Mit BlaBlaBus drängt ein neuer Anbieter auf den deutschen Fernbusmarkt. Zumindest vorübergehend können sich Kunden über Schnäppchenpreise freuen.

Mehr Wirtschaftsthemen finden Sie hier

Flixbus bekommt am heutigen Montag Konkurrenz durch das französische Unternehmen BlaBlaCar. Unter dem Namen BlaBlaBus sollen Fernbusse des Unternehmens von diesem Tag an zunächst 17 Städte in Deutschland verbinden.

Einzelheiten zum Angebot wollen Unternehmenschef Nicolas Brusson und Deutschlandchef Christian Rahn am Vormittag in Berlin vorstellen.

BlaBlaBus startet mit Kampfpreisen

Auf seiner Internetseite hatte BlaBlaBus zuletzt mit Aktionspreisen von 0,99 Euro pro Ticket für Fahrten etwa von Düsseldorf nach Hamburg geworben. Diese Angebote sind allerdings befristet.

BlaBlaCar ist der führende Anbieter von Mitfahrgelegenheiten in Europa; im Jahr 2015 kaufte das Unternehmen die Angebote mitfahrgelegenheit.de und mitfahrzentrale.de. (dpa/mcf)

Bildergalerie starten

Die größten Familienunternehmen der Welt

In der aktuellen Rangliste der 500 weltgrößten Familienunternehmen bilden die deutschen die zweitgrößte Gruppe. Die Dominanz der US-Firmen bleibt aber ungebrochen.