Was stand eigentlich in Ihrer ersten E-Mail?

Wissen Sie noch, wie sich das damals angefühlt hat, mit der ersten eigenen Adresse und der ersten E-Mail? Hatten Sie eine Fantasie-E-Mail-Adresse oder haben Sie lieber gleich ganz pragmatisch Ihren Echtnamen gewählt? Eine Anregung zum Schmunzeln…

Am Anfang war... die E-Mail!

„Test“ oder einfach nur „Hallo“: Vielleicht war Ihre erste E-Mail eine ganz nüchterne Angelegenheit. Nach dem Motto: Einfach mal ausprobieren, ob es funktioniert mit dem Postfach. Vielleicht haben Sie aber auch einen Liebesbrief per Mail verschickt oder eine Mail an Ihre Brieffreundin anstelle der üblichen „Schneckenpost“ gesendet. Vielleicht war es aber auch eine Bewerbung, auf die Sie große Hoffnung gesetzt haben? Möglicherweise fällt es Ihnen beim Lesen dieses Tipps auf Anhieb wieder ein und Sie müssen direkt an etwas Lustiges oder Bewegendes denken.

Falls Sie es nicht mehr wissen und gerne eine Blick in die Vergangenheit wagen möchten: Schauen Sie doch einfach mal in Ihren E-Mails nach, wem Sie da was geschrieben haben bzw. wer Ihnen damals die erste Nachricht geschickt hat. Voraussetzung ist natürlich, dass Sie nicht schon fleißig alte E-Mails gelöscht haben...

Ihre erste E-Mail können Sie übrigens auch nachlesen, wenn Sie inzwischen eine andere Adresse haben. Natürlich unter der Voraussetzung, dass Sie Ihr altes (erstes) Postfach zu Ihrem neuen GMX Account umgezogen bzw. sich eine zweite GMX Adresse im selben Account angelegt haben.

Vielleicht war Ihre erste E-Mail-Adresse irgendwann nicht mehr ganz passend, weil zu „unseriös“ bzw. „unprofessionell“: Tiernamen, Spitznamen oder Fantasiegestalten als E-Mail-Adresse machen sich sicher nicht so gut bei geschäftlichen oder bürokratischen Zwecken.

Alles in allem kann man sagen:

Bei all‘ den unterschiedlichen Erfahrungen, die jeder von uns mit seiner ersten E-Mail-Adresse gemacht hat, steht doch eins fest: Mit der ersten E-Mail-Adresse hat man ein großes und wichtiges Stück Unabhängigkeit erlangt. Damals wie heute ist sie die entscheidende Kommunikations- und Kontaktmöglichkeit und Voraussetzung für unser modernes Leben.

In einem der kommenden Tipps würden wir gerne von Ihnen wissen, wozu – für welche Zwecke – Sie E-Mails bzw. Ihr E-Mail-Postfach am meisten nutzen.

Wenn Ihnen dieser Tipp gefallen und Sie zum Nachdenken angeregt hat, freuen wir uns über Ihr positives Feedback.

Themen

E-Mail

220 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Ähnliche Artikel

Lesebestätigung anfordern?

GMX Adventskalender

Ransomware: Was machen Erpressungstrojaner?