Ein technischer Defekt hat im Bochumer Tierpark das Leben zweier Schwarzspitzen-Riffhaie und mehrerer Korallenfische gekostet.

Im Bochumer Tierpark sind nach einem technischen Defekt zwei Haie und mehrere Korallenfische gestorben.

Durch eine Störung der Filteranlagen sei es in der Nacht zum Freitag zu einer Beeinträchtigung der Wasserqualität gekommen, teilte der Tierpark am Samstag mit.

Tödlicher Defekt über Nacht

Nachdem der Defekt am Freitagmorgen festgestellt wurde, sei das Wasser sofort ausgewechselt worden.

Die beiden Schwarzspitzen-Riffhaie Marina und Marius sowie mehrere Korallenfische seien zu diesem Zeitpunkt jedoch bereits tot gewesen.

Sie seien innerhalb weniger Minuten eingegangen, erklärte der Tierpark in einer Mitteilung.  © dpa