• Weil der Name im Internet viel Kritik erntete, benennt Kekshersteller Bahlsen eines seiner beliebtesten Produkte um.
  • Aus der Keks-Marke "Afrika" wird künftig "Perpetum".

Mehr Wirtschaftsthemen finden Sie hier

Nach einer Rassismus-Debatte in sozialen Netzwerken hat der Kekshersteller Bahlsen eine Waffel umbenannt. Im Rahmen eines Relaunches sei der Name des Produkts "Afrika" in "Perpetum" geändert worden, teilte ein Unternehmenssprecher am Donnerstag auf Anfrage mit.

Die neuen Produkte sind demnach seit Juni im Handel. Zuvor hatte das Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND) über die Umbenennung berichtet.

Bahlsen: Keks-Name "Afrika" rief sehr negative Assoziationen hervor

In dem betroffenen Fall sei festgestellt worden, dass der eigentliche Grund für die Namensgebung vor über 60 Jahren – nämlich der Bezug zum Rohstoff Kakao der in einigen afrikanischen Ländern angebaut wird – heute nicht mehr wahrgenommen werde, teilte das Unternehmen aus Hannover mit.

Die beliebten Kekswaffeln heißen jetzt "Perpetum".

Teilweise seien sehr negative Assoziationen hervorgerufen worden. "Aus diesen Gründen haben wir uns für die Umbenennung entschieden", sagte der Bahlsen-Sprecher.

Der neue Waffel-Name ist nach Konzernangaben vom lateinischen Adjektiv "perpetuus" abgeleitet, was sich mit "beständig" ins Deutsche übersetzen lässt.

Im Frühjahr 2020 hatten sich einige Anwender in den Kommentaren zu einem Bahlsen-Bild bei Instagram über den Namen beschwert.

Verbraucherzentrale kritisiert versteckte Preiserhöhung

Mit der Umbenennung ist allerdings auch ein Preisanstieg verbunden, wie die Verbraucherzentrale Hamburg meldet.

Der Preis von 1,99 Euro pro Packung sei gleich geblieben, allerdings enthalte die Packung "Perpetum" nur noch 97 Gramm. Bei den "Afrika"-Keksen ware es noch 130 Gramm pro Packung.

Auch "Zigeunersauce" und "Uncle Ben's Reis" heißen anders

Die "Afrika"-Kekse sind nicht das einzige Produkt, dessen Name in der jüngeren Vergangenheit Anstoß bei Kritikern gefunden hatte. Im Sommer des vergangenen Jahres benannte Knorr seine "Zigeunersauce" um in "Paprikasauce ungarische Art".

In den USA verkauft beispielsweise Produzent Mars Foods seine bekannte Reismarke nicht mehr unter dem Namen "Uncle Ben's", sondern unter "Ben's Original". (hub/dpa)

Bildergalerie starten

Aktuelle Karikaturen

Nachrichten aus der Politik sind langweilig und dröge? Unsere aktuellen Karikaturen beweisen das Gegenteil - jeden Tag aufs Neue.