Der deutsche Aktienmarkt hat sich stabilisiert. Am Donnerstag hatte die Coronavirus-Krise an den globalen Finanzmärkten zu massiven Verwerfungen geführt.

Mehr aktuelle News finden Sie hier

Der deutsche Aktienmarkt ist nach den Panikverkäufen am Vortag mit einem Plus von rund 3,5 Prozent in den Handel gestartet. Der deutsche Leitindex kletterte in den ersten Handelsminuten auf 9.484,60 Punkte. Auch der MDax für die mittelgroßen Werte legte zu, um 3,3 Prozent auf rund 20827 Zähler.

Tags zuvor hatte die sich weiter verschärfende Coronavirus-Krise an den globalen Finanzmärkten zu massiven Verwerfungen geführt. Wie schon zu Wochenbeginn flohen die Anleger in als sicher empfundene Wertpapiere.

Dax bei 9.161,13 Punkten geschlossen

Der deutsche Leitindex Dax, der schon zum Handelsstart um mehr als 500 Punkte auf unter 10.000 Punkte gesackt war, hatte 12,24 Prozent tiefer bei 9.161,13 Punkten geschlossen.

Es war auf Schlusskursbasis der zweitgrößte prozentuale Tagesverlust seiner mehr als 30 Jahre alten Geschichte.  © dpa

Bildergalerie starten

Fotos aus aller Welt: Erstaunliche Augenblicke

Hier sehen Sie - ständig aktualisiert - außergewöhnliche Fotos aus aller Welt.