Auf nach Kanada! Dort gibt es jetzt Fitnesskurse mit Lamas. Sogar in verschiedenen Ausführungen. Im kanadischen Manitoba hat man den Trend erkannt. Einhörner waren gestern, es leben die Lamas! In Zeiten, in denen man die Tiere sogar für Hochzeitsfotos mieten kann, kommen Tanz- und Fitnesskurse mit ihnen gerade recht.

Weitere aktuelle News finden Sie hier

Der Hof „313 Farms“ hat sich daher ordentlich etwas einfallen lassen. Hier können Interessierte unter anderem Hip-Hop-, Cardio- und Pilatestraining mit Lamas absolvieren. Sogar einen Mutter-Kind-Kurs gibt es. Die Sporteinheiten dauern 45 Minuten, gefolgt von 15 Minuten „Alpacca Meet and Greet“. In dieser Zeit können die menschlichen Fitnesspartner ihre flauschigen neuen Freunde füttern, streicheln und Selfies für die neuste Instagram-Story machen.

Tierisch gutmütig

„Mamas, Papas und kleine Kinder kommen hierher und lernen etwas über Musik und Tiere. Man kommt mal raus und weg vom Fernseher und kann gleichzeitig etwas für seine Fitness tun“, erklärt „313 Farms“-Mitarbeiterin Ann Patman der Nachrichtenplattform „Global News“. „Die Alpakas sind super freundlich, sie beißen nicht und sind sehr neugierig ohne dabei aufdringlich zu sein. Mit ihnen kann man eine wirklich gute Zeit haben.“

Inspiriert wurden die sechswöchigen Kurse vom Trend des Ziegen-Yogas, der sich in Deutschland allerdings noch nicht etabliert hat. Auch dort können sich Sporthungrige gemeinsam mit Bock und Geiß auspowern.

Für nur 10 Dollar mit Lamas tanzen

„Denjenigen, die hier gewesen sind, hat es gefallen“, so Patman weiter. „Die Menschen lieben das Zusammenspiel mit den Alpakas und ihre Gutmütigkeit. Lamas sind auch sehr gut mit Kindern.“

Eine Trainingseinheit mit Lamas kostet übrigens nur 10 Dollar bei Online-Buchung und 15 Dollar direkt vor Ort. Noch ein Grund, endlich mal über den großen Teich zu fliegen und Kanada einen Besuch abzustatten. (cf)  © 1&1 Mail & Media / CF