Erinnern Sie sich noch an das Kleid, von dem die einen behaupteten, es sei blau und die anderen, es wäre golden? Nun gibt es eine neue optische Täuschung, die das Netz verrückt macht.

Mehr Lifestyle-Themen finden Sie hier

Nicht immer sind die Dinge so, wie sie scheinen - denn unser Gehirn lässt sich gerne austricksen. Das zeigt sich zum Beispiel beim nachfolgenden Tweet von David Novick, Professor für Ingenieurspädagogik an der Universität Texas in El Paso: Sie sehen ein Bild, auf dem zwölf Kugeln abgebildet sind, darunter grüne, blaue und rote Kugeln.

Der Hintergrund des Bildes ist in den Farben blau, grün und rot quergestreift, wobei die Kugeln von einzelnen Farbstreifen überlagert werden.

Dazu schreibt Nowick: "Eine dreifarbige Konfetti-Illusion mit Kugeln, die gelblich, rötlich und violett erscheinen."

Illusion? Tatsächlich haben die Kugeln alle dieselbe Farbe, sie sind bräunlich. Den Beweis liefert ein Twitter-Nutzer mit einem kurzen Videoclip: Werden alle Streifen entfernt, so zeigt sich, dass alle Kugeln dieselbe Farbe haben.

Entscheidend für die Farbwahrnehmung ist dem Clip zufolge, von welchen Streifen die Kugeln überlagert werden. Liegen blaue Streifen im Vordergrund, scheint die dahinterliegende Kugel ebenfalls bläulich. Liegen rote bzw. grüne Streifen vor der Kugel, so wirkt sie entsprechend rot bzw. grün.

Die sogenannte Munker-Illusion

Diese Art der optischen Täuschung nennt man Munker-Illusion. Drei Bedingungen müssen hierfür gegeben sein: Eine oder mehrere Hintergrundfarben (in diesem Fall weiß), mehrere Formen, die dieselbe Farbe haben (hier sind das die braunen Kugeln) und horizontale oder vertikale Streifen, die sich über das gesamte Bild ziehen (also die Querstreifen in grün, blau und rot).

Besonders gut funktioniert diese Illusion, wenn die Farben der Streifen im Farbspektrum möglichst weit auseinander liegen.

Laut Prof. Novick ist das ein Beispiel dafür, wie stark unsere Farbwahrnehmung von der Umgebung beeinflusst wird. Das Gehirn gleich bei seiner Einschätzung die Farbe immer mit den umgebenden Farben ab. Er nennt diesen Vorgang "Assimilation", also Angleichung. (jwo)

Ein unscheinbares Foto beschäftigt seit Donnerstag Millionen Menschen im Netz. Die Frage, ob die Farben des abgebildeten Kleides blau/schwarz oder gold/weiß sind, spaltet das Internet in zwei Lager. Wie kann es sein, dass die Farben auf dieser Aufnahme so unterschiedlich wahrgenommen werden?

Teaserbild: © Prof. David Novick