Zwei-Faktor-Authentifizierung im Check

Happy Birthday, liebe Zwei-Faktor-Authentifizierung! Wussten Sie's schon? Eine der sichersten Funktionen des GMX Postfachs wird bald 2 Jahre alt. Und es gehört doch dazu, dass man ein Geburtstagskind mit ein wenig Aufmerksamkeit belohnt, oder?
In diesem Sinne haben wir Sie vor einigen Wochen gefragt, ob Sie die Zwei-Faktor-Authentifizierung nutzen.

Erstaunt stellten wir fest, dass über die Hälfte der Antwortenden die Zwei-Faktor-Authentifizierung tatsächlich gar nicht aktiviert haben. Über etwaige Bedenken und Fragen haben dabei aber glücklicherweise alle ganz offen gesprochen, denn das gibt uns heute die Möglichkeit, Ihre Sorgen aktiv aufzugreifen – und vielleicht sogar zu zerstreuen…

1. "Ich weiß nicht, wo und wie ich die Zwei-Faktor-Authentifizierung einrichten kann."

Ob Passwortänderung, Sicherheitsmobilfunknummer oder Zwei-Faktor-Authentifizierung: Alle wichtigen Sicherheitsfunktionen befinden sich im GMX Postfach im Bereich "Mein Account" unter dem Menüpunkt "Sicherheit".

Eine großartige und sehr einfache Zusammenfassung zum Ablauf der Aktivierung finden Sie in unserer Schritt-Für-Schritt-Anleitung. Und auch in der GMX Hilfe darf die Zwei-Faktor-Authentifizierung natürlich nicht fehlen – schauen Sie gerne mal rein.

2. "Das klingt mir alles zu kompliziert!"

Die Zwei-Faktor-Authentifizierung führt dazu, dass z. B. Datendiebe mit Ihrem Passwort nichts anfangen können und Hacker Ihren Account nicht übernehmen können. Es lohnt sich also ungemein, die Zwei-Faktor-Authentifizierung zu aktivieren – zu Ihrem eigenen Schutz!

Mit einem Mausklick ist sie nicht aktiviert, das stimmt. Aber wäre es nicht auch fatal, wenn es so einfach wäre? Denn genau darum geht es ja: Dass sichergestellt ist, dass nur SIE selbst Zugriff auf Ihr Postfach haben.

Falls Sie also z. B. von Online-Banking Gebrauch machen: Erinnern Sie sich vielleicht noch daran, dass der Prozess der ersten Einrichtung sehr komplex war? Oder vielleicht kennen Sie noch die erste Überforderung, wenn man frisch Autofahren lernt? Dann haben Sie ja schon erlebt, wie Abläufe, die zunächst kompliziert erschienen, schnell ganz selbstverständlich werden, wenn man sie täglich nutzt.

Wenn Ihnen die Sicherheit Ihres Postfachs am Herzen liegt, können wir Ihnen daher nur dringend empfehlen: Beschäftigen Sie sich noch einmal in Ruhe mit dem Thema "Zwei-Faktor-Authentifizierung", lesen Sie vielleicht die Schritt-Für-Schritt-Anleitung durch und aktivieren Sie die Funktion erst, wenn Sie sich mit dem Thema vertraut fühlen.

Vielleicht gibt es ja auch Freunde oder jemanden in der Familie, der die Funktion schon nutzt und es Ihnen zeigen kann? Und lassen Sie uns gerne auch jederzeit einen Kommentar da, was für Sie noch unklar ist! Denn nur so können wir darauf reagieren.

3. "Ich habe Angst, dass ich etwas falsch mache und mich dann nicht mehr einloggen kann – z. B. über Outlook."

Bei der Zwei-Faktor-Authentifizierung geschieht eigentlich nur Folgendes: Sie melden sich an, wie gewohnt. Daraufhin fragen wir Sie nach einem sechsstelligen PIN-Code, den Sie auf Ihrem Handy über die OTP-App (Authentifizierungs-App) generieren und zusätzlich eingeben – und das war's auch schon. Bei den meisten geht dies schnell in Fleisch und Blut über.

Falls Sie sich aber trotzdem – z. B. beim Umgang mit einer Authentifizierungs-App – unsicher sind, dann testen Sie den Ablauf einer Zwei-Faktor-Authentifizierung doch vielleicht erst einmal mit einem für Sie "unwichtigeren" Dienst oder Account. Und wenn Sie ein Gefühl dafür bekommen haben, wie es funktioniert, können Sie die Zwei-Faktor-Authentifizierung für Ihr GMX Postfach aktivieren.
 
Übrigens: An den Login per Outlook haben wir bei der Zwei-Faktor-Authentifizierung natürlich auch gedacht! In dem Fall müssen Sie einmalig ein sogenanntes "Anwendungs­spezifisches Passwort" erstellen und sich bei Outlook ebenfalls einmalig neu einloggen – den kompletten Vorgang finden Sie in der Schritt-Für-Schritt-Anleitung unter Punkt 6.1.

4. "Ich möchte meine Handynummer nicht angeben, weil ich nicht weiß, ob sie dann von GMX nicht auch für andere Zwecke genutzt werden darf."

Ihr GMX Account und die darin befindlichen und damit verbundenen personenbezogenen Daten unterliegen dem Schutzrahmen der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Dazu gehört auch, dass personenbezogene Daten ausschließlich "zweckgebunden" genutzt werden dürfen.

Die Zwei-Faktor-Authentifizierung verwendet also immer nur die Telefonnummer, die Sie zu Sicherheitszwecken hinterlegt haben.

Die Nutzung der Nummer zu anderen Zwecken – oder gar eine Weitergabe an Dritte ohne Ihr Wissen – wäre unrechtmäßig und ist nicht erlaubt.

5. "Ich habe kein Handy bzw. möchte Smartphone und E-Mail-Konto lieber getrennt halten."

Die Angabe einer Sicherheits-Mobilfunknummer ist bei der Zwei-Faktor-Authentifizierung ein fester Bestandteil des Einrichtungsprozesses – an diese Nummer erhalten Sie nämlich einen Bestätigungscode per SMS. Außerdem ist es für Sie natürlich gerade bei Nutzung der Zwei-Faktor-Authentifizierung wichtig, eine zusätzliche Kontakt- bzw. Verifikationsmöglichkeit zu besitzen.

Hinweis: Die Nutzung der meisten OTP-Apps ist jedoch auch per Tablet möglich.

Falls Sie Ihre Hauptrufnummer nicht nutzen möchten, Ihnen die Absicherung durch die Zwei-Faktor-Authentifizierung aber trotzdem wichtig ist, dann wäre es vielleicht noch eine weitere Idee, beispielsweise eine Prepaid-Karte in einem alten Gerät als Backup-Nummer zu nutzen.

Eine Frage haben wir noch...

Falls Sie die Zwei-Faktor-Authentifizierung bei GMX nicht nutzen, möchten wir heute von Ihnen wissen: Sichern Sie andere Accounts – bei denen es nicht ohnehin verpflichtend ist – doppelt ab? Auf geht's, verraten Sie es uns! Erzählen Sie uns auch gerne in den Kommentaren, welche Dienste Ihnen dabei besonders wichtig sind und warum Sie sich dafür entschieden haben.

Ihre Antwort bleibt selbstverständlich anonym. Bitte nutzen Sie maximal 200 Zeichen für Ihre Antwort und tragen Sie bitte keine personenbezogenen Daten ein.

Sichern Sie andere Online-Konten, bei denen es optional ist, per Zwei-Faktor-Authentifizierung ab?

Wir möchten gerne wissen, bei welchen Diensten Ihnen eine Zwei-Faktor-Authentifizierung wichtig ist.

Diese Umfrage ist leider bereits beendet.

Sie fanden diesen Artikel hilfreich? Dann schenken Sie uns doch einen Like!

Ansonsten können Sie auch positives Feedback auf der Bewertungsplattform Trustpilot hinterlassen.

187 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Ähnliche Artikel

Externe Inhalte in Spam-Mails kontrollieren

Die besten Tipps zu Sicherheit, Digitalem und E-Mail

Warnhinweis bei manipulierten Webseiten