Forscher haben in einem Reservat im Süden Floridas einen riesigen Python gefunden. Das Weibchen wiegt 63,5 Kilogramm. Die Wissenschaftler hatten ursprünglich einen männlichen Python aufgespürt, das brütende Weibchen lag in der Nähe.

Mehr aktuelle News finden Sie hier

Im "Big Cypress National Preserve" im Süden Floridas haben Forscher einen riesigen Python entdeckt. Das Weibchen ist über fünf Meter lang, wiegt 63,5 Kilogramm und trägt 73 Eier in sich. Das teilen die Forscher auf der Facebook-Seite des Reservats mit.

Damit ist die Schlange der größte Python, der in dem Reservat jemals gefunden wurde. Das Tier wurde für Forschungszwecke eingefangen. Das Team hatte ursprünglich einen männlichen Python aufgespürt und in dem Zuge das Weibchen in dessen Nähe gefunden.

Gefahr für die einheimische Tierwelt

Um brütende Weibchen zu finden, befestigen die Forscher Sender an männlichen Pythons. So können die Wissenschaftler invasive Exemplare entfernen und neue Techniken entwickeln, diese noch schneller und effektiver zu beseitigen. Sie gefährden die einheimische Tierwelt.

Außerdem ist es den Wissenschaftlern so möglich, Daten für ihre Forschungen zu sammeln und herauszufinden, wie die Schlangen das Reservat für sich nutzen. (ff)

Verwendete Quelle:

  • CNN: Scientists just captured a record 17-foot-long python in Florida
  • Facebook: Big Cypress National Preserve
Teaserbild: © AFP PHOTO / National Park Service/ Big Cypress National Preserve