Hundekrankenversicherung

ein Service von

asuro

Hundekranken-versicherung

Ihrem Vierbeiner zuliebe

  • Schutz vor hohen OP-Kosten
  • Schutz vor teuren Behandlungskosten
  • Absicherung auch im Ausland
  • Große Tarifauswahl für jeden Bedarf
Hundekrankenversicherung

ein Service von

asuro

Absicherung für den besten Freund des Menschen

Ein Hund ist Freudenbringer und zentraler Bestandteil der Familie. Doch was, wenn der beste Freund des Menschen wegen Krankheit im Alter oder einem Unfall nicht mehr sorglos herumtollen kann? In diesem Fall kann eine Hundekrankenversicherung die Kosten für Tierarzt oder Operation übernehmen und Ihnen die Sorge um hohe Behandlungskosten nehmen.

Individueller Versicherungsschutz – Sie entscheiden

Je nach Schutzoption sind Sie vor finanziellen Risiken geschützt und können Ihrem Hund mit Sicherheit die beste ärztliche Versorgung zukommen lassen.

Vollschutz:

Vollumfänglicher Schutz, der Operationskosten sowie Kosten für Behandlung und Medikamente bei Krankheit übernimmt.

OP-Schutz:

Beinhaltet je nach Tarif Vor- und Nachuntersuchung sowie Operationskosten. Nicht enthalten sind Behandlungen bei Krankheit.

Unfallschutz:

Beinhaltet Operationen und Behandlungen, die infolge eines Unfalls vonnöten sind. Krankheitsbedingte Operationen und Behandlungen sind nicht enthalten.

Drei gute Gründe Ihren Hund abzusichern

  • Weniger finanzielle Sorgen

    Ihr Weggefährte sollte bei Unfall oder Krankheit die beste medizinische Versorgung bekommen – ohne dass Sie sich um die Kosten sorgen müssen.

  • Vorbereitet bei Altersbeschwerden

    Ähnlich wie beim Mensch hat sich die Lebenserwartung von Hunden durch den medizinischen Fortschritt stark verlängert, womit im Besonderen typische Altersbeschwerden und Krankheiten vermehrt auftreten.

  • Kostspielige Behandlungen

    Neben klassischer Vorsorge und Impfungen muss ein Hund statistisch gesehen sechs Mal in seinem Leben behandelt werden, wobei auch Standardbehandlungen ins Geld gehen können.

Hundekrankenversicherung:

Sichern Sie Ihrem Hund die beste Versorgung bei Krankheit und Unfall.

Typische Behandlungen bei Hunden

Behandlungskosten für Hunde können schnell in den vierstelligen Bereich gehen, wobei hier noch Kosten für Vor- und Nachbehandlung hinzukommen können. Daher ist eine Hundekrankenversicherung sinnvoll, um sich finanziell abzusichern und das Wohl des Hundes immer im Blick behalten zu können.

MRT

Auch Routineuntersuchungen für die Feststellung von Befunden können bis zu 500 € kosten.

Kreuzbandriss

Mit dem Alter steigt die Gefahr eines Kreuzbandrisses, der bei Hunden vorwiegend operativ behandelt wird. Zu erwartende Kosten: ca. 1600 €.

Bauchhöhlen-Operation

Schnell können unbeabsichtigt verschluckte Fremdkörper, die operativ entfernt werden müssen, Behandlungskosten in Höhe von 1200 € verursachen.

Nötig: Gesundheitsfragen

Wie beim Menschen wird auch bei der Hundekrankenversicherung die Krankheitsgeschichte des Hundes abgefragt. Hier sollten Sie ehrlich und nach bestem Gewissen antworten, da die Versicherung sonst die Leistung verweigern kann.

Meist werden Befunde und eine Stellungnahme des Tierarztes zum gesundheitlichen Zustand des Tieres gefordert. Bei Änderung des gesundheitlichen Zustands sehen so gut wie alle Verträge eine entsprechende Anzeigepflicht vor.

Unsere 3 Tipps zum Abschluss einer Hundekrankenversicherung

Achten Sie auf rassespezifische Leistungen in Ihrer Police, die oft auftretende Erkrankungen bestimmter Hunderassen enthält.

Wählen Sie bestenfalls einen Tarif der einen bis zu dreifachen GOT-Satz abdeckt, damit Sie finanziell entlastet werden.

Versichern Sie Ihren Hund besser in jungen Jahren, da hier die Policen am günstigsten sind.

Finden Sie den besten Tarif für Ihren Hund:

Häufige Fragen und Antworten (FAQ)

*Beispielrechnung

Hunderasse: Mischling, Alter des Hundes: 2 Jahre, Chip, Gewicht bis 20kg, Zahlweise monatlich, Selbstbehalt egal, Mindestlaufzeit 1 Jahr