Die größten Schiffe ihrer Art: Giganten der Meere

Kommentare10

Größer, schneller, weiter: Auch bei der Schifffahrt setzen Ingenieure vermehrt auf Größe und Passagier - beziehungsweise Frachtkapazitäten. Mit aberwitzigen Konstruktionen schaffen sie wahre Kolosse.

"50 Let Pobedy" ist der größte Eisbrecher mit Nuklearantrieb der Welt. Das etwa 160 Meter lange und 30 Meter breite Schiff kann Eis mit einer Dicke von mehr als fünf Metern durchbrechen. Auch an die Besatzung wurde gedacht: An Bord gibt es eine Sporthalle, eine Sauna, ein Schwimmbecken, eine Bibliothek und ein Restaurant.
Unter den Giganten lassen sich auch einige Obskuritäten entdecken. Das Halbtaucherschiff Dockwise Vanguard fällt durch sein bugloses Design auf. Die Brücken und Mannschaftsräume sind auf vier Pfeilern an den Ecken des Schiffs verteilt. Der Spezialist für Schwerguttransport ist mit 275 Metern Länge und einer Decksbreite von 70 Metern das größte seiner Art.
Die USS Gerald R. Ford (CVN-78) ist der größte Flugzeugträger (nach Tonnage) der Welt. Sie ist 337,1 Meter lang, 40,8 Meter breit und hat einen Tiefgang von 11,9 Metern.
Die SY A ist die größte Segelyacht der Welt. Das knapp 143 Meter lange Luxusschiff gehört dem russischen Milliardär Andrei Melnitschenko.
Ein Trimaran, also ein Schiff mit drei parallel angeordneten, schmalen Rümpfen ist normalerweise ein luftiges Sport-Segelbötchen und extrem schnell unterwegs. Größentechnisch ist dieser Koloss davon Welten entfernt. Das größte Trimaran der Welt, die USS Independence, gehört zur Flotte der US-Navy.
Das Arbeitsschiff des schweizerischen Offshore-Dienstleisters Allseas sprengt alle Dimensionen. Die Pioneering Spirit ist mit 382 Meter Länge und 123 Meter Breite das größte jemals gebaute Schiff. Die extreme Breite lässt den Giganten nicht nur wie eine schwimmende Stadt wirken, sondern macht auch zwei Büge notwendig.
Das Schiff ist so konstruiert, dass es ganze Bohrinseln in einem Stück deinstallieren kann. Fast 600 Menschen arbeiten hier. Der Bau hat Schätzungen zufolge drei Milliarden Dollar verschlungen.
Auch bei Kreuzfahrtschiffen fallen immer noch Rekorde. Die 2018 fertiggestellte Symphony of the Seas übertrifft ihr Schwesterschiff Harmony of the Seas in der Passagierkapazität. In 2.759 Kabinen finden Kreuzfahrer Platz. Das sind etwa so viele wie im Mirage in Las Vegas. Vergnügen können sich die Besucher in den 20 Restaurants, dem Park in der Mitte oder den zahlreichen Shows und Rutschen.
Im Vergleich dazu wirkt dieses Schiff direkt klein. Doch hier sollen auch keine 6.000 Passagiere Platz finden. Diese Yacht ist für einen einzgen Mann. Scheich Chalifa bin Zayid Al Nahyan besitzt die größte Mega Yacht der Welt. 180 Metern Länge, sieben Decks, Salon und Hubschrauberlandeplatz lassen keine Luxus-Wünsche offen.