Hinaus in die Welt! Das heißt es jetzt für die süßen Pandazwillinge in Wien. Die zwei durften nun erstmals die Außenanlage erkunden.

Unter dem fürsorglichen Blick ihrer Panda-Mama haben die Zwillingskinder Fu Feng und Fu Ban in Wien erstmals ihre Außenanlage inspiziert. Die sieben Monate alten Bären spielten am Montag im Freien und kletterten mutig auf Baumstämme, wie der Tiergarten Schönbrunn in Wien am Dienstag mitteilte.

Die Zwillinge seien sehr geschickt. "Deshalb dürfen sie nun auch ins Freie, wann immer das Wetter passt und sie Lust dazu haben", sagte Tiergartendirektorin Dagmar Schratter.

Neugierig und furchtlos

Angst vor der neuen Umgebung sei bei den Publikumslieblingen nicht festzustellen. Die Pandas seien ohne zu zögern nach draußen gegangen, als sich die Tür ihrer Innenanlage geöffnet habe.

Zum Schutz des Nachwuchses wurde das Wasser im Teich abgelassen, teilte der Zoo mit. Während ihre Kinder rund drei Stunden herumtollten, fraß Mutter Yang Yang genüsslich Bambus. Sie platzierte sich genau in die Mitte der Anlage, um beide Kinder im Auge behalten zu können.  © dpa

Panda-Zwillinge in Schönbrunn sind ein halbes Jahr alt

Ist das süß! Die Panda-Zwillinge im Tiergarten Schönbrunn sind nun sechs Monate alt - und verzücken die Zoobesucher mit ihren tapsigen Kletterversuchen und Schmuseattacken.