Hin und wieder müssen "Wer wird Millionär?"-Kandidaten auch raten, um eine Frage zu beantworten. Wie auch Milana Kaiser. Die Studentin aus Hannover bringt Günther Jauch zum Ausruf: "Sie haben mehr Glück als Verstand!"

"So gut wie gar nicht", sei Günther Jauch eine Kandidatin wie Milana Kaiser bislang untergekommen. Das heißt etwas, schließlich moderiert er seit 17 Jahren "Wer wird Millionär?". Die Innenarchitekturstudentin bezeichnet er am Freitagabend als "durchaus interessiert, aber partiell ahnungslos".

Die "Wer wird Millionär"-Teilnahme von Milana Kaiser startet schon ruckelig, sie hat keine Ahnung, wie die neu gewählte britische Premierministerin heißt. Für die richtige Antwort wird der Publikumsjoker benötigt. Nach ein paar Fragen, bei denen die Studentin die richtige Antwort tatsächlich weiß, beginnt das große Raten.

Unwissend zur Million

Was will man erreichen, wenn man sich einen Tennisball in den Rücken des Schlafanzugoberteils näht? Das Schnarchen verhindern, natürlich. Das weiß Milana aber nicht, sie muss raten.

Genau wie bei der Frage, wer - laut Facebook-Post - der Mama gleich beim ersten Auftritt nach der Geburt mit einer gewaltigen Gesangsstimme Konkurrenz machte. Es handelte sich um den Nachwuchs von Sängerin Christina Stürmer, also das "Stürmerbaby". Wieder tippte Kaiser richtig.

Was könnten jeweils der Rekord und der Minus-Rekord erzielter Treffer für Torschützenkönige in der Fußballbundesliga sein? Milana hat auch hier keine Ahnung und greift zum Telefonjoker. Der Finanzberater am anderen Ende schafft es aber nicht, die richtige Antwort in der kurzen Zeit zu sagen. Also muss wieder der größte Joker der Sendung helfen: Glück. Richtig war übrigens die Kombination aus 40 Toren (Gerd Müller) und 17 Toren (u.a. Fredi Bobic).

Bei einer Frage zum Finanzwesen hätte der Angerufene dagegen helfen können. Der Joker war aber weg und so wird die richtige Antwort ("Revolverkredit") genauso erraten wie das Covermotiv der ersten "Stern"-Ausgabe 1948. Die Hannoveranerin wusste nicht einmal, wer besagte Person (Hildegard Knef) überhaupt war.

"Wer wird Millionär?" mit Tieren und DNA

So geht es munter bis zur 500.000-Euro-Frage, bei der Günther Jauch wissen will, welches Tier tatsächlich existiert und in Amerika lebt.

  • A) Arizona-Foliendorade
  • B) Florida-Topfmuschel
  • C) Texas-Büchsensardine
  • D) Carolina-Dosenschildkröte.

Zur großen Überraschung Günther Jauchs rät sich Milana Kaiser auch hier zur richtigen Antwort (D) und steht bei der Millionenfrage, was nicht nur die Twitter-Gemeinde irritiert.

Nun traut sich aber selbst Milana Kaiser nicht mehr weiterzuraten. Sie weiß nicht, welche der Antwortmöglichkeiten zu den Grundbausteinen der menschlichen DNA gehört (Phosphor) und geht mit ihren 500.000 Euro nach Hause. Viel Geld für so wenig Wissen.

Wer es bei "Wer wird Millionär" auf den berühmte Stuhl schafft, hat die Chance auf eine Million Euro. Wie oft wären Sie Millionär geworden?