Marie Luise Ritter aus Berlin legte am vergangenen Montag einen unvergesslichen Auftritt bei "Wer wird Millionär?" hin. Ihre amüsanten Dating-Erfahrungen kennt seitdem ganz Fernseh-Deutschland.

Mehr TV-News finden Sie hier

Am Montag hat sich Marie Luise Ritter zu Günther Jauch ins "Wer wird Millionär?"-Studio gewagt. In Erinnerung blieb die Berlinerin dem Moderator sowie den TV-Zuschauern aber nicht nur wegen ihres Allgemeinwissens.

Viel eher war es ihr Wissen über Online-Dating und die App Tinder, durch die Ritter auf durchaus amüsante Art und Weise von sich Reden machte. "Ich bin ein großer Fan davon. Ich glaube, dass man beim Online-Dating die gleichen Menschen trifft, wie auch im Supermarkt, nur ein bisschen sortierter", erklärte sie bei WWM.

Die 28-Jährige ist Bloggerin, YouTuberin und freie Social-Media-Beraterin. In letzterem gibt sie regelmäßig Workshops und hält in verschiedenen Firmen Vorträge. Nebenbei schreibt Ritter aber auch fleißig ihre Dating-Erfahrungen in Büchern nieder.

16 Tinder-Dates in einem Jahr

Inzwischen hat sie schon zwei Werke auf den Markt gebracht: "Vom Nichts suchen und Alles finden" sowie "Tinder Stories: Ein Jahr voller Dates". Darin berichtet Ritter von insgesamt 16 Dates, die sie innerhalb eines Jahres hatte.

Sie sei einmal beruflich in München gewesen - und habe dort einen Mann getroffen, der ihr vier Tage lang auf einer Vespa die Stadt gezeigt habe. "Das war eine sehr spannende Woche."

Dating-Abenteuer mit Happy End

Und wie steht es um Ritters aktuellen Beziehungsstatus? "Jemand ist am Ende geblieben. Einen bin ich nicht wieder losgeworden – oder er mich, wie man es nimmt", verriet die studierte Journalistin Günther Jauch. Ihrer großen Liebe habe sie das letzte Kapitel ihres Buches gewidmet.

Bei "Wer wird Millionär?" erspielte sich Ritter am Montag 8.000 Euro - und hat noch die Chance auf einen höheren Gewinn. Wie weit sie noch kommen wird und ob sie noch mehr pikante Details ihrer vergangenen Rendezvous preisgibt, erfahren die Zuschauer in der kommenden Folge am 18. Mai (20:15 Uhr, auch via TVNow) bei RTL. (eee)  © spot on news

"Wer wird Millionär?": Neue Joker wegen Coronavirus

Bei "Wer wird Millionär?" wird es in den kommenden Aufzeichnungen zu großen Änderungen kommen. Aufgrund des Coronavirus ist kein Live-Publikum mehr erlaubt, wodurch unter anderem der "Publikumsjoker" keinen Sinn mehr ergibt. Doch RTL hat bereits die Lösung: Es wird zwei neue Joker geben. © ProSiebenSat.1