Da ist sie also nun. Sharon Battiste heißt sie, ist 30 Jahre alt, 1,74 Meter groß und Schauspielerin. Doch das Wichtigste: Sie ist die neue Bachelorette. In dieser Funktion sucht sie nun seit Mittwochabend in Thailand unter 20 Männern nach dem Richtigen. Und einen davon hat sie wohl schon nackt gesehen. Wie klein die Welt doch ist.

Christian Vock.
Eine Kritik
Diese Kritik stellt die Sicht des Autors dar. Hier finden Sie Informationen dazu, wie wir mit Meinungen in Texten umgehen.

"Ich bin hier, um die Liebe meines Lebens zu finden. Punkt." Die neue Bachelorette macht mit ihrem allerersten Statement am Mittwochabend eine klare Ansage. Die Liebe ihres Lebens soll es sein und dass sie den eigentlich geschriebenen Punkt auch noch ausspricht, soll wohl sämtliche Zweifel beseitigen, dass sie noch weitere Ziele verfolgt.

Doch das täuscht, denn nach dem Punkt kommt dann doch noch ein kleiner Forderungskatalog: "Ich möchte vertrauen, ich möchte tanzen, ich möchte Gänsehaut haben, ich möchte mich mal wieder so richtig spüren, ich hab Lust, richtig heftig zu knutschen."

Da muss man tatsächlich genauer hinschauen, denn manches davon fällt in den Zuständigkeitsbereich der Produktionsfirma, manches muss sie selbst in die Hand nehmen und für den letzten Punkt, bräuchte sie zusätzlich noch die Mitarbeit Dritter sowie deren Einverständniserklärung. Auch bei der "Bachelorette" muss alles seine Ordnung haben.

Sharon Battiste: "Ich musste ein bisschen aufräumen"

Doch damit ist ihre Wunschliste noch lange nicht zu Ende: "Ich habe immer gesagt: Ich würde mich gern mal selbst kennenlernen. Weil ich gerne mal wissen möchte, wie ich so bin und tatsächlich wie es ist, mich zu küssen oder mit mir zu streiten, zu lachen oder was auch immer für Dinge zu tun. Und das Verrückte ist: Genau das passiert jetzt. Ich gucke im besten Fall meiner eigenen Liebesgeschichte zu."

Das Verrückte an dem Verrückten ist: Wir gucken ihr beim Zugucken ihrer eigenen Liebesgeschichte mit zu und da hat Sharon Battiste sogar ein kleines Versprechen mitgebracht. Denn offenbar sieht sie sich als demütige Arbeiterin im RTL-Weinberg der Mittwochabendunterhaltung: "Ansonsten glaube ich: Bring ich einfach mal ein bisschen Bumms in die Bude." Das freut uns für uns, aber auch für Sharon, denn offenbar kommt die Bachelorette aus einer unglücklichen Beziehung.

Genaues verrät sie nicht, nur dass sie "einfach ’ne scheiß Zeit hatte, abgenommen hat und "gefangen" war. Aber das soll nun vorbei sein: "Ich musste ein bisschen aufräumen", erklärt Sharon und meint damit nicht, dass sie die Küche durchgefeudelt hat. Und noch etwas verrät die 30-Jährige: Sie hat sich vor ein paar Wochen die Haare abrasieren lassen, denn sie leidet an kreisrundem Haarausfall. Seitdem trägt sie Perücken und ist offenbar glücklich damit.

Sharon Battiste: "Ich hab’ auch gerne Sex – wenn er denn gut ist"

Was muss man sonst noch über die neue Bachelorette wissen? "Sharon braucht einen Mann an ihrer Seite, an den sie sich anlehnen kann, und bei dem sie sich auch fallenlassen kann ...", erklärt der Lebensgefährte von Sharons Mutter und fügt zum Glück noch hinzu: "… und der sie auch auffängt." Beim Fallenlassen ist ja das Auffangen das Wichtige. Sie selbst sagt über sich: "So einen Typ Frau gab es noch nicht" und für die Kandidaten vielleicht nicht uninteressant: "Ich hab auch gerne Sex – wenn er denn gut ist."

Eine verständliche Einschränkung, aber der Haken daran ist, dass man maximal mittendrin weiß, ob der Sex gut ist. Wie bei so vielen Dingen. Zum Beispiel bei einer Staffel "Bachelorette". Aber hier kann man wenigstens zwischendrin ausschalten, ohne dabei Gefühle zu verletzen. Doch wir schweifen ab. Kommen wir lieber zu den Herren, die RTL für unsere Bachelorette in Thailand angerichtet hat und das erste Kennenlernen beginnt wie immer mit der Polonaise der Peinlichkeiten. Oder wie es der Off-Sprecher formuliert: "Die erste Nacht der Rosen beginnt."

Bei der ging offenbar vorab das Gerücht um, dass es diesmal eine Wattwanderung gibt. Zumindest treten alle Herren in viel zu kurzen Hosen an. Und so stehen sie dann paarweise und knöchelfrei am thailändischen Straßenrand und warten darauf, dass sie ein SUV – das Neun-Euro-Ticket gilt offenbar in Thailand nicht – einsammelt und zu unserer Bachelorette bringt. Die wartet im goldenen Glitzerkleidchen am Ende des roten Teppichs vergleichsweise niedrigpulsig auf die Gespräche, die da gleich kommen werden.

"Die Bachelorette" 2022: einen Lutscher zur Begrüßung

Den Auftakt macht Jan aus Hannover. Der ist Florist und liefert damit dem Zuschauer – ein Dank ans Casting-Team – eine hervorragende Basis für alle kommenden Rosen-Kalauer. Jan selbst hat sich für ein anderes Humor-Terrain entschieden, denn er begrüßt die Bachelorette mit einem "Du siehst wahnsinnig aus." Wahrscheinlich meint er "wahnsinnig gut", alles andere wäre doch grob unhöflich.

Kandidat Maurice tut sich hingegen grundsätzlich mit der Wahl der Erstreaktion ein bisschen schwer: "Ich weiß gar nicht mehr, ob ich jetzt lachen oder weinen soll", verrät er seinem Kollegen Umut auf der Fahrt zur Bachelorette, vergisst dabei aber, dass es noch mindestens eine dritte Option gibt, die weniger merkwürdig wirkt. Denn wenn er die Bachelorette zum ersten Mal trifft, ist es egal, ob er weint oder lacht – beides könnte bei ihr falsch ankommen. Aber das ist in Ordnung, stehen die Herren doch erst am Anfang ihrer Trash-TV-Karriere.

Am Ende entscheidet sich Maurice weder für das Lachen noch für das Weinen und gibt unserer Bachelorette stattdessen einen Brief mit "ein paar Gedanken, die ich zusammengefasst habe." Sie soll ihn aber erst später öffnen. Eine ganz andere Idee zum Kennenlernen hat Kandidat Stas. Der ist Zauberkünstler und Model aus Saarbrücken und zaubert zur Begrüßung aus dem Handgelenk einen Lutscher hervor. Oder wie Sharon sagen würde: einen Lutscher. Punkt.

Lesen Sie auch: Wer ist raus bei der "Bachelorette" 2022 und wer noch dabei?

Sharon erkennt Basti wieder, Dennis, Patrick und Mo dürfen wieder nach Hause

Und so trudeln die Herren nach und nach ein und Bachelorette wie auch Zuschauer dürfen die illustre Truppe näher kennenlernen. Zum Beispiel Tim. "Ich bin ein Phantom, ein Mysterium. Weil ich bin ein Mensch: Ich sehe alles. Auch Unerwartetes. Auch, wenn was hinter meinem Rücken ist", ist Tim sich über sich selbst sicher und gibt Sharon gleich eine Kostprobe: "Du hast kleine Tattoos." Vielleicht hätten auch Nicht-Phantome ihre Tattoos entdeckt, aber das ist nur eine Vermutung. Mal sehen, was Tim in dieser Staffel noch so alles sieht.

Apropos sehen: "Ich glaub, ich hab dich auch schon mal gesehn", erkennt Sharon Kandidat Basti wieder. Der ist Stripper und Sharon war mit ihren Freundinnen schon bei einer seiner Shows. Wie klein die Welt doch ist. Apropos sehen Teil zwei: Nach all dem Kennengelerne, Sekt-Gepichel und Rangewanze der ersten Nacht sehen 17 der 20 Herren von Sharon eine Rose, die Kollegen Dennis, Patrick und Mo hingegen nur drei Rückflugtickets.

Mehr Infos zu "Die Bachelorette" 2022 finden Sie hier

Sharon Battiste
Bildergalerie starten

Wer erobert Sharons Herz? Diese Männer stehen im Bachelorette-Halbfinale

Die 30-jährige Sharon Battiste aus Köln ist die aktuelle Bachelorette bei RTL. Ab dem 15. Juni verteilte die gut gelaunte Halb-Jamaikanerin in Thailand ihre Rosen. Diese Männer wollen ihr Herz erobern - von Unternehmer bis Florist war alles dabei. Hier erfahren Sie, wer im Halbfinale steht.