Präzisere Suchergebnisse mit Suchoperatoren

Wussten Sie, dass Sie Ihre Internetsuche ganz leicht präzisieren können? "Suchoperatoren" lautet das Zauberwort! Das sind spezielle Zeichen, Wörter und Befehle, die Sie einfach mit Ihren Suchbegriffen kombinieren.
Sie suchen spontan nach einer netten Wintergeschichte für Ihre Kinder – am besten im PDF-Format zum Ausdrucken? Oder nach einem Hefezopf-Rezept, das ohne Eier, Rosinen oder andere Ingredienzen auskommt?

Suchoperatoren helfen bei Ihrer Suche!

Was sind Suchoperatoren?

Suchoperatoren sind bestimmte Parameter – genauer: Sonderzeichen und Befehle – mit denen Sie die Suchergebnisse gezielt nach Ihren eigenen Kriterien präzisieren können. Gerade bei speziellen Suchanfragen, die mehrere Bedingungen zugleich erfüllen und so Ihre Suche bestmöglich eingrenzen sollen, können Sie so schneller fündig werden.
 
Ein Beispiel: Wenn Sie nach dem exakten Begriff "Hefezopf mit Streuseln" recherchieren, Ihre Suche auf deutsche Internetseiten bzw. Domains in Deutschland beschränken und Rosinen im Teig ausschließen möchten, müssten Sie folgende Kombination mit Suchoperatoren eingeben:

"Hefezopf mit Streuseln" site:.de -Rosinen.
Ein Mann im karierten Hemd vor einem Laptop lächelt in die Kamera.
Ein Mann im karierten Hemd vor einem Laptop lächelt in die Kamera.

10 Suchoperatoren für Ihren Alltag

Geben Sie die Suchoperatoren zusammen mit Ihrem Suchwort in die Suchleiste ein, um Ihre Suche zu präzisieren. Die hier gelisteten Operatoren funktionieren neben Google auch bei Bing. Jedoch kann es sein, dass Sie mit bestimmten Operatoren bessere Ergebnisse auf der einen als auf der anderen Suchplattform erzielen werden.

1. Minuszeichen: "-" zum Ausgrenzen

Wollen Sie aus Ihrer Suche einen bestimmten Begriff ausgrenzen, so fügen Sie ihm das Minuszeichen bei. Beispiel: Hefezopf -Rosinen sucht nach dem Begriff Hefezopf, spart jedoch den Begriff Rosinen aus.

2. Sternchen-Symbol: * zum Ersetzen unbekannter Begriffe

Die Suche mit dem Sternchen wird auch als Wildcard-Suche bezeichnet: Mit ihr können Sie unbekannte Begriffe ersetzen. Das ist dann hilfreich, wenn Sie sich nicht mehr an den Begriff erinnern können oder aber sich inspirieren lassen wollen. Probieren Sie es doch mal mit der Eingabe von iglu*.

3. Anführungsstriche: "" für exakte Phrasen

Setzen Sie Ihre Suchphrase in Anführungsstriche (hochgestellt) – z. B. "Leckerer Hefezopf mit Rosinen", so finden Sie Suchergebnisse mit exakt dieser Phrase.

4. Das Pipe-Symbol: "|" separierte Suche

Mit dem sogenannten Pipe-Symbol | können Sie nach mehreren Begriffen suchen. Wenn Sie sowohl an einer Skipiste als auch an einer Rodelpiste interessiert sind, geben Sie Skipiste | Rodelpiste ein. Alle Suchergebnisse enthalten das eine oder das andere Stichwort (in manchen Fällen auch beide).

5. Zwei Klammern: () für die kombinierte Suche

Wenn Sie zwei allgemeingültige Begriffe haben, die Sie sich nur in Bezug auf exakt ein Thema anzeigen lassen wollen, nutzen Sie die Klammern. Ein Beispiel: Sie wollen Suchergebnisse zu Marlon Brando und Al Pacino im Kontext ihrer Rolle im Mafia-Epos "Der Pate", dann geben Sie ein: (Marlon Brando | Al Pacino) Der Pate.

6. Operator filetype: für die Suche nach bestimmten Dateiformaten

Sie suchen nach der anfangs erwähnten Wintergeschichte zum Ausdrucken? Oder nach einem Buchauszug im PDF-Format? Dann werden Sie sicher mit diesem Operator fündig: Wintergeschichte filetype:pdf
 
Tipp: Sie können Ihre Suche mit dem Operator | auch um ein anderes Dateiformat ergänzen: Wintergeschichte filetype:pdf | filetype:doc

7. Operator "site": Für die Suche auf Basis einer spezifischen Domain oder Webseite

Hilfreich, wenn Sie z. B. zielgerichtet einen bereits gehörten tollen Beitrag auf der Deutschlandfunk-Webseite wiederfinden wollen. Etwa über den Tango-Virtuosen Astor Piazzolla. Dann geben Sie einfach ein: piazzolla site:Deutschlandfunk.de

8. Operator "inurl"

inurl:Skigymnastik liefert Suchergebnisse, in deren URL Skigymnastik vorkommt.

9. Operator "allinurl"

Der Operator allinurl: zeigt hingegen Suchergebnisse auf Seiten, in deren URL alle angegebenen Suchwörter vorkommen, z. B.: allinurl: Skigymnastik Training

10. Suchoperator "define"

Mit diesem Operator werden Definitionen aus verschiedenen Quellen (inklusive Links) aufgelistet.

Beispiel: define:Blog zeigt diverse Definitionen vom Begriff Blog an. A propos Blog: Hier im GMX Blog finden Sie regelmäßig Sicherheitstipps und neue GMX Funktionen.

Und zum Schluss:

Geschichtliches: Seit wann gibt es Suchoperatoren?

Ihren Ursprung haben die Operatoren in der Anfangszeit des Internets und den aufkommenden Suchmaschinen. Letztere waren damals bei Weitem nicht so "intelligent" wie heute. Und so musste man für eine effiziente Internetsuche etwas nachhelfen: mittels der Operatoren.

Doch selbst heute noch haben die Suchoperatoren ihre Daseinsberechtigung nicht verloren: Sie sind nützlich, denn Sie können Ihnen bei einer speziellen Suche auf Google oder Bing wirklich behilflich sein. Jenseits der Erweiterten Suche auf Google etwa.
Wenn Sie den Artikel hilfreich fanden, teilen Sie ihn gerne auch per E-Mail.


Und wenn Ihnen GMX gefällt, geben Sie uns auch gerne positives Feedback auf der Bewertungsplattform Trustpilot!

Themen

Internet

235 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Ähnliche Artikel

"Hate Speech" im Internet

Cyberstalking – was tun?

GMX liefert vertrauenswürdige Inhalte