Das Leben eines Lehrers ist nicht leicht. Tagsüber quält man sich mit nervigen Kindern herum, abends klingelt das Telefon wegen aufgewühlter Eltern. Und wenn es nach denen geht, macht man ohnehin alles falsch. Da drängt sich die Frage auf: Können Eltern ihre Kinder heutzutage nicht mehr selbst erziehen? Ein Plakat an einer Schule scheint diese These nun zu belegen.

Dass sich Lehrer mit unerzogenen Kindern herumärgern müssen, ist eigentlich nicht neu - schon immer gab es den einen oder anderen Rabauken in der Klasse. Doch in den vergangenen Jahren scheint das Benehmen von Schülern noch mal eine Ecke schlimmer geworden zu sein.

Nur so lässt sich jedenfalls ein Poster erklären, das derzeit im Internet die Runde macht und viel Zustimmung findet. Darauf wenden sich angeblich Lehrer an die Eltern ihrer Schüler und appellieren: Kinder müssen zu Hause erzogen werden und nicht erst in der Schule!

In fünf Punkten ist fein säuberlich und mit spöttischem Unterton aufgelistet, welche Manieren die Eltern ihren Kindern doch bitte beibringen sollten, BEVOR sie in die Schule kommen. Hier der Text in der deutschen Übersetzung:

Liebe Eltern,

  • Wir möchten Sie daran erinnern, dass Zauberworte wie "hallo", "bitte", "danke" und "es tut mir leid" zunächst einmal zu Hause erlernt werden sollten.
  • Ebenfalls zu Hause lernen Kinder ehrlich, pünktlich, fleißig und mitfühlend zu sein, sowie Älteren und Lehrern Respekt entgegen zu bringen.
  • Zu Hause lernen sie auch, sauber zu sein, nicht mit vollem Mund zu reden und Müll richtig zu entsorgen.
  • Hier in der Schule bringen wir ihnen wiederum Sprache, Mathe, Geschichte, Geographie, Physik, Naturwissenschaften und Sport bei. Wir unterstützen nur die Erziehung, die die Kinder zu Hause von ihren Eltern erhalten haben.

Wer das fast schon vorwurfsvolle Poster tatsächlich entworfen hat, ist nicht klar. Offenbar soll es aus einer portugiesischen Schule stammen, ist aber auf Englisch geschrieben.

Die Quelle ist vielen aber auch egal, denn der Inhalt bietet Diskussionsstoff genug. Mittlerweile melden sich Lehrer aus der ganzen Welt zu Wort und stimmen den genannten Punkten voll und ganz zu – schlechte Erziehung scheint ein weit verbreitetes Problem zu sein. © spot on news