Natur & Umwelt

Infos und Nachrichten aus den Bereichen Natur und Umwelt. Interessante Artikel zu Tieren, Pflanzen, Klimawandel und Naturschutz.

Traurige Nachricht für das gleichgeschlechtliche Pinguinpaar im Berliner Zoo. Das Ei der Tiere sei aufgeplatzt, die beiden Königspinguine hätten die Brut beendet.

Hurrikan "Dorian" hat auf seinem Weg Richtung US-Ostküste bereits schwere Schäden angerichtet. Obwohl er auf Stufe zwei herabgesetzt wurde, ist die Gefahr beileibe nicht gebannt. Was den Wirbelsturm so gefährlich macht.

Wissenschaftler haben in den Anden den versteinerten Kot eines Pumas gefunden. In dem fossilierten Exkrement hat das älteste bekannte Parasiten-Erbgut überdauert. Vor etwa 17.000 Jahren hat es demnach bereits Spulwürmer gegeben.

Die Vogelschar wird kleiner: Ob Amsel, Haussperling oder Star - binnen 30 Jahren ist die Zahl von Vogelbrutpaaren am Bodensee um ein Viertel gesunken, gerade bei einst häufigen Arten. Auch andernorts sieht die Lage dramatisch aus. Forscher schlagen Alarm.

Am Dienstag befreiten Polizisten in Kings Beach in Kalifornien einen kleinen Bären aus einem Container. Weil die Bärenmutter bei der Aktion nur wenige Schritte entfernt wartete, mussten die Retter mit äußerster Vorsicht agieren.

Am Nai Harn Beach in Phuket entdecken Schwimmer eine in Not geratene Schildkröte. Für diese ist die menschliche Hilfe ein großes Glück. Die Grüne Meeresschildkröte hatte sich in einer Plastiktüte verfangen.

In Thailand haben Spaziergänger ein mehrfarbiges Insekt gefunden und staunen nicht schlecht beim Anblick des exotischen Lebewesens.

Ein Tausendfüßler bietet ein faszinierendes Schattenspiel bei seinem Ausflug in der Morgensonne.

Die Panda-Dame Meng Meng im Berliner Zoo erwartet Nachwuchs. Der Tierpark veröffentlichte auf Twitter und Facebook eine Ultraschallaufnahme, auf der der Panda-Embryo zu sehen ist. Wenn alles gut verläuft, kommt das Bärenjunge in etwa zwei Wochen zur Welt. Es wäre die erste Panda-Geburt in Deutschland.

Zwei Bären sind beim Plündern eines Vogelfutterspenders ertappt worden. So süß machen sich Mama-Bär und ihr Junges über die Körner her

Regenerative Energien mal anders: Wissenschaftler erzeugen Strom aus Urin.

Eine riesige Bimsstein-Insel so groß wie Freiburg treibt derzeit durch den Pazifik. Das Vulkangestein stammt laut Forschern vom Ausbruch eines unterseeischen Vulkans.

Eine Familie im Norden Thailands bekam am Mittwoch Zuwachs und erlebte eine große Überraschung: Ein Ferkel aus einem frischen Wurf, wurde mit zwei Köpfen geboren. Das Schweinchen Song-Si avancierte sofort zum Familienliebling.

Vermutlich werden sich bisher nur wenige Menschen diese Frage gestellt haben. Trotzdem wurde sie vor kurzem mit einem inoffiziellen Weltrekord beantwortet.

Die Bedrohung durch Klimawandel und Raubbau an Ressourcen scheint in der Gesellschaft angekommen, nicht zuletzt dank Greta Thunberg und der "Fridays for Future"-Bewegung. Und dennoch sind die wenigsten Menschen bereit, ihr Verhalten grundlegend zu ändern. Sind wir an einem Punkt in der Geschichte angekommen, an dem Appelle ins Leere laufen und nur noch Verbote helfen?

Forschern in Florida ist etwas Erstaunliches gelungen: Im "The Florida Aquarium" hat sich eine Gruppe von Korallen im Labor zwei Tage hintereinander eigenständig vermehrt. Das macht Wissenschaftlern Hoffnung.

Um den mysteriöse Roopkund See im indischen Himalaya-Gebirge ranken sich schaurige Geschichten. Doch nun machten Forscher des Jenaer Max-Planck-Instituts für Menschheitsgeschichte eine erstaunliche Entdeckung.

Im Himalaya-Gebirge liegt der Roopkund-See, der von den Einheimischen auch Skelett-See genannt wird. Auf seinem Grund liegen die Gebeine Hunderter Menschen. Forscher haben die Skelette untersucht und sind zu erstaunlichen Ergebnissen gekommen. Ergebnissen, die alle bisherigen Annahmen widerlegen.

Wenn man von Hanf spricht, denken viele Menschen gleich an Drogen. Doch die Pflanze mit dem charakteristischen Aussehen ist weitaus mehr als der Stoff, aus dem Joints gemacht sind. Denn sie ist quasi ein Alleskönner. Erfahren Sie hier, welchen Nutzen die grüne Kraft als Lebensmittel, Arznei und Rohstoff haben kann.

Anfang August ist in Grönland ein riesiges Stück von einem Gletscher abgebrochen. Forscher der NASA wollten nun herausfinden, warum das Eis so schnell schmilzt - und fanden alarmierende Hinweise am Gletscher Helheim.

Ein Grünreiher in einem Nationalpark in Südafrika stellt seine großartigen Jagdfähigkeiten unter Beweis.

Als ein riesiger Eisbrocken von einem Gletscher in Alaska ins Meer stürzt, müssen zwei Kajakfahrer ziemlich schnell die Flucht antreten.

Forscher einer deutschen Universität haben einen schockierenden Fund gemacht: Selbst in einer der entlegensten Gegenden der Erde wie der Arktis haben sie eine hohe Konzentration von Mikroplastik nachgewiesen.

Selbst in entlegenen Gegenden wie der Arktis enthält Schnee inzwischen hohe Konzentrationen von Mikroplastik. Das zeigen Untersuchungen von Forschern des Bremerhavener Alfred-Wegener-Instituts (AWI), die am Mittwoch veröffentlicht wurden.

In Neuseeland haben Forscher das Fossil eines Riesenpinguins entdeckt. Der flugunfähige Seevogel, der vor 66 bis 56 Millionen Jahren an Neuseelands Küsten lebte, war fast so groß wie ein erwachsener Mensch, wie die Wissenschaftler am Mittwoch mitteilten.

Diese bunte Schnecke wirkt, als würde sie ferngesteuert. Das Tier ist durch Parasitenbefall zu einer Art Zombie mutiert.

Der Begriff Waldsterben bekommt da schon fast eine neue Bedeutung: Laut einer WWF-Untersuchung sind die Tierbestände, die auf diesen Lebensraum spezialisiert sind, seit den 1970er Jahren vielerorts stark dezimiert worden. Mit Folgen für das Klima.

Die Bestände der in Wäldern lebenden Tiere sind weltweit in den vergangenen rund 50 Jahren dramatisch zurückgegangen.

Zwei Monat nach der Zulassung in Deutschland scheiden sich an E-Tretrollern die Geister. Die einen sehen Fahrspaß und einen Beitrag zur Verkehrswende. Die anderen eine Ökosünde und Stolperfalle. 

Ein unheimliches Naturspektakel hat erneut die USA heimgesucht. Wie der Yosemite-Park in der kalifornischen Sierra Nevada auf Instagram verkündet, ist der sogenannte Blutschnee zurück im 3.027 Quadratkilometer großen Nationalpark.

Stunk auf der Lieblingsinsel der Deutschen: Ein Kreuzfahrtschiff hat vor Mallorca mit Sonnencreme verunreinigtes Poolwasser ins Meer gekippt. Umweltschützer sind empört. Denn anders als für den Menschen sind Sonnenschutzmittel für die Tiere und Pflanzen unter Wasser nicht Segen sondern Fluch. 

Sie hopsen das 36-fache ihrer Körperlänge weit und das ganz ohne Beine: Manche Maden besitzen eine gewaltige Sprungkraft. Dazu nutzen sie eine ausgefeilte Technik.

Bislang unbekannte Moleküle lassen zwei bestimmte Haiarten im Meer grün leuchten - zumindest in den Augen ihrer Artgenossen.

Der Mensch hat fatale Auswirkungen auf das Klima unseres Planeten: Aktuelle Forschungsergebnisse zeigen, dass sich die Erde so schnell erwärmt, wie noch nie in ihrer Geschichte.

Hier wird der Frosch zum Baumeister: Die riesigen Goliathfrösche bauen Felstümpel für ihren Nachwuchs - aus bis zu zwei Kilo schweren Steinen. Doch leider sind die faszinierenden Tiere stark gefährdet.

Am 8. August ist Internationaler Katzentag aus. Beweisen Sie Ihr Wissen in unserem Katzenquiz! Erkennen Sie diese Katzenrassen?

Wissenschafter vom Ocean Exploration Trust staunen vor der kalifornischen Küste über sieben Stumpfnasen-Sechskiemerhaie. Die bis zu fünf Meter langen Tiere sind weltweit in Küstennähe beheimatet.

Er war einen Meter groß und wog sieben Kilogramm: Forscher haben den wohl größten jemals existierenden Papagei in Neuseeland ausgemacht. Vermutlich ernährte es sich auch von kleineren Papageien. 

Auf Teneriffa haben Dutzende Umweltaktivisten die berühmten Steintürme auf dem Playa Jardín abgebaut. Sie schaden dem Ökosystem. Doch die Touristen haben angefangen, die Türme neu zu errichten.

Wissenschafter vom Ocean Exploration Trust staunen vor der kalifornischen Küste über sieben Stumpfnasen-Sechskiemerhaie. Die bis zu fünf Meter langen Tiere sind weltweit in Küstennähe beheimatet.

Ein Viertel der Weltbevölkerung lebt in einem Land mit extremer Wasserknappheit. Viele der am schwersten betroffenen Staaten liegen im Nahen Osten und in Nordafrika. Doch auch von Deutschland ist das Problem nicht mehr so weit entfernt.

Auf Teneriffa bauen Umweltaktivisten Steintürme ab. Der Grund: Die Bauwerke schaden dem Ökosystem.

Die Blüten der Chinesischen Zaubernuss sehen spektakulär aus. Besonders ausgeklügelt verschleudert die Pflanze auch ihre Samen. Freiburger Forscher erinnert das an Gewehrkugeln.

Das Forschungsschiff Nautilus ist in Amerikanisch-Samoa unterwegs. Aus rund 1.000 m Tiefe steigt der Tauchroboter Hercules langsam auf, um den steil ansteigenden Meeresboden vor der Hauptinsel Tutuila zu untersuchen. Die Ergebnisse sind spektakulär.

Das Forschungsschiff Nautilus erkundet den Vailulu'u Seamount in Amerikanisch-Samoa. Der Gipfel des 4.200 m hohen Unterwasser-Vulkans liegt in 593 m Tiefe.

Eine Fledermaus braucht eigentlich kein Flugzeug, um zu fliegen. Allerdings verirrte sich ein Tier in einen Billigflieger und sorgte dort kurz für Schrecken.

Bedrohtester Meeressäuger der Welt: Weniger als 19 Kalifornische Schweinswale übrig.

Einem US-Naturfotografen ist durch einen glücklichen Zufall das Foto seines Lebens gelungen: Chase Dekker drückte in dem Moment auf den Auslöser, als ein Seelöwe in das Maul eines Buckelwals fiel.

Im Sommer sind Biergärten bei den Deutschen besonders beliebt. Allerdings sitzen auch Zecken gerne in den Büschen neben den Bierbänken. Hier sollten Sie besonders aufpassen und so schützen Sie sich.

Er ist 44 Zentimeter lang und hat ein Volumen von 2,5 Litern: Ab September gibt es im Naturhistorischen Museum Bern eine naturgetreue Nachbildung von T-Rex-Kot zu sehen. Ungefähr 40 Stunden hat ein Künstler daran gewerkelt.