Natur & Umwelt

Infos und Nachrichten aus den Bereichen Natur und Umwelt. Interessante Artikel zu Tieren, Pflanzen, Klimawandel und Naturschutz.

Wer tapst denn da durch den Wald? Diese Pinguine behüten ihren kleinen Wald-Kindergarten.

Nach dem Tod des jungen Eisbären Fritz vor einem Jahr ruhten die Hoffnungen des Berliner Tierparks auf dem jüngsten Wurf von Eisbärin Tonja. Doch das Junge starb ebenso unerwartet nach nur 26 Tagen. Jetzt ist die Ursache geklärt.

Um die Jahrtausendwende herum begann sich der Wolf wieder in Deutschland anzusiedeln, seitdem hat sich die Population rasant ausgebreitet. Das bringt auch Probleme mit sich.

Die Hundebrüder Fabbe und Nisse sind sogenannte 'Goldendoodle', also eine Mischung aus Pudel und Golden Retriever und brauchen jede Menge Action. Ihre Herrchen spannen sie sogar vor einen Schlitten, damit sich die beiden Chaoten so richtig auspowern können.

Der Druck auf Deutschland wächst: Östlich von Deutschland verenden immer mehr Schweine an der Afrikanischen Schweinepest. In Tschechien sind erstmals infizierte Wildschweine außerhalb des Kerngebiets gefunden worden. In Polen gibt es einen weiteren Infektionsherd.

Die Crew einer Fähre wurde zum tierischen Lebensretter.

Die Tollwut ist längst ausgerottet. In Deutschland ist die Gefahr relativ gering, sich über ein Haustier eine Infektion zu holen. Experten sind sich einig: Knuddeln ist zwar erlaubt, allerdings muss auf die Hygiene geachtet werden.

Das Okapi ist ein Paarhufer aus der Familie der Giraffen. Leider ist diese Rasse vom Aussterben bedroht. Der Zoo von Los Angeles versucht durch gezielte Zucht das Okapi zu schützen. Mit Erfolg: Okapi-Mama Opey hat bereits zwei Jungtiere zur Welt gebracht.

Forscher haben einem Schwertwal das Sprechen beigebracht, oder zumindest die Nachahmung von Geräuschen. Auch wenn das manchmal klingt wie ein kräftiger Pups - die Studie bekräftigt, dass Schwertwale Laute sozial erlernen.

In Korea kann man für 100.000 Dollar Gewebeproben seines Vierbeines einfrieren lassen.

Chowder ist keine Fischsuppe, sondern ein kuscheliger Internetstar auf vier Pfoten. Der tapsige Chow Chow begeistert seine Fans mit seiner dicken Mähne - und liebt vor allem seine Kuscheleinheiten.

Die furchtbaren Brände in Kalifornien haben auch viele Tiere verletzt. Veterinäre arbeiten an neuen, effektiven Methoden, um die Tiere schnell zu heilen, damit sie wieder in der Wildnis leben können. Ein Versuch: Mit steriler Fischhaut werden verbrannte Pfoten geheilt.

Bill Gates ist nicht nur Multimilliardär, der Microsoft-Gründer gilt auch als Philanthrop, denn der Unternehmer steckt große Summen in die internationale Entwicklungshilfe. Nun hat er einen neuen Plan, der den Hunger in der Welt beenden soll: Er investiert in die Züchtung einer Superkuh.

Mit einem Jahr bringt Flusspferd-Mädchen Fiona schon ein stattliches Gewicht auf die Wage. Dabei sah es bei der Geburt noch ganz anders aus. Eine Geburtstagstorte hat sich der Internet-Star deswegen redlich verdient.

Eine Kuh aus Polen konnte dem Ruf der Freiheit offenbar nicht widerstehen. Sie büxte von ihrem Bauernhof aus und ging auf Wanderschaft. Später wurde das Tier in der Wildnis wieder entdeckt – in überraschender Gesellschaft.

Pizzatoru ist ein Star auf Instagram. Das kleine Buschbaby mit den großen Augen knabbert gern und fleißig an Rucola. Aber auch an Füßen und Fingern...

Schmetterlinge sind schön anzusehen - aber auch sehr zerbrechlich. Eine Kostümdesignerin zieht in ihrer Freizeit Monarchfalter groß, die ohne ihre Fürsorge nicht überleben würden. Einem Tier hat sie jetzt mit einer wichtigen "Operation" das Leben gerettet.

Es ist Zeit, das Kampfgewicht festzustellen, aber Erdferkel-Baby Winsol ist etwas zappelig. Mit seinen drei Wochen hat er so viel Energie, dass die Pflegerin ihn kaum festhalten kann. Aber ganz ehrlich: Wer steigt schon gerne auf die Waage?

Sie brauchen nur wenige Utensilien für die "Operation".

Eines der bundesweit ältesten Nashörner hat seine erste Zahn-OP überstanden. Doris sollte unter Vollnarkose ein abgebrochener Zahn entfernt werden.

Für die Wissenschaft: Um ein Mittel gegen Gift zu finden, haben Forscher einen giftigen Hundertfüßer gegen eine Maus antreten lassen. Das kleine Pelztier hatte keine Chance.

Sie ist ein Star, und jetzt darf sie auch wieder raus: Mit der spektakulären Rettung im vergangenen Jahr hat es das Albino-Orang-Utan-Weibchen Alba zu weltweiter Prominenz geschafft. Jetzt soll sie in den Dschungel von Borneo entlassen werden.

Erstaunliche Bilder, die traurig machen: Der Fotograf Tim Flach hat für seinen Bildband "Endangered" bedrohte Tierarten festgehalten. Mit seinen 180 Bildern thematisiert er eines der wohl dringlichsten Probleme unserer Zeit.

Ein Igel in einem israelischen Zoo ist auf Diät gesetzt worden. Das Tier war stark übergewichtig. Jetzt sehen die Tierpfleger erste Erfolge: "Sherman" hat bereits ein bisschen abgenommen.

Wie schön! Sie sind die Kälte gewohnt, daher ist der Wintereinbruch für sie ein Segen: Die Pandas Fu feng und Fu Ban genießen den Schnee im Wiener Tiergarten Schönbrunn. 

Für die Aufnahmen des Tiefsee-Fischers Roman Fedortsov braucht man starke Nerven - und ja, diese Tiere gibt es wirklich.

Ein ausgewachsener Buckelwal ist vor Hawaii von einer fast 90 Meter langen Schnur befreit worden. Danach sprang das Tier mehrmals aus dem Wasser.

Zwei Katzen massieren sich gegenseitig. Wer einen Schreibtischjob hat, kann bei dem Anblick ganz neidisch werden.

Die Angst vor der Afrikanischen Schweinepest ist groß: Vorbeugend werden mehr Wildschweine geschossen und die Behörden sind in erhöhter Alarmbereitschaft. Absolut zurecht, sagt ein Experte für Tierhygiene.

Die amerikanische Ozeanographiebehörde NOAA veröffentlicht regelmäßig Videomaterial ihrer Expeditionen. Aufnahmen aus dem südpazifischen Titov Seamount zeigen bizarre Kreaturen in über 1000 Metern Tiefe.

Ein Buckelwal hat sich für eine Meeresbiologin heldenhaft in die Bresche geworfen. Das Tier hat die Frau vor einem Tigerhai beschützt.

In einem Zoo in Südschweden sind über mehrere Jahre hinweg immer wieder gesunde Löwenjunge getötet worden.

Paradiesvögel sind ein Naturwunder - so schön gefiedert, wie sie sind. Ausgerechnet die schwarzen Federn der Tiere bergen einen ungewöhnlichen Superlativ.

Am Donnerstag hat ein Bild von einem toten Koala für Empörung gesorgt: Das Beuteltier ist in Australien an einen Pfosten genagelt worden. Den Tätern droht eine Strafe wegen Tierquälerei.

Den Schreck seines Lebens hatte ein Mann in Australien, als sich plötzlich während einer Autofahrt eine Giftschlange über seine Windschutzscheibe wand. 

An einem Strand in Brasilien werden seit etwa einem Monat unzählige tote Delfine angeschwemmt. Die Sepetiba Bucht befindet sich in der Nähe von Rio de Janeiro. Dort werden etwa 800 Delfine vermutet. Und schon jetzt sind über 10 Prozent der Tiere tot.

Die Sorge über die heranrückende Afrikanische Schweinepest nimmt zu. Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) bittet alle Bürger um Mithilfe, um eine Ausbreitung zu verhindern.

Seltenes Schauspiel in den USA: Wegen des heftigen Wintereinbruchs ziehen Seekühe in einen Kanal um und halten sich gegenseitig warm.

Wissenschaftliche Versuche an Affen, Hunden, Katzen oder Mäusen stiegen 2016 bundesweit an.

Nach einem überraschenden Wintersturm in New York ist das Gehege der außergewöhnlichen Tiere völlig verwandelt: Die Bewohner genießen es ganz offensichtlich.

Spätgebärende gibt es auch im Tierreich - zum Beispiel bei den Laysan-Albatrossen im Pazifischen Ozean.

Zum geschmückten Weihnachtsbaum haben sie es nicht gebracht - in der Stuttgarter Wilhelma kommen ungeliebte Tannenbäume aber noch als Tierfutter zu Ehren.

In Südthailand ist ein neunjähriges Mädchen nach dem Biss einer Kobra gestorben.

So niedlich und noch so klein: Sehen Sie in unserer Galerie die Bilder der süßesten Tierbabys in den Zoos.

Orkan in Europa, Dauerfrost in den USA: Das Wetter spielt momentan verrückt. Selbst Haie vor der Küste von Massachussetts sind auf tragische Weise von den Kapriolen betroffen.  

Nicht nur viele Menschen werden immer dicker, auch bei Haustieren ist der Trend zum Übergewicht alarmierend. Deshalb gibt es in München derzeit eine spezielle Sprechstunde für besorgte Tierbesitzer. Eine Lektion für sie: Gut gemeint ist nicht immer gut gemacht.

Traurige Nachricht für Berlins Tierfreunde: Das Eisbärenjunge im Tierpark ist knapp einen Monat nach seiner Geburt gestorben.

US-Forscher filmen bei einer Expedition im Golf von Mexiko eine fluoreszierende Qualle. Die "Halitrephes maasi" erstrahlt durch die Scheinwerfer des Tauchboots in blau-violetten Farben.

Polizisten haben ein Eichhörnchen gestellt, das in eine Wohnung eingedrungen war. So schnell gab der tierische Einbrecher aber nicht auf.

Eine Kuh auf Bahngleisen: Eine Stunde lang können keine Züge rollen, weil das Tier die Trasse nicht verlassen will.