Der Vorsitzende und oberste Software-Entwickler von Microsoft ist weiterhin der reichste Mann der Welt. Trotz dem Niedergang der High-Tech-Aktien an der Nasdaq wird sein Vermögen noch immer auf die stolze Summe von 46,6 Mrd. Dollar geschätzt. Einen Verlust von 38 Mrd. Dollar binnen eines Jahres, musste aber selbst Gates erst einmal wegstecken.

Gates, der eigentlich William H. Gates III heißt, wurde am 28.Oktober 1955 in Seattle geboren. Im Alter von 13 begann er Computer zu programmieren. 1973 immatrikulierte sich Gates an der Universität von Harvard, wo er den heutigen Microsoft CEO Steve Ballmer kennen lernte. Bereits zwei Jahre später gründete er zusammen mit seinem Jugendfreund Paul Allen den heutigen Software-Giganten und brach sein Studium ab. Mit bahnbrechenden Erfolgen wie dem Betriebssystem Windows stieg Microsoft zum Star der Software-Branche auf, mit über 40.000 Mitarbeitern in über 60 Ländern und einem jährlichen Umsatz von über 30 Mrd. Dollar, auf. Kein Wunder also, dass Gates sich heute ein bescheidenes Häuschen im Wert von 50 Mio. Dollar leisten kann. Es dauerte sieben Jahre, bis das Schmuckstück am Ufer des Lake Washington fertiggestellt war. Verständlich, kann Gates nun doch auf ein eigenes Theater, eine Lachszucht, ein 8-Loch-Putting-Green und viele weitere Annehmlichkeiten zurückgreifen. Ansonsten lebt der bekennende Poker-Spieler Gates eher bescheiden. Privat-Jets lehnt er eben so ab wie teure Limousinen.

1994 heiratete Gates seine Frau Melinda. Die beiden haben drei Kinder, die Töchter Jennifer Katharine und Phoebe Adele und den Sohn Rory John. Gemeinsam gründeten sie eine Stiftung, die sich mit Gesundheit und Ausbildung auf der ganzen Welt beschäftigt und deren vorrangiges Ziel es ist, ansteckende Krankheiten wie Polio und AIDS zu bekämpfen. Dieser Stiftung kommen auch seine Honorare zugute, die er durch seine zahlreichen Bestseller erhält.

Inzwischen ist Gates von seinem Posten als CEO zurückgetreten, um sich voll und ganz der Entwicklung neuer Produkte zu widmen.

Laut der Forbes-Rangliste der reichsten Menschen des Jahres 2004 belegt Bill Gates den 1. Platz.

Zurück zur Übersicht