Wer wird Millionär? bei RTL

Schon die 300-Euro-Frage forderte Tim Holzhäuer in der RTL-Show "Wer wird Millionär?" heraus, bei 4.000 Euro war beinahe alles vorbei. Doch dann überraschte der Kandidat plötzlich mit ungeahntem Wissen und Zocker-Mentalität.

Manuel Rommeler aus Duisburg hatte seinen Hühnerstall abgefackelt und im Casino alles verloren. Bei Günther Jauch stolperte der chronische Pechvogel fast ins nächste Verderben.

Freuen oder ärgern? Lukas Gotter hatte beim Zocker-Special von "Wer wird Millionär?" die Rekordsumme von zwei Millionen Euro schon fast in der Hand. Am Ende fehlte ihm aber das völlige Vertrauen in seinen Telefonjoker, der ihm die richtige Antwort nannte. Nun geht Gotter "nur" mit 750.000 Euro nach Hause.

Bei Zockerspecials ist Günther Jauch selten in Helferlaune. Am Montag bekamen das zwei Kandidaten zu spüren, die nach wenigen Minuten wieder heimwärts fahren mussten. Eine Lehrerin hingegen lieferte auch ohne Jauchs Zutun Solides ab. Noch souveräner präsentierte sich ein launiger Pastor.

Er kam mit Gottvertrauen und ging als reicher Mann. Und dennoch verpasste es Pastor Lukas Gotter, bei "Wer wird Millionär?" Quizshow-Geschichte zu schreiben.

Wer nichts wagt, der nicht gewinnt. Nach diesem Motto steigt am heutigen Dienstagabend (10. März) das Zocker-Special bei "Wer wird Millionär?". Der aussichtsreichste Kandidat? Ein Pastor!

Das große WWM-Zockerspecial am Montag hatte viele Verlierer und einen Überflieger: Ein Pastor rührte die Werbetrommel für seine Freikirche auf spektakuläre Weise.

In der Rosenmontagsausgabe von "Wer wird Millionär?" nehmen drei sympathische Gäste auf Jauchs Ratestuhl Platz. Eine Stuttgarterin zockt - und verliert alles.

Eigentlich sollte es bei einer Rosenmontags-Sendung heiter zugehen, doch bei Jauch reihten sich Dramen aneinander. Die Überhangskandidatin fiel tief von der halben Million, zwei andere verzockten sich übermütig.

Günther Jauchs erste Gynäkologin auf dem Quiz-Kandidatenstuhl erzählte von einem bizarren Unfall mit Küchengerät. Dann knöpfte sich Frau Doktor den Bundesgesundheitsminister vor.

Ein Metzger verzockt 64.000 Euro, eine "Hot Dog"-Verkäuferin erfüllt sich ihren Lebenstraum - und eine Gynäkologin plaudert aus dem Nähkästchen.

Nicole Herrmann möchte sich einen Ponyhof kaufen. Das erste Tier würde sogar den klangvollen Namen "Günther" bekommen. Das scheint dem Moderator zu gefallen - so weit kommt es dann allerdings nicht.

Dass Günther Jauch fies zu Kandidaten sein kann, ist bekannt. Doch am Montag hatte der "Wer wird Millionär?"-Moderator ein überraschendes Feindbild: Ikea.

Skurrile Kandidaten, abwesende Telefonjoker, eine Publikumsjoker-Treffsicherheit von 100 Prozent - beim Moderator führten Ungereimtheiten zu einer Verschwörungstheorie.

"Wer wird Millionär?": Ein Feuerwehrmann aus Emden, der gern mit Murmeln spielt, bringt Moderator zu Höchstleistungen.

Zunächst zeigte sich Günther Jauch bei "Wer wird Millionär?" von der sozialen Seite. Er wollte einer Kandidatin unter die Arme greifen, die jedoch Jauchs Intention nicht überriss und abstürzte. Danach wurde es am Montagabend dank eines jungen Düsseldorfers aber so richtig launig.

In der Regel sind die Kandidaten bei "Wer wird Millionär?" nicht nur von den Fragen eingeschüchtert, sondern auch von Günther Jauchs Attitüde. Diesmal aber musste der Moderator zu seiner Überraschung selbst einstecken wie noch nie!

Im Vorlauf auf das neue Dschungelcamp äußerte sich Günther Jauch distanziert zum TV-Spektakel in Down Under. Ein WWM-Kandidat musste indes nach seinem Ausscheiden aufgerichtet werden.

Normalerweise können sich die Kandidaten bei "Wer wird Millionär?" glücklich schätzen, dass ihnen das Publikum bei einer Wissenslücke aus der Patsche helfen kann. In der jüngsten Ausgabe vom Freitagabend war aber kein Verlass auf die Zuschauer im Studio. Zumindest fast keiner.

Nein, Greta Thunberg war nicht zu Gast bei "Wer wird Millionär?" Doch Günther Jauch entdeckte in der ersten Folge des neuen Jahres sein Umweltbewusstsein. Auslöser war ein junger Mann, der nach einem Asien-Urlaub mit seiner Partnerin die Welt retten will. Zumindest ein bisschen. Denn der Plastikmüll im Meer lässt das Paar nicht kalt. Jauch ebenso wenig. Entsprechend spannend fand der Moderator die Geschäftsidee der beiden, wie die Galerie zeigt.

Lauer Jahresauftakt bei Günther Jauch: In der ersten Ausgabe von "Wer wird Millionär?" im Jahr 2020 waren zwar die Fragen knackig, ansonsten war das Rahmenprogramm aber noch im Winterschlaf. Und so blieb eine pikante Frage ungeklärt.

So ein Schwimmabzeichen kann schon ganz schön nützlich sein. Zum einen beweist es, dass man sich im Fall der Fälle über Wasser halten kann. Zum anderen hätte man es beim Familienspecial von "Wer wird Millionär?" am Montagabend eventuell leichter haben können.

Im zweiten Teil des "Familienspecials" von "Wer wird Millionär?" unterlief ausgerechnet dem "Meister" ein Fehler. Günther Jauch gab einer Kandidatin eine unverhoffte Schützenhilfe.

Günther Jauch lud zu einem Familienspecial seines Quiz-Klassikers "Wer wird Millionär?". Für eine Kandidatin könnte es zu einem verspäteten Weihnachtsgeschenk kommen. Sie fahndet nach einem Ehering.

Ein Opa, auf den Mama hätte hören sollen. Ein 14-Jähriger, der "Mit 66 Jahren" trällert. Eine tätowierte Knöllchenverteilerin, die für falsches Antworten bestraft wird. Und ein ziemlich unerotischer Wunsch. Das Familien-Special von "Wer wird Millionär?" am Donnerstagabend hatte ein feines Kandidaten-Potpourri zu bieten.

Da soll noch einer sagen, Lehrer seien Sicherheitsmenschen. Weil er kurz nicht über die Folgen seines Mutes nachdachte, machte Kandidat Tom Grimm am Montagabend aus einer sonst eher risikoarmen Ausgabe "Wer wird Millionär?" doch noch das versprochene „Zocker-Special“.

Das Thema Knöpfe beschäftigte einen Kandidaten beim großen "Wer wird Millionär?"-Zocker-Special am Montag Abend. Bei Günther Jauch riss dieses Stichwort eine Wunde aus der Kindheit auf. Er plauderte aus dem Grundschul-Nähkästchen.

Bei der wzeiten Folge des "Wer wird Millionär? – Zocker-Special" muss der Moderator einiges einstecken. Dazwischen wurde eifrig gezockt.

So gut gelaunt wie bei der Fortsetzung des Zocker-Specials hatte man Günther Jauch schon lange nicht mehr gesehen. Kein Wunder, eine Kandidatin haute eine Pointe nach der anderen raus.

Die Montagsfolge bei "Wer wird Millionär?" war ein Zocker-Special. Mutige Kandidaten und ein übermütiger Moderator trafen aufeinander. Letzteres führte fast zu einer Rebellion der Mitarbeiter hinter den Kulissen.

"Glück, Wissen, Hilfe, Mut zum Zocken und vor allem Gelassenheit. Für das "Zocker-Special" von "Wer wird Millionär?" sind das gar keine schlechte Zutaten. Das bewies zumindest Kandidat Erik Asmus am Montagabend bei Günther Jauch. Bei dem meldete sich während der Show plötzlich jemand, von dem man sonst eher nichts hört.

Auf dem ungewohnten Sendeplatz am Donnerstagabend ging es in einer dreistündigen Ausgabe von "Wer wird Millionär?" launig zur Sache. Richtig viel Geld sahnte aber niemand ab.

Am Abend vor Nikolaus gab es ein geradezu weihnachtliches Wunder zu bestaunen im "Wer wird Millionär?"-Studio. Ein Kandidat zeigte, dass er Wasser spüren kann. Er selbst war davon zumindest überzeugt. Jauch blieb skeptisch - bis er selbst mal durfte!

Sängerin Jeannette Biedermann, Komiker Thomas Hermanns, Bundesarbeitsminister Hubertus Heil und Beststeller-Autor Sebastian Fitzek mussten sich bei der Promi-Ausgabe von "Wer wird Millionär?“ von Günther Jauch quälen lassen – dies aber für einen guten Zweck. Warum Gregor Gysi eine "feige Socke“ ist, durften die Zuseher vom Moderator auch erfahren.

Nicht vielen gelingt es, einen Günther Jauch in pure Sprachlosigkeit zu versetzen. Genau das hat Comedy-Urgestein Thomas Hermanns beim Promi-Special von "Wer wird Millionär?" geschafft. Hermanns verblüffte den Quizshow-Titan mit einer äußerst pikanten Frage.

Beim Prominenten-Special von "Wer wird Millionär?" spielen unter anderem Komiker, Moderatoren oder Models für den guten Zweck ums große Geld und sorgen dabei für reichlich Unterhaltung. Diese Promis haben sich schon den kniffligen Fragen von Günther Jauch gestellt.

Die Geschichtchen, mit denen die Kandidaten bei Günther Jauch vorgestellt werden, sind ja allzu oft nicht gerade originell. Diesmal war aber eine Kandidatin dabei, deren Story sicher nicht jeder erzählen kann. Sie stand nämlich schon einmal mit Daniel Craig alias James Bond vor der Kamera. Genützt hat es ihr aber nichts.

Hollywood-Flair bei Günther Jauch! Zuerst hat eine Dame ihren Auftritt, die schon an der Seite von Daniel Craig im James-Bond-Film "Ein Quantum Trost" zu sehen war, dann folgt ein Kandidat, dessen Heiratsantrag so filmreif inszeniert war, dass er ins Kino kam!

Eine Kandidatin, ein Sumo-Ringer und eine Stange: Diese drei eher ungewöhnlichen Zutaten lösten am Montagabend bei "Wer wird Millionär?" Verwirrung bei Günther Jauch aus. Der Moderator hatte sich unter Poledance nämlich ein bisschen was anderes vorgestellt. Einen richtigen Aussetzer hatte Jauch dann aber bei einem anderen Kandidaten.

TV-Unterhaltung von der Stange kann man Günther Jauch nicht vorwerfen. In der aktuellen Folge von "Wer wird Millionär?" spielte eine Stange jedoch eine tragende Rolle ...

"Wer wird Millionär?" feierte am 2. September seinen 20. Geburtstag. Seit nunmehr zwölf Jahren gibt es einen Joker, von dessen Existenz nicht viele wissen. Hätten Sie ihn gekannt?

Vermutlich war Günther Jauchs Redaktion bei RTL im Vorfeld der Ausgabe "20 Jahre WWM" der Überzeugung, von den in zwei Jahrzehnten rund 35.000 gestellten Fragen maximal einen Bruchteil merken. Doch dann tauchte plötzlich dieser Jan Stroh auf.

RTL feierte das 20-jährige Bestehen seines Quiz-Klassikers "Wer wird Millionär?" Der Sender ist nun um sehr viel Geld ärmer. Einer der souveränsten Kandidaten aller Zeiten holte sich nahezu spielend den Hauptgewinn. Das war bei seiner Vergangenheit auch kein Wunder.

20 Jahre und kein Ende in Sicht: "Wer wird Millionär" ist einer der größten Quizshow-Dauerbrenner im deutschen Fernsehen. Zum großen Jubiläum präsentieren wir 20 wissenswerte und mitunter kuriose Fakten zur Historie des RTL-Formats.

Am 03. September 1999 feierte die Quizshow "Wer wird Millionär?" bei RTL seine Premiere. Bisher konnten elf Kandidaten in den regulären Folgen die Million abräumen. Doch auch drei Prominente haben bei den Spezial-Sendungen den Jackpot geknackt. Zum Anlass des zwanzigjährigen Jubiläums der erfolgreichen Sendung mit Günther Jauch – alle Gewinner noch einmal im Überblick.

Seit 20 Jahren rätseln Menschen vor ihren Fernsehern mit, wenn "Wer wird Millionär?" läuft. Insgesamt 13 Kandidaten - darunter drei Prominente - konnten in den letzten zwei Jahrzehnten die alles entscheidende letzte Frage der Quizshow richtig beantworten und verließen Günther Jauchs Ratestuhl als frischgebackene Millionäre. Hätten Sie die Antworten auf die Millionenfragen auch gewusst? Testen Sie Ihr Wissen im Quiz!

Günther Jauch moderiert seit fast zwanzig Jahren "Wer wird Millionär?". Doch es tauchen immer wieder Gerüchte auf, dass der Moderator seinen Job bald an den Nagel hängen will. Nun äußert sich Jauch in einem Interview dazu.

Trotz großer Angst vor Günther Jauch beantwortete Sophia Thomalla am Montagabend Frage um Frage. Nur bei jener nach einem einst gegebenen Versprechen war sie weniger souverän. Teil der Promi-Ausgabe waren auch noch Tim Mälzer, der Thomalla in Sachen Gewinn um nichts nachstand, sowie Smudo und Julius Brink. Gemeinsam erspielten die Promis 346.000 Euro für einen guten Zweck.

Model, Moderatorin, Schauspielerin und Instagram-Star: Sophia Thomalla ist bekannt für ihr Aussehen und ihre große Klappe. Bei Jauch allerdings war sie kleinlaut wie nie. Zumindest, bis sie Fahrt aufnahm und für die Überraschung des Abends sorgte ...

Sie ist hochmotiviert: In einem Interview hat Sophia Thomalla nun verraten, wie sie beim Prominenten-Special von "Wer wird Millionär?" ganz vorne landen will.