In den vergangenen Jahrzehnten haben Astronomen immer mehr Planeten außerhalb unseres Sonnensystems entdeckt. Die Wahrscheinlichkeit, dass nur auf der Erde Leben existiert, ist rein rechnerisch gering. Und so ist auch die deutsche Raumfahrer-Legende Hans Schlegel davon überzeugt, dass es irgendwo im Universum außerirdisches Leben gibt.

Der deutsche Astronaut Hans Schlegel sieht seinen Glauben an außerirdisches Leben gefestigt. "Ja, ich glaube ganz fest, dass Leben außerhalb der Erde in unserem Kosmos existiert. Wir wissen heute: es gibt Hunderte von Sonnensystemen, die erdähnliche Planeten haben", sagte Schlegel kurz vor seinem 65. Geburtstag (3. August) der Deutschen Presse-Agentur.

"Dass sich dort Leben entwickelt hat, steht für mich außer Frage. Aber auf welche Weise und bis zu welcher Stufe, ist eine völlig andere Frage. Denn die Erde scheint - nach heutigem Wissen - auch ein ziemlich einzigartiger Planet zu sein", sagte Schlegel. Er lebt in den USA in Houston (Texas).

Schlegel hatte bereits früher einmal gesagt, dass er außerirdisches Leben für möglich hält. Aber glaubt er auch, dass Außerirdische die Erde besucht haben? "Es gibt auf unserer Erde sicher beobachtete Phänomene, die wir noch nicht verstehen beziehungsweise erklären können.

Wir wissen noch nicht einmal, ob sich das Leben auf unserem Planeten entwickelt hat oder von außen gekommen ist", sagte er. "Trotzdem glaube ich aber nicht, dass außerirdische intelligente Wesen schon unseren Planeten besucht haben. Auch für die ferne Zukunft kann ich mir nur schwer vorstellen, dass wir Menschen einmal andere Sonnensysteme besuchen oder von dort Besuch erhalten werden."  © dpa