Veronica Ferres auf der Enterprise? An der Seite von Til Schweiger und Günther Jauch? Wenn die deutschen TV-Zuschauer die Kult-Serie "Star Trek" mit heimischen Stars besetzen dürften, erweisen sie sich bei ihrer Wahl erstaunlich ... kreativ!

Nicht mehr lange, dann feiert "Star Trek" den 50. Geburtstag. Am 8. September 1966 flimmerten die Abenteuer von Captain Kirk und seiner Crew zum ersten Mal über die TV-Bildschirme in den USA und lösten einen Hype aus, der bis heute ungebrochen anhält. Millionen Fans auf der ganzen Welt lassen sich von den Filmen und Serien des "Star Trek"-Universums in fremde Welten entführen.

Auch hierzulande genießt das "Raumschiff Enterprise" Kult-Status. Falls es jemals zu einem deutschen Ableger der Serie kommen würde - wen würden die Zuschauer wohl am liebsten auf der Kommandobrücke sehen?

Til Schweiger muss natürlich an Bord sein

Dieser Frage ging der Pay-TV-Sender Syfy nach und ließ in einer repräsentativen Umfrage sein Publikum wählen, welche deutschen Stars die bekanntesten Rollen übernehmen sollten. Das Ergebnis ist zugleich wenig überraschend und recht extravagant.

19 Prozent der Deutschen würden gerne Veronica Ferres in der Rolle von Lieutenant Uhura sehen. Als Dr. Leonard "Pille" McCoy könnten sich 16 Prozent Dr. Eckart von Hirschhausen vorstellen.

Für die Rolle des Captain Kirk kommt der Umfrage zufolge nur einer in Frage: Til Schweiger. Seinen Kumpel Mr. Spock sollte dann mit Günther Jauch der erklärte TV-Liebling aller Deutschen spielen .

Und wenn sie selbst eine Rolle übernehmen könnten? Dann wären 31 Prozent der Befragten am liebsten Spock, gefolgt von Captain Kirk mit 20 Pronzent.

Syfy zeigt ab dem 8. September alles 79 Episoden von "Raumschiff Enterprise" sowie den Pilotfilm von 1966. Der Serienmarathon startet um 20.15 Uhr und spielt alle Folgen Non-Stop durch. (dh)