzt in Indien. Ohne sofortige Hilfe werden die Zahlen der Todesopfer weiter steigen. Familien und Kinder brauchen jetzt dringend Ihre Unterstützung. Helfen Sie uns, dass wir zusammen mit UNICEF die Familien in Indien in dieser unvergleichlichen Not unterstützen!

Für Ihre wertvolle Unterstützung bedanken wir uns von ganzem Herzen!

Bildergalerie starten

Corona-Horror in Indien: Patienten sterben vor Kliniken auf der Straße

In keinem anderen Land der Erde wütet das Coronavirus derzeit so schlimm wie in Indien - mit fatalen Folgen: Das Gesundheitssystem steht vor dem Kollaps. Menschen sterben, weil Kliniken überfüllt sind und Sauerstoff fehlt. Ein Einblick in Bildern.