Natur & Umwelt

Infos und Nachrichten aus den Bereichen Natur und Umwelt. Interessante Artikel zu Tieren, Pflanzen, Klimawandel und Naturschutz.

Vegane Ernährung: Machen Sie mit bei unserem Vegan-Quiz und zeigen Sie, was Sie über den veganen Lebensstil wissen!

Kaffee ist neben Wasser und Tee wohl das bekannteste Getränk der Welt. Filterkaffee, Espresso, Cappuccino oder Eiskaffee – es gibt zahlreiche Arten, das schwarze Gold zu konsumieren. Erfahren Sie Wissenswertes über das beliebteste Getränk der Deutschen.

Hätten Sie es gewusst? Jeden Tag werden etwa 7.400 Menschen von giftigen Schlangen gebissen. Das entspricht beispielsweise der Einwohnerzahl der oberbayerischen Gemeinde Bischofswiesen. Dort aber sieht die Weltgesundheitsorganisation weniger Handlungsbedarf als in Entwicklungsländern.

400 Jahre lang verhielt sich der Vulkan Sinabung auf der indonesischen Insel Sumatra ruhig. Seitdem er aber 2010 wieder aktiv wurde, haben die Menschen in seiner Umgebung fast kein Jahr der Ruhe mehr gehabt. Seine jüngste Aschewolke hat gigantische Ausmaße.

Die Zahl der Verbraucher weltweit steigt stetig und bedroht nicht nur die Vielfalt von Tieren und Pflanzen. Wasser ist längst zu einer teuren und umkämpften Ressource geworden. Und bald wird auch Sand fehlen.

Dass Arten aussterben ist schlimm - aber mich selbst betrifft das nicht. Mit dieser Vorstellung räumen die Autoren eines Weltberichts zum Zustand der Natur gründlich auf.

Rund eine Million Tier- und Pflanzenarten sind nach einem UN-Bericht vom Aussterben bedroht. Viele drohten bereits "in den kommenden Jahrzehnten" zu verschwinden.

Deutscher Honig ist begehrt - ein Großteil des hiesigen Konsums wird aus dem Ausland gedeckt. Doch schon seit langem macht ein hartnäckiger Widersacher den heimischen Bienen gerade im Winter zu schaffen. Auch dieses Jahr erlitten die Imker Einbußen - und neue Bienenvölker sind immer seltener werdendes Gut.

Schon jetzt wird ein Großteil des Honig-Konsums wird aus dem Ausland gedeckt. Ein hartnäckiger Widersacher macht den heimischen Bienen zu schaffen. Auch dieses Jahr erlitten die Imker Einbußen.

Eine Gruppe Haie umzingelt einen Fischschwarm und freut sich über ein Festessen.

Ein kleiner Pinguin in der Antarktis kommt einer Expedition unglaublich nahe. Die Kamera interessiert ihn dabei ganz besonders.

Australische Wildhüter haben im Norden des Landes eine dreiäugige Schlange gefunden. Die Parkbehörde Northern Territory Parks and Wildlife veröffentlichte Bilder des Reptils. Alle drei Augen des Tieres funktioneren.

Forscher sehen einen Zusammenhang zwischen den Hitzewellen und Dürren in Westeuropa und Nordamerika im vergangenen Jahr und einem besonderen Wellenmuster hoher Luftströmungen. Demnach entstehen die extrem heißen Sommer nicht zufällig - und sind zukünftig wohl häufiger zu erwarten.

Forscher sehen einen Zusammenhang zwischen den Hitzewellen und Dürren in Westeuropa und Nordamerika im vergangenen Jahr und einem besonderen Wellenmuster hoher Luftströmungen. 

Tüten aus Bioplastik sollen eine umweltfreundliche Alternative zu herkömmlichem Plastik sein. Experten bemängeln allerdings schon länger, dass sie häufig keine echte Alternative darstellen. Eine aktuelle Studie hat diese Annahme jetzt bestätigt.

Die Umweltschutzorganisation „Earth Watch Institute“ untersuchte europäische Gewässer. 37,5% des Unrats bestand aus Plastikabfall.

Der Tropenwald in Brasilien schrumpft und auch anderswo auf der Welt sind die Verluste laut einer Studie groß. Es gibt aber auch positive Nachrichten.

In Deutschland und Europa grassiert das Schmetterlingssterben. Viele der farbenfrohen Falter werden seltener oder sterben sogar aus – das belegen europaweite Studien. Doch gegen das Schmetterlingssterben können wir etwas unternehmen…

Eine Bärenmutter und ihre Jungen überqueren eine Straße in Tennessee – ein gar nicht mal so leichtes Unterfangen.

Dieser Weiße Hai aus Mexiko legt Wert auf seine Privatsphäre: Das riesige Tier attackierte eine laufende Kamera.

Vor vier Jahren pflegte ein Mann aus Georgia einen verletzten Kolibri gesund. Der Vogel hat seinen Retter nicht vergessen: Alljährlich im Frühjahr stattet der Kolibri Mike Cardenaz einen Besuch ab.

Von Beginn an wird die Rückkehr der Wölfe hitzig diskutiert. Sie sind anpassungsfähige Allesfresser und reißen Schafe und andere Nutztiere. Menschen sind für sie in der Theorie leichte Beute. Sollten wir uns deswegen vor ihnen fürchten? Die Zahlen sprechen für sich.

Es ist eine Sensation: In einem circa 40.000 Jahre alten Fohlen-Fossil haben russische Wissenschaftler Blut und Urinreste gefunden. Die Proben sind in einem guten Zustand, was extrem selten vorkommt.

Anton Dietrich beobachtet im Auftrag des Deutschen Wetterdienstes Pflanzen im Ostallgäu. Seit 40 Jahren. Dietrich fällt auf, dass sich die Jahreszeiten verschoben haben. Der Sommer kommt inzwischen zwei bis drei Wochen früher.

Der Unkrautvernichter steht nicht nur im Verdacht, Ursache des Insektensterbens zu sein. In den USA laufen bereits Klagen gegen den Hersteller Monsanto.

Warum es nicht gut ist, Palmöl zu boykottieren? Hunderttausende Kleinbauern leben vom Anbau der Ölpalme und die Produktion anderer Öle verbraucht weitaus mehr Fläche. Was tun? Den Anbau von Ölpalmen effizienter machen und die Rodung weiterer Urwälder stoppen.

Eine Schildkrötenfamilie und ein Alligator auf einem verlassenen Golfplatz in New Orleans scheinen gute Freunde zu sein.

Der Berliner Frank Wilde hat Eichhörnchen auf seinem Facebook-Account berühmt gemacht. Fast täglich finden sich in seinem Album "#nuttywood" neue Fotos der possierlichen Tierchen, die ihn regelmäßig auf seiner Terrasse besuchen. 

Forscher haben in Kenia eines der größten fleischfressenden Säugetiere entdeckt, die jemals auf der Erde gelebt haben.

Deutschland ist Weltmeister im Papierverbrauch. Altpapier wird dagegen immer weniger verwendet. Schlecht für Papierproduzenten in Europa. 2017 brannten die Eukalyptus-Wald-Monokulturen in Portugal, dieses Jahr die großen schwedischen Wald-Plantagen.

Die Mufflons hatten keine Chance: Als der Wolf in die Region östlich von Lüneburg zurückkehrte, verschwand das Wildschaf dort fast vollständig aus den Wäldern. Zu ihrem Ende hat eine besondere Eigenart der Tiere beigetragen, die in ihrer ursprünglichen Heimat nützlich war – im flachen Niedersachsen jedoch fatal.

Bei einer Antarktis-Expedition haben Forscher einen rund 200 Millionen Jahre alten versteinerten Saurier-Fußabdruck entdeckt.

Ein Hund und ein Seehund kommen sich an der Küste in Australien ungewöhnlich nahe.

Schüler haben im Norden Israels beim Wandern eine byzantinische Goldmünze auf einem Feld gefunden. 

Mikroskopisch kleine Plastikteile gelangen über viele Wege in die Umwelt - auch in abgelegene, kaum besiedelte Regionen. Für ein Berggebiet haben Forscher nun gezeigt, dass Luftströmungen einen immensen Anteil daran haben können.

Das Elektro-Auto soll die Luft in Städten rein halten. Doch es gibt Probleme beim Laden und Zweifel, ob sie tatsächlich so umweltschonend sind. Vor allem die Produktion der Batterien ist eine schmutzige Angelegenheit.

Das letzte bekannte Weibchen der Jangtse-Riesenweichschildkröte ist in einem Zoo in China gestorben - ausgerechnet bei einem Besamungsversuch, um die seltene Tierart zu retten. Die größte Süßwasser-Schildkröte der Welt steht damit wohl unausweichlich vor dem Aussterben, wie chinesische Medien am Montag unter Verweis auf Experten berichteten.

Tote Delfine werden an den Strand gespült, und die, die noch nicht tot sind, wollen nicht mehr zurück ins Meer: In der Nordägäis spielt sich ein unvorhersehbares Drama um die beliebten Meeressäuger ab. Der Verdacht fällt auf die türkische Marine. Der Grund für das parallel stattfindende Delfinsterben im Atlantik ist gefunden.

Der Klimawandel ermöglicht das Vordringen tropischer Mücken nach Norden - auch nach Deutschland. Damit steigt die Gefahr für Krankheitserreger wie Dengue-, Chikungunya- oder West-Nil-Viren. Auf einem Kongress erörtern Experten Strategien zum Schutz.

Für die Gletscher in den Alpen hat der Klimawandel drastische Folgen: Einer Studie zufolge ist die Hälfte der heutigen Eismasse schon jetzt verloren. Gelingt es nicht, die Erderwärmung zu bremsen, könnten die Alpengletscher in 80 Jahren quasi komplett verschwunden sein. 

Schmelzende Gletscher haben den Meeresspiegel zuletzt um im Schnitt fast einen Millimeter im Jahr steigen lassen. Nach neuen Schätzungen verlieren sie dabei jährlich 335 Milliarden Tonnen Eis.

Forscher haben in einem Reservat im Süden Floridas einen riesigen Python gefunden. Das Weibchen wiegt 63,5 Kilogramm. Die Wissenschaftler hatten ursprünglich einen männlichen Python aufgespürt, das brütende Weibchen lag in der Nähe.

Diese Kängururatten zeigen bei Klapperschlangen-Angriffen unglaubliche Reflexe.

Die heutigen Wale und Delfine entwickelten sich im Verlauf der Evolution aus vierbeinigen Huftieren. Ein in Peru entdecktes Fossil erlaubt Rückschlüsse auf die Verbreitung dieser Ur-Wale.

Eine riesige Gruppe von Hammerhaien bietet einem Taucher auf den Galapagosinseln einen unglaublichen Anblick.

Diese Eisberge leuchten grün: Eisenpartikel sollen diesen Effekt hervorrufen.

Die Sonne scheint, die blühende Natur lädt zu erholsamen Spaziergängen ein. Doch nicht nur wir Menschen freuen uns auf wärmere Frühlings- und Sommertage. Es gibt gewisse Tierchen, die ab 8 Grad so richtig in Fahrt kommen: Zecken. In der folgenden Galerie erfahren Sie Wissenswertes über die verhassten Blutsauger ...

Dieser Mann gilt als Krokodil-Experte. Wer sich das Video anschaut, weiß auch genau warum.

Einige Wale mit kiloweise Plastik im Magen stranden an belebten Küsten - viele andere verenden vom Menschen unbemerkt. Die Meeresriesen verwechseln den Kunststoffmüll mit Beutetieren, vermuten Forscher. Die einzigen Opfer der Plastikflut sind sie nicht.

Ein russischer Fischer kommt einem Fuchs auf einer Eisscholle zu Hilfe.