Happy Birthday E-Mail!

QWERTYUIOP – was ist bloß an dieser wirren Buchstabenkombination so interessant? Nicht viel… außer dass mit ihr Geschichte geschrieben wurde! Dies war nämlich der Inhalt der allerersten E-Mail der Welt.

Die E-Mail – ein "Nebenbei"-Produkt

Nebenbei? Wie entsteht so etwas Revolutionäres "einfach mal so nebenbei"? Das kann passieren, wenn ein Informatik-Genie sich vor der Arbeit drückt! Ray Tomlinson hatte 1971 nämlich eigentlich den Auftrag, das Arpanet – also den "Vorgänger" des Internets − weiterzuentwickeln.
 
Fun Fact

Aus diesem Grund wollte der Amerikaner zuerst auch nicht, dass jemand davon erfährt. "Erzähl es keinem" – diese Worte richtete er an seinen Kollegen. Aus Angst, von seinem Chef getadelt zu werden.

50 Jahre E-Mail

Statt dem Arpanet widmete sich der Informatiker also einer anderen Herausforderung: Er entwickelte einen Kommunikationsdienst, der es ermöglichte, Nachrichten zwischen zwei Computern zu übermitteln. Um die Funktionsweise zu testen, drückte er wahllos irgendwelche Tasten, mit QWERTYUIOP als Ergebnis. Ein letzter Klick – und die allererste E-Mail war versendet! Und zwar an einen Computer nur wenige Zentimeter von ihm entfernt.

Nun, 50 Jahre später, feiert das Internet diesen denkwürdigen Geburtstag. Insbesondere wir als E-Mail-Anbieter möchten diesen historischen Moment natürlich mit Ihnen teilen.

Also: Erinnern Sie sich noch an den Inhalt Ihrer ersten E-Mail? Wenn ja, dann erzählen Sie uns doch davon!

Mehr zur Geschichte der E-Mail finden Sie übrigens hier.
Wenn Sie den Artikel hilfreich fanden, teilen Sie ihn gerne auch per E-Mail.


Und wenn Ihnen GMX gefällt, geben Sie uns auch gerne positives Feedback auf der Bewertungsplattform Trustpilot!

Themen

E-Mail

36 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Ähnliche Artikel

Aus aktuellem Anlass: Achtung Phishing-Mails!

E-Mails & Cloud aufräumen

Weihnachtsgrüße digital versenden