"Walfriedhof" vor Australien: Hunderte Grindwale tot

Für die meisten Tiere kommt die Hilfe zu spät: Vermutlich auf der Suche nach Nahrung haben sich mehr als 400 Grindwale zu nah an die tasmanische Küste vor Australien gewagt. (dpa/hau)

An der Westküste Tasmaniens in Australien sind insgesamt 470 Grindwale gestrandet.
Mitarbeiter eines Meeresschutzprogrammes bemühen sich um die Rettung der Tiere in der Macquarie-Bucht.
Für etliche Tiere aber kommt jede Hilfe zu spät: Diese Bilder zeigen zahlreiche gestrandete Wale ...
Vermutet wird, dass die Tiere sich auf der Suche nach Futter zu nah ans Festland herangewagt haben.
Die Helfer tun ihr Bestes und arbeiten Tag und Nacht, um die Wale zu retten. Hier schleppen sie ein Tier in Richtung eines Anhängers.