McDonald's will Heißgetränke in naher Zukunft vorwiegend in Porzellan- und Glasgeschirr ausschenken. Damit will die Fastfoodkette weniger Müll produzieren.

In McDonald's Filialen sollen Heißgetränke wie Kaffee oder Tee vermehrt in Geschirr aus Porzellan und Glas ausgeschenkt werden.

Das verkündete das Unternehmen am Donnerstag in München.

Die Umstellung wird demnach ab sofort vorangetrieben. Bis 2019 soll dann der Großteil der Filialen in Deutschland überwiegend auf das neue Konzept umsteigen.

McDonald's will weniger Müll produzieren

Die Fastfoodkette will durch die Maßnahme vor allem die Produktion von Müll einschränken.

Seit dem vergangenem Jahr können sich Kunden bereits Heißgetränke in mitgebrachte Gefäße, wie Thermobecher oder ähnlichem, abfüllen lassen.

McDonald's betreibt in Deutschland knapp 1.500 Schnellrestaurants.

Bisher gab es Porzellangeschirr für Gäste der McCafé-Kaffee-Bars, nicht aber an der normalen McDonald's-Theke.

Umweltschützer kritisieren seit Jahren den Müll, den der Trend zum Mitnehm-Kaffee in Einwegbechern verursacht.

(Mit Material der dpa)