Disney-Stars: Früher brav - heute scharf!

Kommentare32

Disney ist für viele das Sprungbrett für die ganz große Entertainment-Karriere. Mit dem frühen Ruhm kommen manche jedoch besser klar als andere. Zum 25. Geburtstag von Ariana Grande am 26. Juni werfen wir einen Blick zurück auf die größten Stars.

Vanessa Hudgens feiert heute ihren 30. Geburtstag. Die Schauspielerin wurde durch Disneys High School Musical (2006-2008) bekannt. Sie spielte in allen drei Filmen die Hauptrolle neben Zac Efron.
Ariana Grande startete ihre Schauspielkarriere beim Disney-Konkurrenten Nickelodeon in den Serien "Victorious" (2010-13) und "Sam & Cat" (2013/14). Mit Auftritten bei den "Radio Disney Music Awards" und den jährlichen Disney-Weihnachtssendungen "Disney Parks Christmas Day Parade" gab sie auch ihrer musikalischen Karriere einen Anstoß.
Heute ist Ariana Grande für Hits wie "Bang Bang", "Side to Side" oder "Into You" bekannt. Für Disney sang sie zusammen mit John Legend auch den Song "Beauty and the Beast" für die gleichnamige Realverfilmung aus dem Jahre 2017. Am 22. Mai 2017 kam es bei ihrem Auftritt in Manchester zu einem Terroranschlag, bei dem 22 Fans starben und mehr als 500 verletzt wurden.
Als "Cece" Jones stand sie von 2010 bis 2013 für die Disney-Sitcom "Shake It Up - Tanzen ist alles" vor der Kamera: Bella Thorne.
Heute ist die Schauspielerin vor allem für ihre flippige Freizügigkeit bekannt. 2018 ist sie aber auch an der Seite von Patrick Schwarzenegger in dem Liebesfilm "Midnight Sun" zu sehen.
Auch Serienkollegin Zendaya Coleman feierte mit "Shake It Up – Tanzen ist alles" ihren Durchbruch. Nachdem der Disney Channel die Serie nach drei Staffeln einstellte, übernahm sie im Juni 2014 im Disney-Fernsehfilm "Ferngesteuert" die Hauptrolle.
Auch heute ist Zendaya noch als Schauspielerin tätig und in Filmen wie "Spider-Man: Homecoming" oder "The Greatest Showman" (beide 2017) zu sehen. Außerdem spielt sie seit 2015 in der Serie "K.C. Undercover" die Hauptrolle.
"Hotel Zack & Cody" (2004-07) machte Brenda Song, die die zickige "London Tipton" spielte, bekannt. Für Disney moderierte sie zu dieser Zeit auch die Shows "So isst die Welt" und "Disney Channel Games".
Nach dem Erfolg bei Disney ergatterte Brenda Song einige kleinere Serienrollen. Zuletzt in "Pure Genius", "Real Life" und dem "Grey's Anatomy"-Ableger "Station 19".
Und was wurde aus Brendas Kollegen Dylan und Cole Sprouse aus dem "Hotel Zack & Cody"? Als die Serie 2008 eingestellt wurde, zogen sich die blonden Zwillinge erst mal aus dem Showbusiness zurück.
Seit 2015 widmen sie sich wieder vermehrt der Schauspielerei: So ist Cole seit 2016 in der TV-Serie "Riverdale" zu sehen, Dylan spielte in dem Horror-Streifen "Cry of Fear" und dem Drama "Dismissed" mit.
Ihre erste größere Rolle hatte Christina Aguilera (außen, rechts) 1993, als sie im Disney Channel den "Mickey Mouse Club" moderierte. Dort arbeitete sie unter anderem mit Britney Spears und Justin Timberlake zusammen. 1994 wurde die Sendung eingestellt.
1998 wurde Christina Aguilera ausgewählt, "Reflection" für den Disney-Zeichentrickfilm "Mulan" zu singen. Der Song erreichte Platz 16 der Billboard Hot 100 und wurde für einen Grammy nominiert. Seit dem hat sich viel getan ...
Christina startete durch und wurde mit Hits wie "Lady Marmalade", "Hurt" oder "Candyman" in den 2000ern weltberühmt. Auch als Schauspielerin war sie weiterhin aktiv und stand unter anderem im Musikfilm "Burlesque" (2010) oder der Serie "Nashville" (2015) vor der Kamera. 2018 erschien ihr neues Album "Liberation".