20 Jahre GMX – Postfachfunktionen

Kennen Sie schon alle kostenlosen Funktionen Ihres GMX Postfachs? In den letzten 20 Jahren hat sich hier einiges angesammelt: Von der E-Mail selbst bis hin zur kostenlosen App für mobile Geräte ist heute eine große Bandbreite an Funktionalität mit Ihrer E-Mail-Adresse bei GMX abgedeckt. In diesem Tipp erfahren Sie, wie sich alles entwickelt hat.
1997 ging es mit der kostenlosen E-Mail los. Der Global Message Exchange – kurz: GMX – ist einer der ersten E-Mail-Dienste Europas und wurde damals noch von einem Münchner Wohnhaus betrieben.

Eine der ersten Postfachfunktionen, die daraufhin folgten, war 2002 das GMX MediaCenter. Damals hieß es noch „Digital File Storage“ und bot schon damals die Möglichkeit, Bilder zu speichern. Heute gibt es das MediaCenter auch als App für mobile Geräte und ermöglicht so den kabellosen Datenaustausch zwischen Ihren Geräten und das einfache Teilen und Verbreiten größerer Dateien.

2008 ermöglicht GMX nach der Veröffentlichung des iPhones einen mobilen Zugang auf E-Mails. Mittlerweile gibt es aber auch mobile Webseiten sowie die GMX Mail App für iOS und Android, die E-Mail-Postfach und Messenger vereint.

2013 wird „E-Mail made in Germany“ von GMX mitbegründet und steht für den sicheren Versand von E-Mails durch Verschlüsselung sowie die Speicherung aller Informationen auf deutschen Rechenzentren. Dadurch gilt bei GMX für alle Kundeninformationen, E-Mails, usw. durchgehend der strenge deutsche Datenschutz.
Neben all diesen Funktionen bietet Ihnen GMX aber auch noch so viel mehr. Kennen Sie schon alle Bereiche Ihres Postfachs? Klicken Sie sich doch mal durch!

Zur Jubiläumsseite "20 Jahre GMX"

Themen

E-Mail Cloud App

58 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Ähnliche Artikel

Studie: E-Mail bevorzugt in der Kommunikation mit Unternehmen

So digitalisieren Sie Ihre Fotos

E-Mail-Anhänge ohne Download bearbeiten