Noch mehr "Quizduell", katastrophale TV-Abende, die beste Serie der Welt und das Champions-League-Finale - diese TV-Highlights sollten Sie diese Woche auf keinen Fall verpassen!

Montag: Quiz, Fußball oder Kino?

Zu Beginn dieser Fernsehwoche fragen wir uns natürlich: Bekommen die das im Ersten mit der Quizduell-App endlich mal hin? Erst hieß es, Hacker hätten das System gekapert, dann stellte sich heraus, dass die Server der Last einfach nicht gewachsen waren. Was sonst noch so bei der TV-Adaption von "Quizduell" schieflaufen kann, gibt es auch diese Woche von Montag bis Freitag um 18:00 Uhr in der ARD zu sehen.

Zur besten Sendezeit am Montag steht eine Grundsatzentscheidung an: Noch mehr Quiz oder Fußball oder Qualitätskino? Bei RTL gibt's Günther Jauchs Dauerbrenner "Wer wird Millionär?", und zwar gleich mit einer Doppelfolge. Technische Probleme sind auch nicht zu erwarten.

Die dritten Programme WDR und HR zeigen ab 20.15 Uhr das Relegationsrückspiel zum Aufstieg in die zweite Liga zwischen Arminia Bielefeld und Darmstadt 98 - was nach dem deutlichen Auswärtssieg des Zweitligisten Bielefeld entweder hochspannend oder saulangweilig werden könnte. Anpfiff ist um 20.30 Uhr.

Nichts falsch macht man auf jeden Fall, wenn man zur Abwechslung mal Arte einschaltet: Um 20:15 Uhr gibt es zunächst das schonungslose deutsche Drama "Halt auf freier Strecke" um einen Familienvater, der mit der niederschmetternden Diagnose Gehirntumor fertigwerden muss. Wer dann noch nicht emotional völlig ausgelaugt ist, kann sich im Anschluss um 22:00 Uhr über "Die Haut, in der ich wohne" von Pedro Almodovar freuen. In der Hauptrolle Antonio Banderas, der als wahnsinniger Arzt eine Frau in einer künstlichen Haut gefangen hält. Klingt doch ganz gut.

Die Top-3-Tipps am Montag
Wer wird Millionär?RTL20:15 Uhr
Relegation: Bielefeld - DarmstadtWDR/HR20:15 Uhr
Halt auf freier StreckeArte20:15 Uhr

Dienstag: Politik und Bier

Am Dienstag sollte man um 20.15 Uhr mal ZDFneo einschalten: Da ist Tom Selleck zu sehen, wie er Kriminalfälle löst. Klingt nach "Magnum", ist es aber nicht. Als "Jesse Stone" verkörpert er einen weitaus weniger fröhlichen und bunten Ermittler, sondern einen Polizisten mit Alkoholproblem. Die Serie ist zwar schon ein paar Jahre alt, aber es muss ja nicht immer "Sing meinen Song - Das Tauschkonzert" (Vox, 20:15 Uhr) sein.

Wer sich aber tatsächlich für Politik und Weltgeschehen interessiert, ist bei den Öffentlich-Rechtlichen gut aufgehoben: In der ARD gibt es um 21:00 Uhr die "Wahlarena mit Martin Schulz und Jean-Claude Juncker", in der sich die beiden Spitzenkandidaten der Europawahl am 25. Mai den Fragen der Zuschauer stellen müssen.

Filmfans sind am Dienstag bei 3sat richtig: Da gibt es um 22.25 Uhr "A Single Man", das Regiedebüt des Modedesigners Tom Ford mit Colin Firth in der Hauptrolle. Firth spielt einen homosexuellen Collegeprofessor, der nach dem plötzlichen Tod seines langjährigen Partners seinen Selbstmord plant. Gleichgeschlechtlich geht's auch weiter: Ab 0:55 Uhr gibt's den mehrfach Oscar-nominierten Film "The Kids Are All Right" zu sehen. In den Hauptrollen Julianne Moore und Annette Bening als lesbisches Paar. Wachbleiben lohnt sich heute also mal.

Ach ja, und ein Bier vor dem Schlafen geht immer: In "Beerland - Kann ein Amerikaner die Deutschen verstehen lernen?" (NDR, 0:00 Uhr) begibt sich ein US-Dokufilmer in die Untiefen der deutschen Braukultur. Na dann Cheers!

Die Top-3-Tipps am Dienstag
Jesse Stone: KnallhartZDFneo20:15 Uhr
Beerland - Kann ein Amerikaner die Deutschen verstehen lernen?NDR0:00 Uhr
The Kids Are All Right3sat0:55 Uhr

Mittwoch: mehr oder minder "funny"

Aufmerksame TV-Gucker wissen ohnehin längst, wie Ted Mosbys Suche nach der Mutter seiner Kinder ausgeht - das ist aber noch lange kein Grund, sich die neunte und letzte Staffel von "How I Met Your Mother" (ProSieben, 20.15 Uhr) nicht anzuschauen. Ein weiterer Vorteil, wenn man die US-Sitcom um 20:15 Uhr einschaltet? Man ist rechtzeitig fertig, um um 21:00 Uhr Arte einzuschalten. Da gibt es "We Need to Talk about Kevin" mit den immer sehenswerten Tilda Swinton und John C. Reilly als überforderte Eltern, deren Sohn Kevin eines Tages völlig durchdreht.

Zugegeben: Die letzten Bücher von John Irving erreichten nicht mehr die Klasse seiner früheren Meisterwerke "Garp" oder "Owen Meany". Dennoch sollte man sich um 23:30 Uhr die Doku "John Irving und wie er die Welt sieht" im SWR natürlich nicht entgehen lassen.

Für ein weiteres Film-Highlight muss man ein wenig länger wachbleiben - und vielleicht erst mal Tele 5 auf der Fernbedienung finden. Der sonst eher für Trashperlen bekannte Sender (mehr dazu am Samstag) zeigt um 0:15 Uhr nämlich Michael Hanekes verstörendes Meisterwerk "Funny Games" über ein paar Jugendliche, die aus purer Lust am Sadismus eine Familie quälen.

Die Top-3-Tipps am Mittwoch
How I Met Your MotherProSieben20:15 Uhr
We Need to Talk about KevinArte21:00 Uhr
Funny GamesTele 50:15 Uhr

Donnerstag: Katastrophaler TV-Abend

An vielen Abenden ist das TV-Programm katastrophal - an diesem Donnerstag ist es das bei ProSieben maxx auch im wörtlichen Sinne: Wer mag, kann den kompletten Abend mit Naturkatastrophen verbringen. Los geht's mit den Dokus "Der Tsunami" (20:15 Uhr) und "Welt unter Wasser" (23:50 Uhr), abgerundet wird das Ganze mit den beiden Filmen "Supervulkan" (1:00 Uhr) und "Superstorm - Hurrikan außer Kontrolle" (2:50 Uhr). Da sollte für jeden was dabei sein.

Für das Erste steht zu hoffen, dass die technischen Probleme beim "Quizduell" bis Donnerstag behoben sind - schließlich steht schon das unvermeidliche Promispecial auf dem Programm. Wer also noch nicht genug hat von der Show, die auch schon werktäglich um 18:00 Uhr läuft, kann hier ein paar Stars beim Raten zuschauen.

Parallel versucht sich ProSieben an einer neuen Art der Musik-Castinghow. Das Konzept von "Keep Your Light Shining" sieht folgendermaßen aus: Neun Kandidaten singen mit dem gleichen Lied reihum jeweils 30 Sekunden lang um die Gunst der Zuschauer. Und wie stimmen diese ab? Natürlich per App, das ist gerade ja groß in Mode. Klingt eigentlich gar nicht so schlecht und außerdem ist Gary Barlow von Take That dabei.

Sie sind auf der Suche nach neuen Serien? Wir hätten da zwei Vorschläge. Zum einen "My Name Is Earl" (RTL Nitro, 22:35 Uhr) - die Chaos-Serie um den schnauzbärtigen Kleinganoven Earl (Jason Lee), der im Kampf für ein besseres Karma allerlei gute Taten vollbringt, hat zwar schon ein paar Jahre auf dem Buckel, sollte aber in keiner gutsortierten Seriensammlung fehlen. Genauso wie die brandneue US-Serie "The Americans", die Sat.1 natürlich wieder im Nachtprogramm versteckt (23:15 Uhr). Dabei ist die Serie um zwei Undercover-KGB-Agenten in den USA der Reagan-Zeit perfekt gemachte Thrillerunterhaltung.

Die Top-3-Tipps am Donnerstag
Quizduell - das Promispecial ARD20:15 Uhr
Keep Your Light ShiningProSieben20:15 Uhr
The AmericansSat.123:15 Uhr

Freitag: die beste Serie der Welt

Gute Nachricht für "Let's Dance"-Fans: Auch diesen Freitag um 20.15 Uhr wird natürlich wieder getanzt. Gute Nachricht für all diejenigen, die mit Tanzshows im TV gar nichts anfangen können: Es ist bereits das Halbfinale. Noch eine Woche, dann ist es geschafft.

Tanzmuffel können auch ProSieben einschalten und sich an "Last Samurai" (20:15 Uhr) erfreuen. Das Heldenepos mit Tom Cruise hat man zwar auch schon tausendmal gesehen, aber Schwertkämpfe und Samurai-Rüstungen gehen eigentlich immer.

Das Highlight der TV-Woche (der TV-Geschichte!) hat die ARD ziemlich gut versteckt. Bevor es am 29. Mai mit der (grandiosen) dritten Staffel von "Sherlock" weitergeht, zeigt das Erste mit "Der Reichenbachfall" (23:30 Uhr) den Abschluss der zweiten Staffel. Das Psychoduell zwischen Sherlock und seinem Erzfeind Moriarty kulminiert auf dem Dach eines Krankenhauses - und scheinbar überlebt keiner der beiden. Auflösung - zumindest teilweise - dann in Staffel 3.

Man glaubt es kaum, aber es gibt auch gute Talkshows, in denen sich keine krawalligen Gäste ständig ins Wort fallen und nur langweilige Nichtigkeiten von sich gehen. Die "NDR Talk Show" (NDR, 22:00 Uhr) ist im Normalfall dafür ein gutes Beispiel. Die Moderatoren Barbara Schöneberger und Hubertus Meyer-Burckhardt freuen sich unter anderem auf die Gäste Miriam Pielhau, Stefan Kretzschmar, Frank Buschmann und Reiner Calmund - das könnte doch lustig werden.

Die Top-3-Tipps am Freitag
Let's DanceRTL20:15 Uhr
SherlockDas Erste23:30 Uhr
NDR Talk ShowNDR22:00 Uhr

Samstag: Volkssport oder Volksmusik?

Die Primetime ist verplant: Entweder man schaut Fußball oder Volksmusik. Zwar ist das Champions-League-Finale (ZDF, 20:25 Uhr, und bei uns im Liveticker) aus deutscher Sicht nach dem Halbfinal-Aus von Bayern München nicht mehr allzu spannend - das wichtigste Spiel im europäischen Vereinsfußball ist es aber immer noch. Und wer will nicht sehen, wie der überraschende spanische Meister Atletico Madrid sich gegen den Stadtrivalen Real auch noch den CL-Pokal holt?! Anpfiff ist um 20.45 Uhr.

Wer mit Fußball nichts anfangen kann, für den gibt es nur eine Alternative: "Das Beste aus 15 Jahren Krone der Volksmusik" (MDR, 20:15 Uhr). Das ist alles nicht mehr taufrisch, aber wen interessiert das bei der "Creme de la creme aus Volksmusik und Schlager" (Senderinfo, nicht auf unserem Mist gewachsen) schon. Vor allem, wenn die Kastelruther Spatzen, die Höhner, André Rieu, Marianne & Michael UND Helene Fischer dabei sind.

Tele 5 ist der Sender, bei dem sich Trashfans zu Hause fühlen - der Samstagabend ist der beste Beweis dafür. Zunächst treibt ein riesiger "Octopus" um 22:10 Uhr sein Unwesen und legt sich mit einem U-Boot an, um 0:05 Uhr wütet dann in "Haunted Sea" ein aztekischer Schlangengott auf einem Geisterschiff. Muss man mehr sagen?

Am Samstagabend darf's auch mal freizügig zugehen, haben sich der BR und RTL II gedacht. Um 23:40 Uhr gibt's daher das spanische Erotikdrama "Lucia und der Sex" (BR) und um Mitternacht den Eispickel-Klassiker "Basic Instinct". Da kann man im Grunde nicht danebengreifen.

Die Top-3-Tipps am Samstag
Champions-League-FinaleZDF20:25 Uhr
Das Beste aus 15 Jahren Krone der VolksmusikMDR20:15 Uhr
Lucia und der SexBR23:40 Uhr

Sonntag: Das WM-Fieber steigt

Sonntagabend ist "Tatort"-Zeit. Allerdings zeigt das Erste an diesem Sonntag eine Wiederholung - dafür aber eine ziemlich gute. "Wer das Schweigen bricht" ist der Abschiedsfall von Conny Mey aus Frankfurt. Wer diese Folge damals verpasst hat, sollte sich das nicht entgehen lassen.

Wer es nicht so mit Krimis hat, kann sich Stars beim Shoppen anschauen. In "Promi Shopping Queen" (Vox, 20:15 Uhr) kritisiert und bewertet der Deutschen neuer Lieblingsdesigner Guido Maria Kretschmer, wie sich die VIPs beim Einkaufen zum Motto "Mit Liebe zum Detail - Setze ein Statement mit deinem neuen Lieblingsschmuck!" so schlagen.

Was wäre ein klassischer Sonntagabend ohne Spielfilme? Die Bandbreite ist dieses Mal ziemlich groß: Freunde animierter Kunst können sich über "Oben" (RTL, 20:15 Uhr) freuen, Tom-Cruise-Fans über "Mission: Impossible - Phantom Protokoll" (ProSieben, 20:15 Uhr) und wer sich gruseln will, ist bei "The Sixth Sense" (ProSieben maxx, 20:15 Uhr) richtig.

Ansonsten steht der Sonntag natürlich im Zeichen der Europawahl. ARD und ZDF berichten in ihren Sondersendungen um 17:45 Uhr sowie um 22:10 Uhr (ZDF) und 23:20 Uhr (ARD) ausführlich über den Ausgang der Wahl.

Steigt bei Ihnen auch das WM-Fieber? Dann sollten Sie auf jeden Fall SWR einschalten. Das dritte Programm zeigt nämlich um 23:30 Uhr zunächst das legendäre WM-Achtelfinale: Deutschland gegen Niederlande aus dem Jahr 1990 und im Anschluss um 1:25 Uhr das WM-Halbfinale 1974, das Deutschland gegen Polen gewann.

Die Top-3-Tipps am Sonntag
Tatort: Wer das Schweigen brichtARD20:15 Uhr
Promi Shopping QueenVox20:15 Uhr
WM 1990, Achtelfinale: Deutschland - NiederlandeSWR23:30 Uhr