Wenn man einen spannenden Artikel zu einem bestimmten Thema im Netz entdeckt, möchte man diesen gerne abspeichern. Viele Nutzer verwenden dafür die Lesezeichnen- oder Favoriten-Funktion ihres Web-Browsers, um Inhalte später mühelos wiederzufinden. Doch es geht es noch besser - mit RSS-Feeds.

Um stets über neue Inhalte informiert zu werden, eignen sich dynamische Lesezeichen - die sogenannten "RSS-Feeds" - wesentlich besser. Doch was genau ist ein RSS-Feed und wie funktioniert das Abonnieren?

Was ist ein RSS-Feed?

Bei RSS-Feeds ("Really Simple Syndication" - dt. "wirklich einfache Verbreitung") handelt es sich um dynamische Lesezeichen, die Nutzer kostenfrei abonnieren können. Meistens steht auf großen Webportalen eine Vielzahl an verschiedenen RSS-Feeds zu den jeweiligen Themengebieten zur Auswahl. Neben der hohen Aktualität - neue Artikel werden direkt nach dem Erscheinen in der Feed-Liste angezeigt - kostet der RSS-Feed im Vergleich zum Zeitschriften-Abo nichts.

Wie abonniere ich ein Thema?

Wer gerne verreist und die aktuellsten Urlaubstipps abonnieren möchte, findet in unserer Übersicht einen RSS-Feed für unseren Reise-Channel.

Mit den GMX RSS-Feeds sind Sie topaktuell informiert - egal wo Sie sind.

Zudem steht ein Sammel-Feed zur Verfügung, der die interessanten Themen aus allen Rubriken umfasst.

Was ist ein RSS-Feed Reader?

Mit einem Feed-Reader können mehrere RSS-Feeds parallel über ein Programm beziehungsweise eine App abonniert und verwaltet werden.

Eine Überblick der bekanntesten Reader findet sich auf dieser Seite: http://feedly.com/apps.html.

Alle Anwendungen mit der Kennzeichnung "Free" können gratis für die Wunsch-Plattform heruntergeladen werden.

RSS-Feeds auf dem Handy abonnieren?

Gerade auf dem Smartphone kommt man um eine RSS-Feed-Reader-App kaum herum. Viele Apps sind zudem kostenfrei und einfach in der Handhabung.

Die Smartphone-App "Feedly" steht für alle großen Handy-Betriebssystem kostenfrei zum Download bereit:

Android-App: herunterladen

iOS/iPhone-App: herunterladen

Windows Phone App: herunterladen

Wie binde ich einen RSS-Feed auf meiner Webseite ein?

Um den Lesern einen zusätzlichen Mehrwert bieten zu können, lohnt es sich einen thematisch passenden RSS-Feed kostenfrei auf Ihrer Webseite einzubinden:

  • Wenn Sie einen RSS-Feed gefunden haben, den Sie gerne auf Ihrer Webseite präsentieren möchten, kopieren Sie den Link des RSS-Feeds in die Zwischenablage (mit dem Tastenkürzel: STRG + C).
  • Im nächsten Schritt rufen Sie die Webseite http://feed.mikle.com/ auf und tragen Sie in dem Feld "Feed URL" die Link-Adresse (mit dem Tastenkürzel: STRG + V) des soeben kopierten Feeds ein. Klicken Sie im Anschluss auf "Add Feed".
  • Auf der rechten Seite neben dem Eingabefeld sehen Sie unter "Preview" wie das Ergebnis aussieht. Wenn Sie mit dem Resultat nicht zufrieden sind, können Sie unterhalb des Fensters verschiedene Optionen (Größe, Farbe und Scroll-Geschwindigkeit) ändern, um den Feed somit individuell anzupassen.
  • Klicken Sie auf den Button "Add to your site", damit die Seite den HTML-Code für den RSS-Feed erzeugt.
  • Kopieren Sie den Code in die Zwischenablage (mit dem Tastenkürzel: STRG + C) und fügen Sie diesen an die gewünschte Stelle im HTML-Code Ihrer Webseite ein.

Fünf schnelle Fakten zu RSS-Feeds:

  • RSS-Feeds sind eine Art dynamische Lesezeichen.
  • Themen können bequem per RSS-Feed abonniert werden.
  • Das Abonnieren eines Feeds ist kostenfrei.
  • RSS-Feed-Reader sind Apps und Programme mit den RSS-Feeds noch mehr Spaß machen.
  • Spannende Themen kann man als RSS-Feeds auf seiner eigenen Webseite einbinden.